30 % Plus – Steinhoff Aktie startet durch

Der Kurs der Steinhoff-Aktie (ISIN: NL0011375019) ist seit gestern um knapp 31 Prozent gestiegen. Ein Unternehmen hatte seine Sammelklage gegen Steinhoff aufgrund des zurückliegenden Finanzskandals zurückgezogen.


Seit Längerem ringt der südafrikanisch-deutsche Handelskonzern mit rund 90 Schadenersatzklagen. 2017 war bei dem Unternehmen ein milliardenschweres Bilanzloch zutage getreten. Der Wert der Steinhoff-Aktie war daraufhin um gut 98 Prozent eingebrochen.

Bis heute ist Steinhoff bemüht, sich selbst zu sanieren. Diverse Firmentöchter und Geschäftsbeteiligungen wurden bereits infolge der Sanierungsbemühungen veräußert. Gleichzeitig sah sich Steinhoff jedoch auch mit zahlreichen Sammelklagen von geprellten Aktionären konfrontiert.

Nun scheint dem Unternehmen zumindest an dieser Front ein Durchbruch gelungen zu sein. Noch im Juli hatten die Kläger ein Vergleichsangebot von Steinhoff ausgeschlagen. Nun hat das Unternehmen sein Angebot nochmals um umgerechnet 185 Millionen auf nunmehr 1,43 Milliarden Euro aufgebessert.

Die Hamilton-Klägergruppe, welche rund 14.000 hauptsächlich südafrikanische Kleinanleger, Pensionsfonds und Vermögensverwalter vertritt, hat daraufhin ihr Einverständnis mit dem Vergleichsangebot von Steinhoff signalisiert.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Steinhoff-Aktie weiter auf Erholungskurs

Die Steinhoff-Aktie konnte sich bereits in den vergangenen Monaten um rund 150 Prozent erholen. Gleichfalls ist das Papier noch sehr weit davon entfernt, seinen Status als Penny Stock hinter sich zu lassen.

Aufgrund der fragilen finanziellen Situation des hoch verschuldeten Unternehmens ist eine Beilegung der zahlreichen Schadensersatzklagen für Steinhoff von enormer Bedeutung. Mit einer endgültigen Entscheidung wird noch in diesem Jahr gerechnet. Bereits in der Vergangenheit hatte der Kurs der Steinhoff-Aktie empfindlich auf Neuigkeiten mit Bezug auf die diversen Sammelklagen reagiert.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.