Anzeige

L&G Battery Value-Chain ETF: Top oder Flop?

Dem Elektroauto gehört die Zukunft. Mit alternativen Technologien steigt auch der Bedarf an Batterien. Spezielle Akkus müssen her, die eine lange Lebensdauer aufweisen und hohe Reichweite garantieren. Die führenden Batteriehersteller der Welt haben eine glorreiche Zukunft vor sich, sofern sie den Herausforderungen der Zeit gerecht werden und sich im Wettbewerb durchsetzen können. Marktchancen sind somit durchaus vorhanden – wenn Anleger von Batterie-Aktien profitieren wollen, kommt ein ETF in Betracht: der L&G Battery Value-Chain ETF (ISIN: IE00BF0M2Z96).


Erneuerbare Energie und Batterie-Bedarf

Im 21. Jahrhundert liegt der Fokus auf einem nachhaltigen Bewusstsein und mehr Umweltschutz. Während jahrhundertelang Braunkohle, Erdöl und Co. dominierten, wächst die Bedeutung von regenerativen Energiequellen kontinuierlich. Die zahlreichen Vorteile sind eindeutig – dennoch gibt es auch einen entscheidenden Nachteil. Die Energiewelt der Zukunft benötigt hochwertige Lösungen zur Speicherung von Energie. Die Batterien stehen im Mittelpunkt des Green New Deals und einer nachhaltigen Zukunft. Die Nachfrage nach Batterien könnte bis zum Jahr 2030 über 10x mehr als heute betragen. Als Rohstoff des 21. Jahrhunderts kommt Lithium große Bedeutung zu, da das Leichtmetall in vielen Batterien verbaut ist.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Allgemeines zum L&G Battery Value-Chain UCITS ETF

Beim L&G Battery Value-Chain ETF handelt es sich um den größten Batterie-ETF der Welt. Die Fondsgröße beläuft sich im November 2018 auf 234 Millionen Euro. Die Abbildung des zugrundeliegenden Index erfolgt physisch, die Erträge des ETFs werden unmittelbar wieder investiert. Mit einer Kostenquote von 0,49 % TER bewegt sich der 2018 aufgelegte ETF im Mittelfeld. 33 Positionen sind im ETF enthalten, der sein Fondsdomizil in Irland hat.

Die Anlagestrategie

Mit dem ETF sollen Anleger diversifiziert in Batterie-Aktien investieren, die Anbieter von bestimmten Speichertechnologien (Batterien) sind oder in die Minen, die die Metalle produzieren, die hauptsächlich für die Produktion von Batterien benötigt werden. Der ETF legt auf eine langfristige Anlage-Strategie wert und weist eigenen Angaben zufolge ein hohes Wachstumspotential auf.


Branchen-Allokation und geografische Gewichtung

Bei der Branchen-Allokation des ETFs gibt es vier große Branchen, die den ETF dominieren. Mit fast 35 % ist die Konsumgüterbranche die Größte. Anschließend folgen mit jeweils ca. 25 % Industrie und Materials. Die Informationstechnologie ist mit 15 % die vierte große Branche.

Der geografische Fokus des ETFs liegt in den Vereinigten Staaten von Amerika. Fast ein Viertel aller enthaltenen Unternehmen stammen aus den USA. Nichtsdestotrotz ist der Anteil überschaubar – bei vergleichbaren ETFs beläuft sich der US-Anteil nicht selten auf 50-90 %. Nach den USA kommt Japan mit ebenfalls mehr als 20 %. Australasien, die Eurozone und die Schwellenländer Asiens machen zu 10-14 % den Batterie-ETF aus.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Die größten Positionen im ETF

Mit jeweils 6,2 % sind zwei namhafte Elektroauto-Hersteller der Welt die größten Positionen im Batterie-ETF. Das US-amerikanische Unternehmen Tesla (WKN: A1CX3T) und der chinesische Konkurrent BYD (WKN: A0M4W9) stellen beide eigene Batterien für ihre Elektrofahrzeuge her. Mit dem israelischen Energieunternehmen SolarEdge (WKN: A14QVM), dem südkoreanischen Chemiekonzern LG Chem Ltd. (WKN: 659109) und dem chinesischen Batteriehersteller Tianneng Power (WKN: A0MS64) gibt es weitere Schwergewichte aus dem globalen Batteriemarkt, die zwischen 4,5 und 4,8 % des ETFs ausmachen. Mit Daimler (WKN: 710000) gibt es auch ein deutsches Unternehmen, welches mit 3,7 % in der Top 10 des L&G Battery Value-Chain UCITS ETF vertreten ist.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos

Die Performance

Seit seiner Auflage im Jahr 2018 konnte der Batterie-ETF eine ordentliche Performance erzielen. Bis heute stehen annualisierte 12,83 % pro Jahr zu Buche. Im letzten Jahr vollzog der ETF eine fulminante Wertentwicklung. Über 45 % in einem Jahr sind eine wahre Erfolgsgeschichte. In den letzten sechs Monaten wuchs der ETF sogar um fast 60 %. Lediglich das erste Jahr nach der Auflage in 2018 war mit -16,54 % kein Erfolg.


Lohnt sich der Batterie-ETF?

Fast 13 % durchschnittliche Rendite pro Jahr können sich sehen lassen. Lediglich im ersten Jahr konnte der L&G Battery Value-Chain UCITS ETF nicht seinem Anspruch gerecht werden. Mit 33 Positionen und einem Top-10-Anteil von über 45 % ist der ETF ausreichend diversifiziert. Es handelt sich um einen Themen-ETF, der es Anlegern vereinfacht, diversifiziert in eine Branche zu investieren, die zukünftig überdurchschnittlich performen könnte.

Der Trend zum Elektroauto ist ungebrochen – somit werden auch die Batteriehersteller in Zukunft höhere Einnahmen erzielen. Trotz starker Performance in diesem Jahr scheint der Batterie-ETF für die langfristige Geldanlage geeignet. Mit einem Sparplan lassen sich erste Positionen kaufen, um in den Batterie-Trend einzusteigen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Der L&G Battery Value-Chain UCITS ETF im Überblick:

  • Name: L&G Battery Value-Chain UCITS ETF
  • ISIN: IE00BF0M2Z96
  • WKN: A2H5GK
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,49 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 18.01.2018
  • Fondsgröße: 234 Mio. EUR (Stand: 18.11.2020)
  • Handelbar bei (Auswahl): Smartbroker*, Scalable Capital*, DKB*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

Anzeige

Auch interessant

Anzeige
ETF-Konto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich