Drei ETFs, die deinem Depot mehr Würze verleihen 

Das Investieren mit ETFs erfreut sich großer Beliebtheit. In den letzten Jahren stieg das Investitionsvolumen in Exchange Traded Funds kontinuierlich an. Die meisten Anleger setzen auf einen breit gestreuten All Countries World ETF oder den MSCI World. Alternativ mischen manche Investoren die Emerging Markets in das Depot.

Das Grundgerüst überzeugt. Mit einem Welt-ETF werden Anleger eine ordentliche Rendite einfahren. Wer jedoch den Markt langfristig schlagen möchte, sollte weitere ETFs auswählen. Im folgenden Beitrag haben wir uns drei ETFs angeschaut, mit denen du deinem Depot mehr Würze verleihen kannst.

iShares Healthcare Innovation ETF

Es gibt viele gute Gründe, die Pharmabranche und das Gesundheitswesen im eigenen ETF-Depot etwas höher zu gewichten. Schließlich gibt es zahlreiche Megatrends, die für eine steigende Nachfrage im Gesundheitssektor sorgen dürften. Dies ist beispielsweise auf die wachsende Weltbevölkerung oder die steigende Lebenserwartung zurückzuführen. Technologische Innovationen und medizinische Entdeckungen werden die Gesundheitsversorgung der Zukunft prägen.

Der iShares Healthcare Innovation ETF (ISIN: IE00BYZK4776) bietet Zugang zu Unternehmen, die weltweit tätig sind und sich auf die Weiterentwicklung der medizinischen Behandlung konzentrieren. Der ETF verfolgt einen modernen Ansatz und streut das Risiko breit. Kein Wunder, dass sich mittlerweile fast zwei Milliarden Euro im ETF befinden. Prägende Trends im ETF sind die Genomic Revolution oder mRNA-Technologie.


VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF

Für etwas mehr Würze in deinem Depot sorgt auch der VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF (ISIN: IE00BYWQWR46). Dieser bildet den zugrunde liegenden Index physisch ab. Mittlerweile sind fast eine Milliarde Euro in den VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF investiert. Dieser setzt auf den Megatrend Gaming. Schließlich ist das Wachstum in dieser Branche enorm. Immer mehr Gelder fließen in die Gaming- und eSports-Branche.

Im VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF befinden sich Unternehmen, die mindestens die Hälfte ihres Umsatzes mit Videospielen erzielen. Allerdings landen nicht nur ausschließlich Spieleentwickler im ETF. Beispielsweise gehören auch die Halbleiterhersteller NVIDIA (WKN: 918422) oder AMD (WKN: 863186) zur Top 5 nach ETF-Gewichtung. Nichtsdestotrotz handelt es sich beim VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF um ein aussichtsreiches Investment.


HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce ETF

Der dritte ETF im Bunde ist der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce ETF (ISIN: IE00BFYN8Y92). Dieser bildet Unternehmen ab, die in den Schwellenländern im E-Commerce und Internet tätig sind. Dabei kann es sich um Social Media, Online-Einzelhändler, Digitales Payment oder Online Gaming handeln. Der Wohlstand in den Schwellenländern wächst weiterhin stark. An dieser Entwicklung können Anleger mit dem HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & Ecommerce ETF partizipieren.

Fast 80 % der Unternehmen im ETF stammen aus Asien. Nur ein geringfügiger Teil sind in Afrika oder Südamerika tätig. Die vier größten Unternehmen stammen allesamt aus China. Dabei handelt es sich um die beiden großen Internet-Giganten Alibaba (WKN: A117ME) und Tencent (WKN: A1138D), den größten Lieferdienst der Welt Meituan Dianping (WKN: A2N5NR) und das E-Commerce-Unternehmen JD.com (WKN: A112ST).

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here