Kurssprung bei Fermentalg-Aktie – Was ist beim Algen-Spezialisten los?

Lange Zeit galt die Aktie des französischen Biotech-Unternehmens Fermentalg als Geheimtipp. Das Unternehmen ist Spezialist für Algen, einem riesigen Zukunftsmarkt. Doch der erwartete Kursaufschwung kam lange nicht. Dann ging es – Anfang des Jahres – plötzlich fast 200 Prozent nach oben. Jetzt bröckeln die Kurse wieder. Was ist das los?


Solide Geschäftsidee

Mithilfe von Algen produziert das Unternehmen natürliche Farbstoffe für die Lebensmittelindustrie, alternative Proteine und veganes Omega-3. Außerdem sollen die Algen dabei helfen, CO2 aus der Luft zu filtern. Ein erster Feldversuch gemeinsam mit dem Versorger Suez läuft vielversprechend. Auch Biokraftstoffe könnten eventuell so hergestellt werden.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

Kein Wunder also, dass das Unternehmen von mehreren Fachblättern empfohlen wurde. Es gibt aber auch Schattenseiten. Die Firma macht seit Jahren nur Verluste. 2019 lag der sogar fast doppelt so hoch wie 2018. Immerhin konnten die Umsatzerlöse deutlich gesteigert werden, von 0,25 auf 1,89 Millionen Euro.

Woher kommt die Hausse?

Die Kursexplosion begann mit der Meldung, dass der Umweltkonzern Suez mit Fermentalg ein Gemeinschaftsunternehmen gründen wolle, um die CO2-Abscheidung voranzutreiben. Beide hatten vorher schon im Rahmen von Pilotprojekten zusammengearbeitet. Die Nachricht weckte nicht nur die Hoffnung auf Umsatzsteigerungen, sondern machte das Unternehmen auch deutlich bekannter.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


Aber warum sind die Kurse anschließend wieder gefallen? Vermutlich haben viele Anleger die hohen Kurse genutzt, um auszusteigen. Wer schon länger mit an Bord war, hat vor allem Kursrückgänge erlebt. Der Kurs erreichte auch auf dem Höhepunkt der Hausse mit 4,22 Euro nicht annähernd den Kurs von 2014, als die Aktie mit 9,00 Euro gestartet war. Für viele frustrierte Anleger war das die Gelegenheit auszusteigen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

Sind die niedrigen Kurse Kaufkurse?

Bietet der Kursrückgang Gelegenheit zum Einstieg? Aktuell fällt die Aktie vor allem, etwas abzuwarten wird vermutlich nicht schaden.

Grundsätzlich bietet Fermentalg nach wie vor interessante Produkte. Es könnte kräftig an den Megatrends vegane Ernährung, CO2-Reduktion und Ernährungssicherung mitverdienen. Aber die Risiken sind ebenfalls hoch. Dem Unternehmen könnte zu früh das Kapital ausgeben. Dass die Firma an der französischen Mittelmeerküste in der Nähe von Bordeaux beheimatet ist und nicht in der Bay Area, rund um Seattle oder bei Boston könnte ein Nachteil sein, wenn es darum geht, neues Kapital zu bekommen oder Partner zu finden.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Alternative: ETFs

Mehr Risikostreuung bieten ETFs, beispielsweise zum Thema Biotechnologie oder auf den Future of Food Index.

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here