Aktien kaufen: Die fünf besten Aktien für den August 2021

Historisch gesehen gehört der August nicht zu den stärksten Monaten am Aktienmarkt. Dennoch gibt es auch im Sommer einige Chancen am Aktienmarkt, mit denen eine überdurchschnittliche Rendite erzielt werden kann. Wer noch genügend Kapital an der Seitenlinie hat, könnte sogar gezielt die Sommermonate nutzen, um wieder vermehrt in den Markt einzusteigen und auf eine neue Rallye im Herbst zu spekulieren. Im folgenden Beitrag soll es um fünf Aktien gehen, die im Monat August eine spannende Wahl sind.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

TSMC (WKN: 909800)


Einen Platz auf der August-Watchlist hat sich das taiwanesische Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturing Company verdient, das auch unter der Abkürzung TSMC bekannt ist. Dabei handelt es sich um den weltweit führenden Auftragsfertiger für die Halbleiterindustrie – nahezu alle namhaften Chipdesigner wie AMD, NVIDIA und Co. setzen auf das Know-how der Taiwaner.

Die starke Kursrallye des letzten Jahres endete Mitte Februar bei rund 142 US-Dollar. Im Anschluss korrigierte der Kurs deutlich und fiel zwischenzeitig auf rund 108 US-Dollar. Dort befindet sich auch die untere Begrenzung der Seitwärtsspanne, in welcher sich der Aktienkurs seitdem bewegt. Zugleich konnten die 128 USD nicht mehr nachhaltig überwunden werden. Augenscheinlich legt der Kurs der TSMC Aktie aktuell eine Verschnaufpause ein.

Wenn man sich die fundamentale Entwicklung des Unternehmens anschaut, gibt es jedoch kaum Zweifel daran, dass die TSMC Aktie bald mit einer neuen Rallye starten wird. Weltweit herrscht ein Mangel an Chips, sodass die eigenen Produktionskapazitäten durchgehend ausgelastet sind. TSMC will in den nächsten drei Jahren rund 100 Milliarden US-Dollar in den Ausbau der eigenen Kapazitäten investieren. Denn dank der Megatrends wie Digitalisierung, Gaming, KI, Krypto, Autonomes Fahren und Co. dürfte die Nachfrage auf viele Jahre hochbleiben.

Anleger, die in einen Schaufelhersteller der zukunftsträchtigen Halbleiterindustrie investieren wollen, könnten dafür die aktuelle Konsolidierung nutzen. Die starke Marktposition tut ihr Übriges, um Aktionären langfristig eine überdurchschnittliche Rendite zu generieren.

Paypal (WKN: A14R7U)


Eigentlich hätte es die Paypal-Aktie nicht auf den Kaufzettel für den Monat August geschafft. Allerdings verlor der Aktienkurs in der letzten Woche rund 10 % seines Werts, sodass es die Paypal-Aktie nun wieder etwas günstiger gibt. Günstig bewertet sieht wohl immer noch anders aus – allerdings trifft dies wohl meistens auf Technologie-Unternehmen zu, die mit viel Zukunftsfantasie ausgestattet sind.

Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen brach der Kurs ein. Dennoch sehen die Analysten, welche von der US-amerikanischen Nachrichtenagentur Bloomberg befragt wurden, die Paypal-Aktie weiterhin positiv. Aktuell raten 46 Analysten den Anlegern, sich die Paypal-Aktie ins Depot zu legen. Bei einem durchschnittlichen Kursziel von 326 US-Dollar besteht in Relation zum aktuellen Kurs bei rund 270 USD noch rund 20 % Aufwärtspotential.

Keine Frage – die Zahlen für das Q2 2021 konnten die Marktteilnehmer nicht vollständig überzeugen, obgleich es auch positive Eckpunkte aus dem Geschäftsbericht gibt. Denn im Vergleich zum Vorjahresquartal – immerhin bereits unter Corona-Einfluss – stieg das Total Payment Volume weiterhin um rund 40 % auf mittlerweile 311 Milliarden US-Dollar, die vom US-amerikanischen Zahlungsdienstleister abgewickelt werden. Dennoch kamen die Neukunden nicht so stark wie erwartet zu Paypal, zugleich hatten sich viele Anleger eine bessere Prognose erhofft.

Nichtsdestotrotz bleibt der Markt für digitale Zahlungsdienstleistungen weiterhin langfristig aussichtsreich. Zugleich könnte Paypal weitere Services zum eigenen Angebot hinzufügen und sich somit gemeinsam mit Square zu einem echten Konkurrenten für herkömmliche Banken entwickeln.

