Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs
/ News /
40 Prozent in einer Woche – Warum dieser ETF gerade durch die Decke geht
40 Prozent in einer Woche – Warum dieser ETF gerade durch die Decke geht
Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Die Türkei befindet sich weiterhin im Griff der Lira-Krise. Doch während die heimische Währung schwächelt, eilt der türkische Aktienmarkt von einem Rekord zum nächsten. Besonders ein ETF konnte zuletzt massiv profitieren. Bietet sich Anlegern hier eine Chance, oder entpuppt sich die Kursexplosion gar als Trugschluss?


Am 16. Dezember hatte der ISE 100, der wichtigste Aktienindex der Türkei, mit 2.244 Punkten einen historischen Rekord aufgestellt. Es war der Höhepunkt einer zweimonatigen Kursrallye, in deren Zuge der türkische Aktienmarkt von einem Kursrekord zum nächsten geeilt war. Seit Mitte Oktober war der ISE 100 um rund 60 Prozent nach oben geklettert.

Was die Hausse am türkischen Aktienmarkt noch wesentlich beeindruckender machte, ist die Tatsache, dass sich der Kursaufschwung vor dem Hintergrund einer sich immer weiter verschärfenden Währungskrise abspielt.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Schwache Lira lässt Aktienkurse explodieren

Innerhalb eines Jahres hat die türkische Lira gegenüber dem US-Dollar rund 60 Prozent an Wert eingebüßt. Zwar hatte die türkische Regierung zuletzt Stützungsmaßnahmen beschlossen, welche den Wertverfall zumindest vorerst stoppen und die Lira wieder etwas stabilisieren konnten. An den grundlegenden Problemen der Lira ändert dies jedoch nichts. Besonders der massive Glaubwürdigkeitsverlust der türkischen Notenbank hatte den Wertverfall zuletzt nochmals erheblich beschleunigt.

Zuletzt war es jedoch genau eben jener Wertverlust, welcher den türkischen Aktienmarkt haussieren ließ. Wie passt das zusammen? Tatsächlich gibt es gleich mehrere Gründe, weshalb eine schwächelnde Lira gut für den türkischen Aktienmarkt gewesen ist.

Durch den massiven Wertverlust der eigenen Währung sind zahlreiche Importe in die Türkei deutlich teurer geworden. Gleichzeitig haben sich die Exporte jedoch merklich verbilligt. Hiervon profitieren besonders die mehrheitlich auf den Export ausgerichteten türkischen Unternehmen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Ein weiterer Grund war die Flut an türkischen Käufern, welche ihr Geld in Aktien investierten, um es vor der galoppierenden Inflation zu retten. Die steigenden Kurse lockten stetig mehr Anleger an und verstärkten sich dadurch selbst. Für viele bildete der Aktienmarkt in den vergangenen Monaten die letzte Rettung vor einem massiven Vermögensverlust.

Doch auch für ausländische Investoren war der türkische Aktienmarkt zuletzt äußerst attraktiv. Aufgrund der schwachen Lira konnten Anleger, welche Euro und Dollar in Lira eintauschten, auf Schnäppchenjagd gehen und trotz der steigenden Kurse besonders günstig in zahlreiche vielversprechende Aktien einsteigen.

Ist das Ende der Rallye erreicht?

Dass es sich angesichts der anhaltenden Währungskrise jedoch um eine sehr wackelige Börsenrallye gehandelt hat, war schließlich Mitte Dezember klar geworden. Nachdem der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erneut Forderungen nach einer Zinserhöhung eine Absage erteilt hatte, kam es an den türkischen Märkten schließlich zu schweren Turbulenzen.

In deren Zuge verlor der ISE 100 zwischen dem 16. und 23. Dezember rund 20 Prozent seines Wertes. Unmittelbar nach Erdogans Verlautbarung war der Aktienmarkt innerhalb kürzester Zeit dermaßen stark eingebrochen, dass der Handel zwischenzeitig sogar ausgesetzt worden war.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Seit Weihnachten hat sich der Kurs des ISE 100 nun wieder etwas stabilisiert. Der Kurssturz konnte zumindest vorerst aufgehalten werden und der Index ist wieder von 1.792 auf 1.882 Punkte geklettert. Tatsächlich befinden sich zahlreiche türkische Aktien verglichen mit der Zeit vor November immer noch auf einem sehr hohen Wert. Mittlerweile herrscht jedoch merklich Nervosität am Markt.

