Aktien kaufen: Diese fünf Aktien würde ich im Oktober 2021 kaufen

Mittlerweile ist der Oktober 2021 fast zur Hälfte rum. Zuletzt gab es nach teilweise deutlichen Abverkäufen immer wieder erholende Bewegungen an den weltweiten Aktienmärkten. In den letzten vier Wochen verlor der S&P 500 beispielsweise rund 1,5 % an Wert. Beim DAX waren es sogar über 3 %. Tendenziell korrigieren folglich aktuell die Anteilsscheine. Bei einigen Unternehmen könnte es sich nun lohnen, in die Aktien zu investieren. Denn diese sind aufgrund einer hervorragenden fundamentalen Entwicklung aussichtsreicht positioniert und könnten langfristig eine überdurchschnittliche Rendite liefern.

Die weltweit führende Handels- und Investment-Community

  • 2000+ Aktien an den Börsen von USA, China, Deutschland und vielen weiteren Ländern
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Über 20 Millionen Nutzer weltweit
  • Reguliert durch die FCA und CySec
  • Geschützt durch branchenführende Sicherheitsprotokolle
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Schließlich ist dies der ausschlaggebende Grund, um in Einzelaktien zu investieren. Anleger möchten mit ihrer Entscheidung eine Rendite erzielen, die den weltweiten Aktienmarkt oder andere marktbreite Indizes outperformt. Mit den folgenden fünf Aktien könnte dies mittel- bis langfristig gelingen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Intel Aktie: Turnaround dank Autonomes Fahren und Auftragsfertigung?


Intel ist der Chipgigant der vergangenen Jahrzehnte. Doch das US-amerikanische Unternehmen verlor in den letzten Jahren signifikante Marktanteile an die Konkurrenz rund um Nvidia, AMD und Co. Dies drückte sich auch im Aktienkurs aus. In den letzten fünf Jahren gab es zwar eine Rendite von rund 40 %. Doch von den Höchstständen vor Corona ist die Aktie noch ein gutes Stück entfernt. In Zukunft könnte die Intel Aktie dennoch durchaus wieder überdurchschnittlich stark steigen.

Denn Intel wächst zwar langsamer als die Konkurrenz, doch die Heimatmärkte wachsen weiter. Nun setzt Intel wieder auf die Auftragsfertigung und könnte somit auch von der steigenden Nachfrage nach Chips von anderen Unternehmen profitieren. Denn die Halbleiterbranche dürfte in den nächsten Jahren weiterhin stark wachsen. Megatrends wie Autonomes Fahren, Gaming, Künstliche Intelligenz oder Automatisierung befeuern diese Entwicklung. Deshalb investiert man aktuell kräftig in neue Fabriken.

Darüber hinaus ist man vielversprechend beim Megatrend Autonomes Fahren positioniert. Zuletzt wurde verkündet, dass Intel in Kooperation mit Sixt Robotaxis in München anbieten wird. Schon im nächsten Jahr sollen 25 selbstfahrende Taxen in München durch die Straßen fahren. Die Unternehmenstochter Mobileye aus Israel könnte somit in den nächsten Jahren Garant für steigende Umsätze und Gewinne werden, sofern die Testreihe erfolgreich verläuft.

Amazon Aktie: Internet-Gigant mit Kurspotential


Zweifelsfrei gehörte die Amazon Aktie in den letzten Jahren zu den besten Performern am Aktienmarkt. In den vergangenen fünf Jahren gab es eine weit überdurchschnittliche Rendite von rund 280 %. Doch zuletzt lief es für die Amazon Aktie nicht gut. Rückblickend auf das letzte Jahr verlor die Aktie rund 2 % an Wert. Im vergangenen Monat gab es sogar eine Korrektur von rund 4 %. Anfang der letzten Woche gab es in einem schwachen Marktumfeld erneut einen Abverkauf. Die Aktie fiel unter die Marke von 3200 US-Dollar. Damit sah es charttechnisch kurzfristig kritisch aus. Die Amazon Aktie fiel genau auf einen horizontalen Support. Dieser hat in der Vergangenheit als Unterstützung fungiert, sodass im Anschluss eine Erholung folgte. Der Rebound scheint auch aktuell zu gelingen. Denn mittlerweile notiert die Amazon Aktie wieder deutlich über den 3200 US-Dollar.