Unilever (WKN: A0JNE2)


Es gibt wohl zweifelsfrei Aktien mit deutlich mehr Zukunftsfantasie und Kurspotential als die Anteilsscheine des britischen Konsumgüterunternehmens Unilever. Für ein Dividenden-Depot ist die Unilever Aktie jedoch perfekt geeignet. Zugleich kam der Aktienkurs in den letzten Tagen ein wenig zurück, nachdem wochenlang die 50 Euro eine Richtlinie für Unilever waren. Mittlerweile notiert die Aktie auf Monatssicht rund 3 % im Minus. Dies ist beileibe keine starke Korrektur. Allerdings steht die Unilever Aktie auch für Stabilität und ist deutlich weniger volatil als andere Aktien.

Verantwortlich für den Kursrückgang war eine Meldung des Unternehmens, dass in diesem Jahr das Ergebnis wohl geringer als erwartet ausfallen werde. Ende Juli senkte das Unternehmen aus London die Prognose für die operative Marge des laufenden Geschäftsjahrs. Die Marge soll nun auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Dafür verantwortlich sind steigende Investitionen und höhere Kosten für Rohstoffe. Während das Erstgenannte durchaus positiv für die Zukunftsaussichten ist, dürften die Rohstoffpreise ein temporäres Ereignis sein, das man zudem mittelfristig an die Verbraucher weitergeben kann.

Die starke Marktstellung von Unilever, die ansehnliche Dividendenrendite, die Position in den Schwellenländern und der vermehrte Fokus auf Nachhaltigkeit machen die Anteilsscheine der Briten zu einem festen Anker in jedem Dividenden-Depot. Es gab mit Sicherheit schon schlechtere Zeitpunkt als den August 2021, um in Unilever zu investieren.

Palantir (WKN: A2QA4J)


Spannend für den Monat August sind auch die Anteilsscheine des US-Unternehmens Palantir, das kaum kontroverser diskutiert werden könnte. Die einen Anleger sehen Palantir als Datenkrake und unethisches Investment. Die anderen Investoren verweisen auf die Chancen von Big Data für Staaten, Unternehmen und Gesellschaft. Palantir scheint hier bestens positioniert und hat bereits einen illustren Kundenkreis gewonnen.

Seit dem Hype von Anfang des Jahres ist die Aktie gut zurückgekommen. Mittlerweile hat sich der Aktienkurs in den letzten Wochen in einer relativ engen Seitwärtsspanne von 21-23 US-Dollar bewegt. Dieser Kursbereich fungierte in der Vergangenheit bereits öfters als Widerstand für den Aktienkurs. Auch dieses Mal scheint es, als ob die Palantir Aktie hier drehen könnte.

Die Quartalszahlen für das zweite Jahresdrittel werden erst am 12.08 und damit relativ weit hinten in der Berichtssaison veröffentlicht. Hier könnte es positive Impulse geben, um eine neue Kursrallye anzufachen.

Tencent (WKN: A1138D)


Last but not least würde auch die Tencent-Aktie im Monat August erneut in mein Depot wandern. Doch hier scheiden sich aktuell die Geister. Eins ist sicher – das Unternehmen Tencent und die Aktie stehen durchweg im Fokus der interessierten Börsen-Öffentlichkeit. Denn die Regulierungsängste in China, die Absage der Fusion von Douyo und Huya sowie der nun folgende kritische Blick auf das Gaming-Segment sorgen für Unsicherheit bei den Anlegern. Da ist es kaum ein Wunder, dass der Aktienkurs von Tencent in den letzten sechs Monaten um rund 40 % eingebrochen ist. Für Anleger mit schwachen Nerven ist die Tencent-Aktie wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen nichts.

Dennoch läuft es fundamental prächtig, wenn da nicht die drohenden Regulierungen wären. Mit Gaming, Social-Media und Cloud Computing ist das chinesische Unternehmen aus Shenzen breit aufgestellt. Zugleich hat man in aller Hand Zukunftstrends die Finger im Spiel, da Tencent auch global als Start-up- und Tech-Investor auftritt. Der Bewertungsabschlag gegenüber US-amerikanischen Unternehmen ist mittlerweile enorm. Dies macht mir Hoffnung, dass die meisten schlechten Nachrichten in den Kurs eingepreist sind. Charttechnisch sieht es zwar immer noch wacklig bei der Tencent-Aktie aus. Dennoch könnte sich der August für einen Einstieg in Tranchen eignen – immer unter dem Vorbehalt, dass sich Anleger die Risiken chinesischer Aktien bewusst sind.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.