Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Anzeige

Judith Williams: Die wichtigsten Tipps der DHDL-Jurorin

Judith Williams kennen die meisten Menschen entweder vom Home Shopping Kanal QVC oder der beliebten Gründershow „Die Höhle der Löwen“, die seit 2014 auf VOX über die deutschen Fernseher flimmert. Doch die Deutsch-Amerikanerin kann mehr als Fernsehen: Sie ist Unternehmerin, Buch-Autorin, Investorin, Botschafterin und ehemalige Opernsängerin. Und sie hat zahlreiche Tipps parat, um auch Newcomern den Weg ins Geschäftsleben zu erleichtern.


Die Anfänge: Wenn es passt, gibt es kein „zu früh“

Judith Williams wurde am 18. September 1971 in München als Tochter eines Opernsängers geboren. Schon früh wusste sie, dass sie in dessen Fußstapfen treten wollte: Mit nur vier Jahren stand das Vater-Tochter-Gespann bereits gemeinsam auf der Bühne. Später studierte die heute 48-Jährige klassischen Gesang in Köln und Ballett in London, hatte zahlreiche Auftritte und Rollen in Musicals und Opernstücken, unter anderem in „West Side Story“ und „Die Zauberflöte“. Denn Judith Williams wusste schon damals: Es ist nie zu früh, seiner Passion zu folgen.

➡ Auch interessant: Frank Thelen: Seine 10 wichtigsten Tipps zum Erfolg

Sie folgte ihrem eigenen Rat und wurde 1995/96 schließlich als festes Ensemblemitglied am Theater Hagen engagiert. Eine Krankheit brachte sie schließlich dazu, ihren ersten Berufstraum aufgeben zu müssen. So fand Judith Williams zu ihrer zweiten Leidenschaft: dem Verkaufen. Und dabei lernte sie auch, sich von Rückschlägen nicht unterkriegen zu lassen.

Der zweite Berufsweg: Akzeptieren, was man nicht ändern kann

Mitte der Neunziger Jahre wurde Judith Williams wegen einer Tumorerkrankung mit Hormonen behandelt. Diese führten dazu, dass ihre Stimme stark beeinträchtigt wurde und sie ihre Karriere als professionelle Sopranistin beenden musste. Für Judith kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Sie machte weiter und fand einen alternativen Weg: als Verkaufs-Moderatorin beim Teleshopping Kanal QVC, wo sie die „Morning Show“ übernahm.

Judith Williams Karriere verlief also keineswegs geradlinig: Vielmehr machte sie aus der Not eine Tugend, weigerte sich, ihr Schicksal zu einem Manko zu machen und schlug einen anderen Weg ein. Und der brachte sie an die Spitze der Verkaufs-Charts, an der sie heute ist.

Risiken wollen eingegangen werden: Verantwortung muss übernommen werden

Anfang 2019 nahm Judith Williams als Kandidatin beim Promi Special der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ teil und schlug sich tapfer bis zur 500.000 Euro Frage durch. Bis dahin hatte sie bereits mehrere Male mutig gezockt und stets die richtigen Entscheidungen getroffen. Deshalb wollte sich die Unternehmerin auch dieses Mal auf ihr Bauchgefühl verlassen – doch das Glück verließ sie. Judiths Gewinn schmälerte sich von einer halben Million Euro auf einen kleinen Trostpreis von 500 Euro. Eine Schmach: „Der Moment war schrecklich“, erinnert sich Williams zurück. Denn das Geld sollte, wie beim Promi Special üblich, an einen guten Zweck gespendet werden.

Doch wie so oft rappelte sich Judith Williams auch dieses Mal wieder auf und übernahm Verantwortung. „Ich mache es wieder gut“, versprach sie. Und kündigte an, ihren persönlichen Gewinn aus ihrem zu dieser Zeit neuen Buch Wie Träume fliegen lernen* an den RTL Spendenmarathon zu spenden. Dieses Projekt hatte Judith Williams zuvor ausgewählt, um es mit ihrem „Wer wird Millionär?“ Gewinn zu unterstützen.

Judith Williams weigerte sich also, ihre Schmach vor Millionen vor TV-Zuschauern hinzunehmen, sondern drehte das Erlebnis zu etwas Positivem: Die DHDL-Unternehmerin zeigte Herz und dass man mit Engagement so einiges wieder gutmachen kann.

