3 Finanz-Aktien für das nächste Jahrzehnt  

Das Wachstum der Finanzbranche liegt im Durchschnitt der Weltwirtschaft. Viele Anleger meiden diesen Sektor – die Finanzkrise lässt grüßen. Dennoch ist die Finanzbranche breit aufgestellt. Hier tummeln sich Banken, Zahlungsdienstleister, Vermögensverwalter, Börsen und Co.

Aktuell befindet sich die Finanzbranche in einem tiefgreifenden Wandel. Weltweit disruptieren FinTechs das traditionelle Bankengeschäft. Die Digitalisierung bietet für Unternehmen große Chancen und noch größere Herausforderungen.

Da fällt es manch einem Anleger naturgemäß schwer, die richtigen Finanz-Aktien auszuwählen. Im folgenden Beitrag haben wir uns einmal angeschaut, welche Finanz-Aktien für das nächste Jahrzehnt eine gute Wahl sein könnten.

DBS Group (WKN: 880105)

Bei der DBS Group handelt es sich um die größte Bank in Südostasien. Der Sitz des Unternehmens ist in Singapur. Damit befindet sich die DBS geografisch in einer guten Lage. Schließlich ist die Kombination aus niedrigen Steuern, Unabhängigkeit und Nähe zur Wachstumsregion Asien für die Zukunft aussichtsreich. Wenn die Wirtschaft floriert, profitieren meist auch die Banken. Dies könnte auf den asiatischen Kontinent und die DBS Group im nächsten Jahrzehnt zutreffen.

In den letzten zehn Jahren wuchs der Umsatz der DBS Group unterschiedlich. Im Mittel steht ein durchschnittliches Umsatzwachstum von gut 6 % in den letzten fünf Jahren. Die Prognosen gehen davon aus, dass das Wachstum in den nächsten Jahren leicht ansteigen dürfte.

Zugleich gibt es von der DBS Group eine Dividende. Diese wird seit über 30 Jahren an die Anleger ausgeschüttet. Allerdings ist die Bank aus Singapur kein zuverlässiger Dividendenzahler, da die Höhe kaum absehbar ist. Dies bietet jedoch auch Chancen – schließlich schüttet die DBS eben nur das Geld aus, was nicht besser in das eigene Unternehmen und Wachstum investiert werden kann.

Die DBS setzt im Bankensektor Maßstäbe bei der Digitalisierung. Somit stehen die Chancen nicht allzu schlecht, dass die DBS Group die kommende Disruption der Finanzbranche überleben und sogar davon profitieren wird. Beispielsweise gibt es ein eigenes Apple Pay-System und eine Kryptobörse.


PayPal (WKN: A14R7U)

PayPal ist ein US-amerikanischer Finanzdienstleister, der aussichtsreich für das kommende Jahrzehnt positioniert ist. Seit 2015 verdoppelte sich die Anzahl der Nutzer. Zugleich integriert das Unternehmen immer weitere Services in das eigene Produktangebot. Mittlerweile können die User nicht nur Geld in Echtzeit verschicken, sondern auch mit Kryptowährungen handeln. Die in den USA beliebte Venmo-App könnte ebenfalls hierzulande ein Erfolg werden. Damit lassen sich die Kosten transparent und schnell unter Freunden aufteilen.

Die starke Kundenbasis, das enorme Wachstum und der Megatrend bargeldloses Zahlen könnten PayPals Aktienkurs in Zukunft befeuern. Das Volumen der bargeldlosen Zahlungen stieg jährlich zweistellig. Dies dürfte sich nach der Corona-Pandemie eher noch beschleunigen.


BlackRock (WKN: 928193)

Bei BlackRock handelt es sich um den weltweit größten Vermögensverwalter. Das US-amerikanische Unternehmen verwaltet mehr als das Doppelte des deutschen Bruttoinlandprodukts. Dabei verdient der Vermögensverwalter den überwiegenden Teil mit Gebühren für die eigenen Investment-Produkte – ganz gleich, ob Fonds oder ETFs. Der ETF-Boom der letzten Jahre hat das Wachstum von BlackRock beschleunigt.

Darüber hinaus ist der größte ETF-Anbieter der Welt innovativ aufgestellt. Der Supercomputer Alladin wurde bereits vor 20 Jahren als Finanzsoftware entwickelt. BlackRock kann somit automatisch das Risiko bestimmter Geldanlagen berechnen. Da die Analyse von Risiken in der Finanzbranche bedeutsam ist, hat BlackRock einen entscheidenden Vorteil.

Die fast schuldenfreie Bilanz und die zweistellig wachsenden Gewinne sind Garant für eine aussichtsreiche Zukunft. Darüber hinaus setzt der US-Vermögensverwalter zunehmend auf den Nachhaltigkeitstrend, der im nächsten Jahrzehnt noch bedeutsamer werden dürfte.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.