Activision Blizzard Aktie kaufen: Das könnte der Anfang einer neuen Rallye sein

In den letzten Wochen dominierten die negativen News rund um das Unternehmen Activision Blizzard. Die Peer-Group lieferte oftmals wenig überzeugende Zahlen und blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zugleich mehrte ein Sexismus-Skandal die Zweifel an der Unternehmenskultur des US-amerikanischen Gaming-Giganten. Doch nun gab es ein kräftiges Kursplus von rund 7 %, nachdem der Aktienkurs bei Activision in den letzten Wochen um rund 15 % einbrach. Der Grund: Starke Quartalszahlen beim Gaming-Giganten.


Sexismus-Skandal drückt Aktienkurs

Aktionäre von Activision Blizzard mussten in den letzten Wochen richtig leiden. Denn es ging teilweise deutlich zweistellig bergab für den Aktienkurs von Activision. Dabei ging es gar nicht um die operative Entwicklung des Gaming-Konzerns. Vielmehr stand ein Sexismus-Skandal im Fokus der Öffentlichkeit. Eine US-amerikanische Behörde will Blizzard verklagen. Nun wurden weitere Klagen befürchtet, ob Aktionäre aufgrund der starken Kursverluste Schadensersatz verlangen könnten. Anleger bemängelten, dass die Unternehmensführung nicht wirklich transparent mit den Geschehnissen umgegangen ist.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Umsatz und Gewinn schlägt Erwartungen

Nichtsdestotrotz könnte der negative Newsflow nun durchbrochen worden sein. Denn die Quartalszahlen des Gaming-Unternehmens waren stark und schlugen die Erwartungen der Analysten. Im zweiten Quartal generierte das Unternehmen einen Umsatz von 2,30 Milliarden USD bei erwarteten 2,27 Milliarden. Der Gewinn lag mit 1,12 USD pro Aktie deutlich über den prognostizierten 0,82 USD.

Damit konnte der Gaming-Konzern die Umsätze weiter um fast 20 % steigern – ein Ausrufezeichen im Vergleich zum bereits starken Vorjahresquartal, in welchem die Umsätze durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie explodierten. Zugleich ist ein Vergleich mit der Peer Group äußerst positiv. Beispielsweise konnte Take-Two im zweiten Quartal das Vorjahreswachstum nicht halten und musste sogar Rückgänge beim Umsatz vermelden.

Wichtige Games bleiben Kassenschlager

Bei den großen Gaming-Konzernen sind meist einige Games und Franchises für den Erfolg verantwortlich. Zwar ist Activision Blizzard breit diversifiziert. Dennoch gibt es besonders wichtige Games. Mit einer führenden Marktstellung und unterschiedlichen Plattformen, die vom Unternehmen bedient werden, strahlt Activision Sicherheit aus. Die wichtigen Franchises Call of Duty und World of Warcraft hielten die herausragenden User-Zahlen des Vorjahres oder konnten diese sogar teilweise steigern.

Prognose sorgt für Zuversicht

Besonders positiv kam bei den Anlegern an, dass das Management zuversichtlich in den weiteren Verlauf des Geschäftsjahrs schaut. Die Prognose wurde angehoben. Nun erwartet Blizzard einen Umsatz von rund 8,52 Milliarden US-Dollar, zuvor waren es nur 8,37 Milliarden. Die Prognose für den Gewinn pro Aktie wurde sogar von 2,91 US-Dollar auf 3,08 USD angehoben.

Sollte man die Activision Blizzard Aktie jetzt kaufen?

Viele Anleger reagierten nervös auf den Sexismus-Skandal bei Activision Blizzard. Zugleich enttäuschte die Peer Group. Nun hat Activision Blizzard jedoch bei den Q2-Zahlen die Erwartungen übertroffen. Umsatz und Gewinn entwickelten sich stark. Mit einer führenden Markstellung, positiven Cash-Flows, guten Zukunftsaussichten und dem Megatrend Gaming stehen die Aussichten weiter auf Wachstum. Und egal, wie schwer ein Sexismus-Skandal auf das Image des Unternehmens durchschlägt – es scheint wohl eher unwahrscheinlich, dass sich dies langfristig auf den Aktienkurs auswirkt. Ob das gut ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.