Ein Talent ist nicht genug: Judith Williams zeigt ihre vielen Gesichter

Wie bereits erwähnt, ist Judith Williams vielseitig begabt: Neben ihrer Leidenschaft, dem Singen und ihrem wohl größten Talent, dem Verkaufen, wagt sich die Deutsch-Amerikanerin an weitere, breitgefächerte Projekt und zeigt: Man kann alles schaffen, wenn man viel Zeit und Mühe hineinsteckt!

Wie Träume fliegen lernen von Judith Williams

Eines ihrer zahlreichen Talente ist das Moderieren. So ist sie unter anderem seit 2019 als Moderatorin der Sendung „Mein Lied für dich“ beim ZDF angestellt. Auch Schreiben liegt Judith Williams: 2013 erschien ihre Autobiografie „Stolpersteine ins Glück: Die Queen des Teleshoppings und ihr Weg an die Spitze“, 2018 folgte die Biografie „Wenn Träume fliegen lernen“. Und auch in der Kosmetik-Branche mischt Judith Williams seit vielen Jahren ordentlich mit: Neben einer eigenen Kosmetiklinie auf QVC sowie beim Drogeriemarkt DM gründete die DHDL-Jurorin im März 2011 ein eigenes Schönheitsinstitut in München.

➡ Auch interessant: Ralf Dümmel: Die 10 wichtigsten Tipps des DHDL-Jurors

Und das war noch nicht alles! 2018 überraschte Judith Williams erneut die gesamte deutsche TV-Landschaft, als sie beim RTL Tanzformat „Let’s Dance“ mitmachte und eine Höchstpunktzahl nach der anderen abräumte. Am Ende ging sie mit Tanzpartner Erich Klann als Zweitplatzierte aus dem Rennen. Nur Komiker Ingolf Lück konnte Judith Williams‘ Leistung noch toppen.

 

Judith Williams zeigt also: Einem Talent oder einer Leidenschaft nachzugehen, ist ein guter Weg. Doch sich breit aufzustellen und vielen unterschiedlichen Pfaden zu folgen, kann sogar noch besser sein. Denn es erweitert den Horizont und steigert die Möglichkeiten der Karriere.

Wenn nichts mehr geht, geht gute Laune

Vor allem bei „Die Höhle der Löwen“ fiel Judith Williams vor allem durch eines auf: ihre gute Laune und ihr immerzu freundliches Wesen. Das grenzte sie häufig von ihren Mitjuroren wie Frank Thelen und Dagmar Wöhrl ab und sorgte dafür, dass Judith Williams schnell zum Publikums- und Kandidatenliebling wurde.

Denn Judith Williams weiß: Gute Laune kann nicht nur ansteckend sein, sie bringt im Leben auch oft weiter und hat positive Auswirkungen auf die Leistung anderer. Während sich viele Kandidaten bei DHDL etwa durch Persönlichkeiten wie Nils Glagau und seinem eher forschen Auftreten einschüchtern ließen, blieb Judith Williams immer freundlich und interessiert und sorgte so dafür, dass sich so mancher doch noch fing und seinen Pitch erfolgreich zu Ende führen konnte.

Fazit: Problemlöserin, Alleskönnerin, Risikoliebhaberin und Gute-Laune-Mensch Judith Williams

Fassen wir noch einmal zusammen, was Start-ups und angehende Geschäftsleute, aber auch jeder von uns von Judith Williams lernen kann:

  1. Wer für etwas brennt, sollte seiner Leidenschaft auf direktem Weg folgen.Wenn das
  2. Schicksal deine Pläne durchkreuzt, müssen eben andere Wege gefunden werden.
  3. Wer ein Risiko eingeht und verliert, muss Schadensbegrenzung betreiben.
  4. Wer viel lernt, kann viel – und hat in Zukunft viele Möglichkeiten.
  5. Egal, was man tut: Immer freundlich bleiben!

Judith Williams hat zwar schon viel von sich gezeigt, wir dürfen aber mit Sicherheit auch weiterhin gespannt bleiben, welches Projekt das Verkaufs-Genie und Multitalent als nächstes angehen wird. Bei Judith Williams wird es eben nie langweilig!


Das neue Buch: Wie Träume fliegen lernen

Mit einem Augenzwinkern erzählt sie aus ihrem vielseitigen Alltag und ihrer Karriere – will Frauen darin bestärken, trotz aller Hindernisse ihren Visionen zu folgen.
Von einem ist Judith Williams absolut überzeugt: Träume sind dazu da, verwirklicht zu werden. Und das funktioniert sogar. Sie hat es selbst vorgemacht – und gibt ihre Erfahrungen jetzt an andere weiter. Denn: „Wir sind hier, um uns zu verbinden, gegenseitig zu stärken und Mut zu machen!“

Zum Buch*


Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich