Anzeige

7 Nahrungsmittel-Aktien mit Zukunft

In den kommenden Jahrzehnten wird die Weltbevölkerung auch weiterhin zunehmen. Immer mehr Menschen benötigen jedoch auch immer mehr Nahrung. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, setzen Farmer und Unternehmen auf stetig neue Methoden. Auch für Anleger bieten sich hier einige vielversprechende Investmentmöglichkeiten. Diese sieben Nahrungsmittel-Aktien haben laut der Bank of America in den kommenden Jahren ein besonders hohes Potenzial.


Amazon.com
(ISIN: US0231351067)

Amazon kommt einem sicherlich nicht als Erstes in den Sinn, wenn man an Unternehmen im Bereich Lebensmittel denkt. Doch der Online-Händler engagiert sich bereits seit Längerem im Lebensmittelgeschäft. 2017 übernahm der Konzern von Jeff Bezos die Bio-Supermarktkette Whole Foods. In der Folgezeit war Amazon bestrebt, das Vor-Ort-Filialmodell von Whole Foods mit seinem eigenen Online-Distributionskanal zu verknüpfen.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen das kostenlose Depot von Smartbroker*.

Amazons Lebensmittellieferdienst Amazon Fresh bietet mittlerweile bereits über 85.000 Produkte an. Bisher beschränkt sich der Lieferdienst jedoch vor allem auf die großen Städte in den USA, in Europa und in Japan. Allerdings hat Amazon seine Kapazitäten diesbezüglich zuletzt um rund 60 Prozent erweitert und könnte nicht zuletzt durch den Lieferboom infolge der Corona-Krise profitieren.

BRF SA
(ISIN: US10552T1079)

BRF entstand 2009 aus der Fusion zweier brasilianischer Lebensmittelhersteller. BRFs Schwerpunkt befindet sich im Bereich der Geflügelverarbeitung. Dort zählt das Unternehmen zu den größten seiner Art weltweit. Derzeit beläuft sich sein weltweiter Marktanteil bei der Verarbeitung von Geflügel auf rund 20 Prozent. Dies ist insofern wichtig, als das Experten davon ausgehen, dass der Geflügelmarkt bereits in den kommenden fünf bis sieben Jahren erheblich wachsen wird.

BRF würde in dem Fall zu den großen Profiteuren gehören. Aufgrund der derzeitigen Krise ist die Aktie des Unternehmens zudem relativ günstig zu haben. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Kurs der Aktie insgesamt um 55 Prozent eingebrochen. Der Cashflow des Unternehmens ist jedoch trotz der Krise mehr als beeindruckend. Die Experten der Bank of America werten dies als Zeichen, dass die Aktie momentan deutlich unterbewertet ist.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Dover Corp.
(ISIN: US2600031080)

Dover selbst hat nur indirekt etwas mit dem Lebensmittelmarkt zu tun. Das Unternehmen stellt u. a. Kühlanlagen und andere Ausrüstung für die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln her. Aus diesem Grund würde das Unternehmen gleichfalls von einer höheren Nachfrage nach verarbeiteten Lebensmitteln profitieren. Daneben ist das Unternehmen auch in einigen anderen Marktsegmenten wie beispielsweise bei Pumpensystemen und der Filtration tätig, welche zumindest teilweise in der verarbeitenden Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen.

Derzeit bewegt sich der Kurs der Aktie bei 93,50 US-Dollar. In den vergangenen Monaten erholte sich der Aktienkurs von Doser allmählich vom Crash. Die Bank of America geht davon aus, dass der Kurs bis auf 120 Dollar steigen könnte. Dies wäre ein neuer Höchstwert, würde jedoch zum langfristigen Trend der Aktie passen, die in den vergangenen 5 Jahren um beinahe 100 Prozent zugelegt hat.

