Airbus vs. Boeing: Was ist die bessere Flugzeugbauer-Aktie? 

Die Corona-Pandemie war für die Flugzeugbauer ein einschneidendes Erlebnis. Der weltweite Flugverkehr brach ein, der Tourismus stand still. Zwischenzeitig beobachtete man kaum ein Flugzeug mehr am Himmel. Dies sorgte für einen starken Einbruch der Aktienkurse der Flugzeugbauer. Eine Normalisierung der Nachfrage soll erst 2023 erreicht werden. Die Flugzeughersteller müssen geduldig sein, um wieder in den Genuss des alten Wachstums zu kommen.

Dennoch wird dem Flugverkehr langfristig wieder eine bedeutsamere Rolle zukommen. Zugleich prägen Trends wie Drohnen, Wasserstoff-Flugzeuge und Co. die Luftfahrbranche. Im folgenden Beitrag schauen wir uns das Duopol bei den Flugzeugherstellern einmal genauer an. Ist Airbus oder Boeing die bessere Flugzeugbauer-Aktie?

Die Airbus Group (WKN: 938914)

Bei der Airbus Gruppe handelt es sich um einen europäischen Gemeinschaftskonzern, der in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Rüstung aktiv ist. Insgesamt ist das Unternehmen in vier verschiedene Segmente unterteilt: Commercial Aircraft, Rüstungstechnologie, Weltraum und Helikopter.

Mit einem Staatsbesitz von 27 % ist die Eigentümerstruktur von Airbus sehr stabil. Zugleich hat Airbus einen guten Ruf und steht für Sicherheit sowie Zuverlässigkeit. Der Marktanteil von Airbus beläuft sich auf ca. 45 % – damit landet Airbus aktuell leicht vor dem Konkurrenten Boeing. In den letzten Jahren entwickelte sich der Markt jedoch zugunsten von Airbus, da der europäische Konzern immer mehr Aufträge bekam.

In der Corona-Krise baute Airbus seinen Konzern um. Radikale Sparmaßnahmen führten zu Entlassungen. Dadurch verschlankte Airbus seine Produktion. Diese Effizienz könnte dem Flugzeugbauer nach Corona zugutekommen und für steigende Gewinnmargen sorgen.

Zudem positioniert sich Airbus offensiv in Zukunftstrends. Aktuell arbeitet der europäische Luftfahrtkonzern an einem Wasserstoff-Flugzeug, das bis 2035 fertig sein soll. Ebenfalls auf der Unternehmensagenda stehen Lufttaxen, die Passagiere über kurze Strecken durch die Luft transportieren könnten. Trotz starker Marktstellung bleibt Airbus somit innovativ.


Die Boeing Co. (WKN: 850471)

Bei Boeing handelt es sich um einen US-amerikanischen Hersteller im Bereich von Luft- und Raumfahrttechnik, der insbesondere für die zivilen und militärischen Flugzeuge bekannt ist. Neben den Commercial Airplanes kommt auch dem militärischen Geschäftsbereich Defense, Space & Security große Bedeutung zu.

Die Corona-Pandemie störte die Umsatz- und Gewinnentwicklung des Unternehmens nachhaltig. Die letzten Quartalszahlen waren tiefrot. Der Verlust von Boeing ist aktuell deutlich höher als erwartet. Im ersten Quartal 2021 verbrannte der US-Flugzeughersteller über 500 Millionen Dollar.

In den letzten Jahren musste Boeing mit einigem Gegenwind kämpfen. Die Abstürze der Boeing 737 MAX und das damit verbundene Flugverbot sorgten für negative Presse. Zuletzt gab es zudem noch Probleme mit den Triebwerken bei der Boeing 777. Zugleich wachsen die Probleme mit der Boeing 787, sodass die Luftfahrtbehörde der USA eine Inspektion aller Flugzeuge im Inland veranlasst hat.


Welche Flugzeugbauer-Aktie ist die Beste?

Boeing und Airbus haben einen nahezu identischen Marktanteil im weltweiten Markt für zivile Flugzeuge. Zugleich sind beide auch im militärischen Segment aktiv – dies muss man als Anleger mögen oder zumindest akzeptieren.

Die öffentliche Wahrnehmung von Airbus ist in den letzten Monaten besser. Boeing macht zunehmend mit Problemen auf sich aufmerksam, zugleich treibt Airbus zielstrebiger einen innovativen Wandel voran.

Während Boeing zuletzt tiefrote Zahlen vermeldete, ist Airbus in den schwarzen Zahlen zurück. Im ersten Quartal 2021 erzielte das Unternehmen einen Gewinn von über 350 Millionen Euro – zugleich bestätigte der Airbus-CEO die Prognose, in diesem Jahr mindestens erneut 566 Flugzeuge auszuliefern. Mit einem Auftragsbestand von knapp 7000 Flugzeugen scheint die Zukunft gesichert. All dies führt dazu, dass ich mich für die Airbus-Aktie entscheiden würde.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.