Aktien kaufen: Bei diesen drei Unternehmen würde ich diese Woche zuschlagen

Die deutsche Börse ist am heutigen Pfingstmontag geschlossen. Doch an den weltweiten Finanzmärkten wird kräftig gehandelt. Nach einer turbulenten Börsenwoche und dem Krypto-Crash der letzten Tage gilt es nun, den Blick nach vorne zu richten. Folglich geht es um drei Aktien, die in dieser Woche kaufenswert sein könnten. Alle drei Unternehmen stammen aus Deutschland und versprechen mittelfristig eine überdurchschnittliche Performance.

Fresenius (WKN: 578560)

Die Fresenius-Aktie hat erst vor wenigen Tagen mit 46,51 Euro am 21.05.2021 ein neues 52-Wochen-Hoch markiert. Momentan überwiegt der positive Newsflow beim Bad Homburger Gesundheitskonzern. Seit Anfang Februar hat die Fresenius-Aktie einen Aufwärtstrend etabliert und zeigte zuletzt Stärke. Der langfristige Abwärtstrend wurde nachhaltig gebrochen. Seit dem Tief im Februar hat die Aktie über 20 % an Wert zugelegt. Nun befindet sich der Kurs des deutschen Dividendentitels nahe einem charttechnischen Widerstand. Wenn dieser bei 46,51 Euro gebrochen wird, könnten schnelle Kursgewinne folgen.

Zugleich stimmen die operativen Aussichten zunehmend positiv. In der zweiten Jahreshälfte soll sich das Unternehmen weiter erholen. Das durch die Corona-Pandemie gelittene Geschäftsmodell soll wieder florieren. Zuletzt macht eine Nachricht die Runde, dass Fresenius über die Aufspaltung der verschiedenen Geschäftssegmente nachdenkt. Dies könnte den Unternehmenswert steigern. Auch wenn CEO Stephan Sturm dem kurzfristig eine Absage erteilte, scheinen die Gedanken über eine Aufspaltung bei den Verantwortlichen durchaus vorhanden zu sein.

Die fortschreitende Impfkampagne in Deutschland – mittlerweile haben rund 40 % der Deutschen zumindest eine erste Dosis enthalten – schürt die Hoffnung auf Normalität, sodass die lukrativen Operationen und Behandlungen wieder vermehrt im Krankenhausalltag stattfinden dürften.


Lang & Schwarz (WKN: 645932)

Spannend dürfte auch die Aktie des deutschen Finanzdienstleisters Lang & Schwarz sein. Dieser ist insbesondere für seinen außerbörslichen Handelsplatz Lang & Schwarz bekannt, welcher für den Mobile Broker Trade Republic exklusiv die Order der Kunden ausführt. Zuletzt verkündete der Broker, dass er mittlerweile über eine Million Kunden hat, die via App Aktien, ETFs und Kryptos handeln können. Bei einer jüngsten Finanzierungsrunde wurde der Mobile Broker nun mit rund fünf Milliarden Euro Unternehmenswert taxiert. Insgesamt verwaltet Trade Republic in Österreich, Deutschland und Frankreich über sechs Milliarden Euro.

In den letzten zwei Monaten befand sich die Aktie von Lang und Schwarz in einer Seitwärtskonsolidierung. Mit den positiven Nachrichten im Rücken und der anstehenden Expansion von Trade Republic in weitere Märkte könnten Anleger das Wertpapier wiederentdecken und auf noch mehr Umsätze spekulieren. Die jüngsten Quartalszahlen waren gut. Lang & Schwarz hat im ersten Quartal 2021 den Rekordgewinn aus dem Vorquartal fast verdoppeln können. Da die Verantwortlichen jedoch für das restliche Geschäftsjahr 2021 vorsichtig blieben, reagierte die Aktie kaum. Anleger sollten die Lang & Schwarz Aktie nun im Blick behalten, ob diese aus der Konsolidierung ausbrechen kann.


Puma (WKN: 696960)

Die Puma Aktie hat in der letzten Woche knapp 4 % zugelegt. Mit einem Aktienkurs über 92 Euro scheint das 52 Wochen Hoch aus dem April 2021 nicht mehr allzu weit entfernt. Im Chart hat die Puma Aktie bereits zweimal diesen Bereich getestet. Beim Allzeithoch im April und zum Jahreswechsel notierten die Anteilsscheine des deutschen Sportartikelherstellers zeitweise über 94 Euro. Nun könnte es bei der Puma-Aktie heißen, dass alle guten Dinge drei sind. Wenn beim dritten Mal der Ausbruch über den Widerstand gelingt, macht sich die Puma-Aktie auf zu neuen Rekordhochs.

Zugleich hat Puma neulich starke Quartalszahlen für Januar bis März 2021 gemeldet. Der Umsatz stieg um fast 20 % – währungsbereinigt waren es sogar über 25 %. Das operative Ergebnis wurde sogar mehr als verdoppelt. Der Ausblick war optimistisch. Im Jahr 2021 soll der Umsatz um deutlich mehr als 10 % wachsen.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.