Mit Blick auf die fundamentale Entwicklung des Unternehmens könnte sich nach einer monatelangen Seitwärtsphase im Oktober 2021 ein Investment lohnen. Denn Amazon bleibt in zahlreichen Zukunftsmärkten als gigantische Internet-Holding aussichtsreich positioniert. Bekannt ist das Unternehmen zuvorderst für den Onlineshop, der mittlerweile so ziemlich alles verkauft. Dazu ist man mit Amazon Web Services führend im Cloud Geschäft. Livestreaming, Logistik, Bio-Supermärkte, Hörbücher, Podcasts, Smart Home und Co. sind nur einige Themenbereiche, in denen Amazon ebenfalls kräftig mitmischt.

Neben einem hohen Umsatzwachstum steigen insbesondere die operative Gewinnmarge und die Gewinne bei Amazon. Dies könnte sich in einem steigenden Aktienkurs widerspiegeln. Denn mit einem KGVe von 48 und einem KUVe von 2,95 ist Amazon für die Marktmacht, Wachstumschancen und Zukunftspotentiale nicht wirklich teuer bewertet.

Facebook Aktie: US-Aktie mit Rabatt im Oktober


Wohl jeder kennt das Unternehmen Facebook. Denn die Amerikaner sind der Social Media Gigant schlechthin. Mit Facebook, Instagram und WhatsApp hat sich das Unternehmen von Mark Zuckerberg eine enorme Marktmacht aufgebaut. Doch der Aktienkurs fiel im letzten Monat stark. Während der Aktienkurs in den vergangenen 365 Tagen noch um über 20 % stieg, gab es seit Mitte September eine Korrektur von über 10 %. Die Whistleblowerin-Aussagen und der Netzwerkausfall setzten dem Unternehmen kurzfristig zu. Während im August und September noch neue Rekordhochs bei rund 325 Euro geschrieben wurden, sieht es nun anders aus. Der Aktienkurs notiert noch bei 287 Euro – die Facebook Aktie gibt es aktuell mit kräftigem Abschlag.

Zwar ist die Facebook Aktie charttechnisch angeschlagen. Eine Stabilisierung des Aktienkurses könnte jedoch eine spannende Einstiegsgelegenheit für das Unternehmen darstellen, das kontinuierlich seine Gewinne maximiert. Zudem hat man mit der Monetarisierung von WhatsApp, der Entwicklung von Facebook Smart Glasses und Business-Software noch einige heiße Eisen im Feuer, um auch zukünftig steigende Umsätze und Gewinne zu generieren. Und die aktuell negative Presse ist bei weitem nicht das erste Mal, das Facebook medial in Ungnade gefallen ist – bis jetzt hat sich noch jede Korrektur als gute Chance für den Einstieg bei Facebook gezeigt.

Kion Aktie: Überdurchschnittliche Rendite dank Automatisierung  


Zugleich könnte ein deutsches Unternehmen spannend im Oktober 2021 sein. Das Frankfurter Unternehmen KION ist ein Anbieter von Lagertechnik sowie der damit verbundenen Softwarelösungen für die Automatisierung der Supply Chain. Nach einer starken Rallye auf über 90 Euro gab der Aktienkurs zuletzt deutlich nach. Mittlerweile notiert die KION Aktie wieder bei rund 80 Euro. Im vergangenen Monat fiel der Aktienkurs um fast 10 %.

Dabei ist das Unternehmen dank der automatisierten Logistiklösungen erfolgreicher denn je. Die Corona-Delle wurde mittlerweile ausgebügelt. Der E-Commerce-Boom treibt die Nachfrage nach Lagertechnik und Automatisierungssoftware an. Die vollautomatisierten Systeme sind der Wachstumstreiber für die Zukunft. Dank eines regelmäßigen Service gibt es wiederkehrende Erträge. Mit der eigenen Dematic-Software können die Kunden die Supply Chain automatisieren. Dabei verfolgt das US-Unternehmen die Mission, digitale Technologie zu nutzen, um die Menschen fitter zu machen. Die Kombination aus dem Verkauf von Fitnessgeräten und den digitalen Abonnements ist vielversprechend.

Peloton Aktie: Vielmehr als ein Hersteller von Fitnessgeräten  


Das US-amerikanische Unternehmen Peloton ist wohl der modernste Anbieter von Fitnessgeräten. Dies drückte sich auch lange Zeit in einem stark steigenden Aktienkurs aus. Doch aktuell performt die Aktie unterdurchschnittlich. In den vergangenen 30 Tagen fiel der Aktienkurs um über 25 %. Die Peloton Aktie gibt es aktuell so günstig wie im Mai 2021 nach dem Zwischenfall mit einem Peloton-Laufband und dem damit verbundenen Rückruf zahlreicher Produkte.

Immer mehr Menschen legen hohen Wert auf Gesundheit und einen sportlichen Lifestyle. Peloton positioniert sich hier innovativ und disruptiert die Fitnessbranche. Denn mit den Peloton-Geräten kommt das Fitnessstudio digital in die eigenen vier Wände. Zugleich kann man ein Abo bei Peloton abschließen, das Musik für die Trainingssession sowie verschiedene Kurse einschließt. Zugleich richten sich die Peloton Bikes im Hochpreissegment an Nutzer, die ihre Abos wohl nicht allzu schnell kündigen werden. Auch nach der Corona-Pandemie dürften die Peloton Geräte somit nicht verstauben, sondern via Subscriptions weiter Geld in die Peloton-Kassen spülen.

Aktien kaufen im Oktober 2021?  

Der Oktober 2021 ist bereits historisch kein schlechter Monat, um in Aktien zu investieren. Wer sich die Saisonalitäten genauer anschaut, kann nun auf eine Jahresendrallye spekulieren. Denn sowohl am deutschen Aktienmarkt als auch in den USA gibt es regelmäßig nach dem Sommer eine positive Kursbewegung. Darüber hinaus werden die meisten Aktien aus diesem Beitrag aktuell mit einem Abschlag gehandelt, obgleich es operativ hervorragend aussieht. Wer Investitionskapital an der Seite hat, kann und sollte somit auch im Oktober 2021 Aktien kaufen. Die fünf Aktien aus diesem Beitrag kommen jedenfalls für eine nähere Betrachtung in Frage.

100% Aktien, 0% Kommission

  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Keine Beschränkungen auf provisionsfreie Trades
  • Kauf von Buchteilen von Aktien möglich
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Wie kann ich die Aktien günstig kaufen?  

Der Kauf von Aktien ist heutzutage leichter denn je. Immer mehr Broker bieten einen adäquaten Zugang zum Aktienmarkt. Bei der Wahl des Brokers des Vertrauens kommt es auf Kriterien wie Zuverlässigkeit, Sicherheit, Gebühren, Handhabung und das Anmeldeprocedere an. Bei all diesen Aspekten schneidet der Online-Broker eToro hervorragend ab. Folglich stellen wir im folgenden Abschnitt einmal idealtypisch dar, wie man Aktien beim Online-Broker eToro kaufen kann.

eToro

1. Schritt: Bei eToro anmelden

eToro Anmeldung

Zunächst erfolgt die Anmeldung beim Online-Broker eToro. Dafür klickt man auf das Anmeldeformular auf der Website. Im Anschluss gibt es postwendend eine Bestätigungsemail, die zur Eingabe weiterer persönlicher Daten auffordert. Die Legitimierung erfolgt via Online-Ident-Verfahren. Im Anschluss wird das Konto bei eToro eröffnet.

2. Schritt: Geld einzahlen bei eToro

eToro Einzahlung

Sobald das Konto bei eToro aktiviert ist, muss man Geld einzahlen, um Aktien kaufen zu können. Hierfür stehen beim Online-Broker verschiedene Methoden zur Verfügung. Beispielsweise kann man das Geld via Paypal, Kreditkarte, Banküberweisung oder Sofortüberweisung zu eToro transferieren. Bis das Geld ankommt, – dies kann je nach Zahlungsmethode unterschiedlich lange dauern – können Neukunden den Broker im Demo-Modus erkunden.

3. Schritt: Aktien kaufen bei eToro

Aktien kaufen

Zu guter Letzt können die Kunden von eToro schnell, günstig und online Aktien kaufen. Wer nun die Amazon, Facebook, Kion, Peloton oder Intel Aktie kaufen möchte, gibt die Namen der Unternehmen einfach in die Suchleiste ein. Im Anschluss entscheidet man sich für das gewünschte Investitionsvolumen und schließt den Trade ab. Die Aktien befinden sich dann im Depot. Nach dem Aktienkauf profitieren die Anleger von der hoffentlich überdurchschnittlichen Kursentwicklung.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.