Aktien kaufen im Juli – die drei besten Gaming Aktien

Gaming und eSports gehören zu den prägenden Entwicklungen unserer heutigen Zeit. Denn die Unterhaltungsbranche wandelt sich zunehmend. Die jüngeren Generationen verbringen ganz im Zeichen der Digitalisierung deutlich mehr Zeit im Internet und widmen sich dem Gaming. Doch mittlerweile sind es nicht mehr nur die Jugendlichen und Kinder, die Spaß am Spielen an der Konsole, dem PC oder neuerdings auch dem Smartphone haben. Das Gaming ist salonfähig geworden – auch Erwachsene suchen einen Ausgleich beim Gaming und verbringen ihre Freizeit in Fantasiewelten.

Die Zahl der User steigt kontinuierlich, das Gleiche gilt für das Marktvolumen. Da der adressierbare Markt zunehmend wächst, steigt auch das Interesse von Unternehmen, Werbung bei eSports-Veranstaltungen oder Gaming-Events zu platzieren. Dies dürfte auch in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass die besten Gaming-Unternehmen weiter von steigenden Umsätzen und Gewinnen berichten.

Im folgenden Beitrag geht es um drei Aktien, die ich auf dem aktuellen Kursniveau kaufen würde. Damit stehen die Chancen nicht allzu schlecht, mittel- bis langfristig überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Tencent (WKN: A1138D)


Wenn eine Aktie in den letzten Wochen so richtig unter die Räder kam, war daswohl Tencent. Die Hochs aus dem Februar bei über 80 Euro sind schon seit einiger Zeit Geschichte. Im letzten Monat brach der Kurs dann zwischenzeitlich um über 20 % ein. Zwar läuft aktuell eine Gegenbewegung. Allerdings werden erst die nächsten Tage zeigen, ob der Abwärtstrend gestoppt werden kann. Nichtsdestotrotz dürfte das jetzige Kursniveau für einen langfristigen Einstieg spannend sein.

Fast das gesamte chinesische Internet wird von den Giganten Tencent und Alibaba beeinflusst. Dies kann die chinesische Regierung nicht wirklich riskieren wollen – denn als Treiber der Digitalisierung ist Tencent auch ein Garant für wachsenden Wohlstand im Reich der Mitte. Wer fortschrittlich, zukunftsorientiert und wachstumsstark in die Zukunft sehen möchte, muss auf die privaten Unternehmen setzen – dies haben unzählige Beispiele überall auf der Welt in der Vergangenheit bewiesen.

Zwar verdient Tencent nicht ausschließlich sein Geld mit Gaming. Dies macht das Investment in China aber umso spannender. Denn der Tech-Gigant ist stark diversifiziert und ist der Spielehersteller Nummer 1, wenn man sich den Umsatz als relevante Kennzahl anschaut. Social Media und Tech-Beteiligungen gibt es für Anleger dann gratis dazu, wenn sie sich Tencent als Gaming-Aktie ins Depot legen wollen.

Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4)


In den letzten Tagen ging es für den Aktienkurs von Activision Blizzard kräftig nach unten. Auf Wochensicht verlor die Gaming-Aktie über 7 % ihres Werts. Damit notieren die Anteilsscheine aktuell auf einem 2021er-Tief. Der Kurssturz lässt sich jedoch nicht mit der operativen Entwicklung des Unternehmens begründen. Vielmehr geht es um einen Sexismus-Skandal, bei welchem eine staatliche Behörde in den USA Blizzard verklagte. Infolgedessen werden jetzt weitere Klagen geprüft, ob Aktionäre möglicherweise Schadensersatz verlangen können, da Blizzard diese nicht rechtzeitig über den Stand der Dinge informiert hat.

Zwar sollen die Entwicklungsarbeiten am Kassenschlager World of Warcraft aktuell stillstehen. Nichtsdestotrotz läuft es für Activision Blizzards Geschäft rund. Das US-Unternehmen hat eine führende Marktstellung in einem Wachstumsmarkt inne. Jeden Monat spielen über 400 Millionen Menschen die Games von Activision Blizzard. Der Cashflow ist enorm, sodass die Verantwortlichen immer Ausschau nach neuen Übernahmezielen halten. Zugleich sollen weitere Märkte erschlossen werden – Activision Blizzard denkt über Krypto-NFT-Games nach und möchte die Franchises als Filme und Serien vermarkten. Zugleich ist Activision Blizzard durch das breite Produktportfolio diversifiziert und krisensicher aufgestellt.

Unity Software (WKN: A2QCFX)


Bei Unity Software handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von Videospielsoftware beschäftigt. Der Sitz ist in San Franzisco. Gegründet wurde Unity Software bereits im Jahr 2004. Von den Hochs ist der Aktienkurs mittlerweile weit entfernt. Ende letzten Jahres schoss der Kurs bis auf fast 175 US-Dollar. Mittlerweile bewegt man sich bei unter 110 US-Dollar. Seit Ende Februar konsolidiert der Unity Software Aktienkurs weitgehend seitwärts. Mit einem Wochenplus von rund 12 % könnte es nun aber in Richtung Ausbruch gehen. Dafür muss allerdings noch die Kurszone bei 112/113 Euro nachhaltig überwunden werden.

Auch die Ark Invest Fondsmanagerin und Gründerin Cathie Wood hält Unity Software für aussichtsreich. Mittlerweile befindet sich das Unternehmen sowohl im ARK Innovation ETF als auch im ARK Next Generation Internet ETF in der Top 10. In den letzten Wochen kaufte Cathie Wood bei Unity Software kräftig Aktien nach.

Zwar geht die Führungsebene des US-Unternehmens davon aus, dass sich das Wachstum etwas verlangsamt. Allerdings soll der adressierbare Markt für Unity bei rund 30 Milliarden US-Dollar liegen, bei einem aktuellen Umsatz von unter eine Milliarde Euro pro Jahr ist hier noch viel Luft nach oben. Die starke Marktstellung ist ein weiteres Argument für das Investieren in Unity. Denn über die Hälfte der Top-Games wurden auf der Unity-Plattform entwickelt.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.