Airbnb Aktie kaufen: Kommt nach soliden Q2-Zahlen erneut eine Rallye?

Bereits vor einigen Tagen öffnete die Wohnungsplattform Airbnb ihre Zahlen für das erste Quartal des Jahres 2021. Dabei gab es durchaus solide Ergebnisse. Airbnb war als Touristik-Unternehmen einer der Leidtragenden der Corona-Pandemie. Doch die Zahlen für das zweite Quartal 2021 waren deutlich besser als die Erwartungen der Analysten. Erstklassig positioniert im Touristik-Sektor gehört das Unternehmen Airbnb zu den Zukunftshoffnungen für Anleger.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Umsatz und EPS über den Erwartungen

Die Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal des Jahres 2021 konnten weitgehend überzeugen. Zwar bestehen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie – die Impfkampagnen sind noch nicht weltweit fortgeschritten – weiterhin Risiken. Dennoch konnte Airbnb im Q2 2021 den Umsatz auf fast 300 % steigern. Erwartet wurden nur 1,26 Milliarden US-Dollar, letztendlich erlöste das US-amerikanische Unternehmen 1,34 Milliarden US-Dollar. Bei den Buchungen konnte Airbnb sogar die Zahl vervierfachen. Ein kleiner Wehrmutstropfen bleiben die roten Zahlen bei Airbnb. Dennoch betrug der Nettoverlust nur noch 68 Millionen US-Dollar, obgleich man deutlich mehr in das Marketing investierte. Der kurze Rücksetzer nach der Bekanntgabe der Zahlen liegt in den vorhandenen Risiken begründet. Denn das Unternehmen verwies darauf, dass weitere Einschränkungen die Touristik-Branche als Ganzes treffen könnte.

Über 15 % Kursplus im letzten Monat 

Im letzten Monat entwickelte sich die Airbnb Aktie prächtig. In nur einem Monat gab es eine Performance von über 15 %, nachdem die Airbnb Aktie seit Anfang Mai zwischen rund 110 und 130 Euro pendelte. Nun ist der Ausbruch gelungen und mittelfristig könnten Kursziele bei 150 Euro wieder erreicht werden. Das Momentum ist durchaus positiv. Dazu kommt die fortschreitende Erholung im touristischen Sektor.


Innovatives Geschäftsmodell mit Netzwerkeffekten

Airbnb gilt als Disruptor der Hotel- und Reisebranche. Denn mit der gelungenen Integration von privaten Immobilien in den touristischen Sektor greift Airbnb offensiv etablierte Akteure in der Reisebranche an. Die Verhandlungsmacht ist enorm, da Unterkünfte nahezu zwangsläufig bei Airbnb inserieren müssen, um vom enormen Traffic auf der Buchungsplattform zu profitieren. Die Netzwerkeffekte etablieren sukzessive einen Burggraben für das Plattform-Unternehmen. 

Sollte man die Airbnb Aktie jetzt kaufen?  

Airbnb ist weiterhin erstklassig im touristischen Sektor positioniert. Das innovative Geschäftsmodell bietet Netzwerkeffekte. Die Kunden gehen auf die Plattform, wo die meisten Wohnungen offeriert werden. Die Vermieter zieht es dahin, wo die meisten Kunden nach Unterkünften suchen. Daraus resultiert eine starke Verhandlungsmacht für Airbnb. Die Gründer sind stark in das Unternehmen investiert, die Nettoliquidität sorgt für Sicherheit und Handlungsspielraum. Die jüngste Kursentwicklung im letzten Monat stellte sich als Ausbruch aus der Seitwärtsrange seit Mai dar. Nun könnten die Hochs von Ende April bei rund 150 Euro wieder in Angriff genommen werden. Kurz- und langfristig scheint die Airbnb Aktie somit Erfolg versprechend.

Übrigens tut das Unternehmen Airbnb aktuell etwas für seinen guten Ruf. In Zusammenarbeit mit den Vermietern möchte man vorübergehende Unterkünfte für Flüchtlinge aus Afghanistan zur Verfügung stellen. Bis zu 20.000 afghanische Geflüchtete sollen so übergangsweise ein Dach über den Kopf bekommen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.