Die trügerische Preisentwicklung des Lyxor MSCI Turkey UCITS ETF

Der größte Gewinner unter den ETFs war in den vergangenen neun Tagen der Lyxor MSCI Turkey UCITS ETF (ISIN: LU1900067601). Allerdings illustriert dessen Kursentwicklung in diesem Jahr eindrucksvoll, wie stark sich die Lira-Krise auf den Finanzmarkt auswirkt.

Der Lyxor MSCI Turkey UCITS ETF bildet die Wertentwicklung der 20 – nach Liquidität und Marktkapitalisierung wichtigsten – türkischen Aktien ab. Seit dem 20. Dezember ist der Kurs des ETFs um über 43 Prozent nach oben geschnellt. Was für Aktien bereits eine phänomenale Kursexplosion wäre, ist bei ETFs eine wahre Seltenheit. Wirft man jedoch einen eingehenden Blick auf die Kursentwicklung des ETFs, so macht sich schnell Nüchternheit breit.


Tatsächlich hatte der massive Kursanstieg der letzten Tage den ETF lediglich wieder aus dem tiefen Tal herausgetragen, in welches dieser nach dem turbulenten 16. Dezember gestürzt war. Wer nicht zum exakt richtigen Zeitpunkt eingestiegen ist, hätte von dieser Kursexplosion daher kaum profitiert.

In Wirklichkeit spiegelt die Kursentwicklung des Lyxor MSCI Turkey UCITS ETF die Rallye am türkischen Aktienmarkt praktisch überhaupt nicht wider. Da die Fondswährung des ETFs Euro ist, die in ihm enthaltenen türkischen Aktien jedoch in türkischer Lira gehandelt werden, hat die Inflation das Kursplus der vergangenen Monate praktisch komplett aufgefressen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Erholung der Lira lässt ETF-Kurs erneut steigen

Tatsächlich lässt sich die Kursrallye zwischen Oktober und Mitte Dezember im Chartverlauf des ETFs nicht herauslesen. Der massive Kurseinbruch nach dem 16. Dezember findet sich hier jedoch sehr wohl wieder – eine deutliche Warnung für alle, die ohne nachzudenken von den Kursschwankungen des türkischen Aktienmarktes profitieren möchten.

Auch die Kursexplosion der vergangenen Tage lässt sich in erster Linie mit der Irrfahrt der türkischen Lira erklären. In der vergangenen Woche hatte sich die Lira durch die Notmaßnahmen der türkischen Regierung wieder etwas stabilisieren können. Infolgedessen war der Wert der Lira wieder von 0,053 auf zwischenzeitlich 0,083 Euro geklettert. Es war eben jener Wertanstieg, welcher den Kurs des Lyxor MSCI Turkey UCITS ETF wieder so schnell in die Höhe schnellen ließ.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Wie es nun in den kommenden Wochen und Monaten weitergehen wird, lässt sich derzeit kaum zuverlässig vorhersagen. Ein erneuter Kursanstieg auf breiter Front am türkischen Aktienmarkt ist durchaus im Bereich des Möglichen. Jedoch wäre eine solche Hausse auf Sand gebaut.

Das Risiko eines plötzlichen Crashs dürfte durch das uneinsichtige Beharren der türkischen Regierung auf der von ihr favorisierten Niedrigzinspolitik weiter steigen. Auch wenn eine schwache Lira vielen türkischen Unternehmen kurzfristig nutzen könnte, dürften die mittel- und langfristigen Auswirkungen auf die türkische Wirtschaft verheerend sein.

Aufgrund der speziellen Konstellation aus steigenden Aktienkursen und fallender Währung eignen sich ETFs zudem aktuell kaum, um von etwaigen Kurssprüngen zu profitieren. Wer dennoch einsteigen will, sollte sich des hohen Risikos bewusst sein.

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

Near Protocol kaufen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar