-15 % in 2021: Von diesem Länder ETF würde ich aktuell die Finger lassen

Der gesamte Aktienmarkt entwickelte sich im laufenden Jahr positiv. Trotz zwischenzeitlicher Korrekturen notieren die meisten ETFs auf Jahressicht im Plus. Doch nicht jeder ETF war für Investoren ein gutes Investment im Jahr 2021. Ein Länder-ETF hat in den ersten vier Monaten über 15 % seines Werts verloren. Im folgenden Beitrag schauen wir uns den schlechtesten Länder-ETF des Jahres ein wenig genauer an, von dem ich aktuell die Finger lassen würde.

Der schlechteste Länder-ETF im Jahr 2021 ist …

… der iShares MSCI Turkey UCITS ETF (ISIN: IEOOB1FZS574). Im laufenden Jahr schnitten die Länder-ETFs für die Türkei am schlechtesten ab. Da spielt es eine vernachlässigbare Rolle, welcher ETF-Anbieter hinter dem Produkt steht. Folglich habe ich mir hier den ETF des Marktführers iShares herausgegriffen. Dieser verlor im laufenden Jahr 15 % seines Werts.

Allgemeines über den ETF

Beim iShares MSCI Turkey UCITS ETF handelt es sich um einen physischen ETF. Die Fondsgröße ist mit knapp über 100 Millionen Euro überschaubar groß. Die TER-Kostenquote beträgt 0,74 %. Insgesamt befinden sich aktuell 14 Positionen im iShares MSCI Turkey UCITS ETF. Naturgemäß ist die Top 10 mit über 85 % stark gewichtet.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Die Anlagestrategie

Der iShares MSCI Turkey UCITS ETF legt seinen Fokus auf die türkische Wirtschaft. Folglich bildet der ETF den MSCI Turkey Index ab. Darin befinden sich die größten Unternehmen aus der Türkei, die an der Börse gelistet sind. Die Gewichtung erfolgt nach der Marktkapitalisierung des Freefloats.

Die Performance

Seit seiner Auflage im Jahr 2006 hat der iShares MSCI Turkey UCITS ETF eine negative Rendite erzielt. Insgesamt verlor der ETF pro Jahr im Durchschnitt 3 % seines Werts. Im Corona-Jahr 2020 gab es sogar einen Rückgang von über 16 %. In diesem Jahr stehen schon wieder fast – 16 % zu Buche. Insgesamt hat sich der ETF-Kurs in den letzten fünf Jahren fast halbiert.

Die Zusammensetzung

Die 14 Positionen aus dem iShares MSCI Turkey UCITS ETF stammen natürlich allesamt aus der Türkei. Mit über 25 % Gewichtung sind die Finanz-Unternehmen am stärksten gewichtet. Im Anschluss folgen mit 22 % die Industriekonzerne. Zudem haben Nichtzyklische Konsumgüter und Materialien ebenfalls einen zweistelligen ETF-Anteil.

Sollte man jetzt bei diesem Länder-ETF zuschlagen?

Viele Anleger könnten auf die Idee kommen, dass der iShares MSCI Turkey UCITS ETF nun ein Kauf ist. Doch nicht immer folgt nach einer starken Korrektur gleich der nächste Aufschwung. Vielmehr offenbart auch die langfristige Entwicklung ein trauriges Bild. Seit der Auflage im Jahr 2006 büßte der iShares MSCI Turkey UCITS ETF schließlich jährlich im Durchschnitt 3 % seines Werts ein.


Zugleich sind die wirtschaftlichen Probleme der Türkei offensichtlich. Zwar wuchs die türkische Wirtschaft trotz Corona-Pandemie um fast 2 % – ein besseres Wirtschaftswachstum gab es in der G20 nur in China. Allerdings ist das Wirtschaftswachstum insbesondere auf die Politik des billigen Geldes zurückzuführen. Boomende Kredite kurbeln den Finanzsektor an. Die wirtschaftliche Erholung erfolgt jedoch ungleich. Während der Finanzsektor überdurchschnittlich wächst, schrumpfen Bausektor oder Tourismus-Branche. Die Landeswährung Lira verliert zunehmend an Wert, das Vertrauen in den türkischen Präsidenten schwindet.

Obgleich eine Erholung des ETF-Kurses möglich ist, stehen bessere Alternativen zur Verfügung. Wenn ich mit einem Länder-ETF eine überdurchschnittliche Performance erzielen möchte, würde ich beispielsweise auf asiatische Schwellenländer setzen. Der iShares MSCI EM Asia ETF (ISIN: IE00B5L8K969) ist beispielsweise eine Alternative, dessen Zukunft ich deutlich positiver beurteile.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.