Elanco Animal Health
(ISIN: US28414H1032)

Bereits der Name von Elanco Animal Health impliziert, dass es sich hierbei um eine ungewöhnliche Wahl für ein Investment im Bereich Nahrungsmittel handelt. Elanco ist in erster Linie im Bereich Gesundheit und Ernährung von Tieren tätig. Dabei beschränkt sich das Unternehmen jedoch nicht nur auf Haustiere, sondern ist auch großflächig im Nutztierbereich unterwegs. Durch die wachsende weltweite Nachfrage nach Fleisch steigt auch der Bedarf an Futtermitteln sowie medizinischer Versorgung für die Tiere.

Gleichzeitig wächst auch die Zahl der Haustierbesitzer rapide an. Auf diese Weise verfügt Elanco über ein zweites Standbein, dem selbst Kampagnen für vegetarische Ernährung nichts anhaben können. Zudem ist Elanco auch in den Emerging Markets stark vertreten, wo die Wachstumszahlen in den kommenden Jahren in diesem Bereich besonders hoch ausfallen könnten.

ℹ️ Auch interessant: Aktien & ETFs: Vegan-Trend verspricht hohe Renditen

IDEXX Laboratories
(ISIN: US45168D1046)

Auch IDEXX Laboratories konzentriert sich auf Haus- und Nutztiere. IDEXX Geschäftstätigkeit verteilt sich dabei auf drei Kategorien. Zum einen stellt das Unternehmen Laboranalysegeräte für Haustiere her. Ferner bietet IDEXX eine Reihe von Produkten für die Erkennung von Krankheiten bei unterschiedlichen Nutztieren her. Zudem betätigt sich das Unternehmen bei der Messung mikrobiologischer Parameter in Wasser und Milch.

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Produkten von IDEXX stark gestiegen. Das Unternehmen befindet sich auch in einer sehr guten Position, um in den kommenden Jahren von der wachsenden Nutztierhaltung zu profitieren. Ein Blick auf den Aktienkurs zeigt, dass es sich hierbei um einen regelrechten Überflieger handelt. Mit einem Kurszuwachs von rund 356 Prozent innerhalb der letzten fünf Jahre weist die Aktie von IDEXX eine enorm starke Performance auf. Zudem konnte auch der Corona-Crash der Aktien kaum etwas anhaben.

Kroger Co.
(ISIN: US5010441013)

Hierzulande mag Kroger eher unbekannt sein. Allerdings handelt es sich dabei um die größte Lebensmittel-Supermarktkette der USA. In den Vereinigten Staaten betreibt der Konzern unzählige Supermärkte, Convenience-Stores und Supermarkttankstellen. Gleichzeitig wagt das Unternehmen jedoch auch einen Schritt in die digitale Zukunft und reagiert damit auf die sich ändernden Kaufgewohnheiten zahlreicher US-Amerikaner.

Kroger plant die Eröffnung seiner eigenen digitalen Marktplattform für Lebensmitteleinkäufe. Dabei arbeitet das Unternehmen mit Mirakl zusammen, welches sich auf E-Commerce spezialisiert. Bereits diesen Herbst soll die Plattform an den Start gehen. Sollten die Corona-Fallzahlen im Herbst weiter ansteigen, dürfte sich zumindest Kroger gleich von Beginn an über eine hohe Nachfrage seines Online-Angebots freuen.


Walmart
(ISIN: US9311421039)

Walmart ist laut Forbes Fortune-500-Liste das derzeit umsatzstärkste Unternehmen der Welt. Dieses Jahr belief sich der Umsatz auf über 500 Milliarden Dollar. Weltweit beschäftigt der Konzern rund 2,2 Millionen Mitarbeiter. In den vergangenen Monaten gelang es dem Unternehmen, im Lebensmittelbereich weitere Anteile hinzuzugewinnen. Ferner ist das Unternehmen mittlerweile auch beim E-Commerce gut aufgestellt.

In den USA belegt Walmart beim Online-Handel nach Amazon den zweiten Platz. Auch hier sind die Zahlen zuletzt deutlich angestiegen. Im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie belieferte Walmart viermal mehr Kunden. Vor allem im Lebensmittelbereich konnte sich Walmart stark verbessern. Derzeit bewegt sich die Aktie bei rund 111 Dollar. Die Bank of America sieht jedoch Potenzial für bis zu 150 Dollar.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich