Allianz, Munich RE oder Hannover Rück: Welche deutsche Versicherungsaktie ist die Beste? 

Deutsche Versicherungsunternehmen sind insbesondere aufgrund ihrer hohen Dividenden beliebt. Die Corona-Pandemie hat die Versicherungsbranche kurzfristig in Atemnot gebracht. Die Entwicklungen waren zunächst unvorhersehbar. Zugleich stehen schon die Start-Ups und Fintechs bereit, die eine ganze Branche disruptieren möchten.

Dennoch sind deutsche Versicherer beileibe kein schlechtes Investment, um Stabilität in das eigene Depot zu bringen. Für ein Dividenden-Depot eignet sich manch ein Versicherer sogar ganz ausgezeichnet. Im folgenden Beitrag werfen wir einen Blick auf deutsche Versicherungsaktien. Ist die Allianz, die Munich RE oder die Hannover Rück die bessere Aktie?

Hannover Rück (WKN: 840221)

Bei der Hannover Rück handelt es sich um einen der größten Rückversicherer der Welt. Rückversicherer wenden sich mit ihrem Geschäft eben nicht an die Verbraucher und privaten Versicherungsnehmer. Vielmehr schützt die Hannover Rück als Rückversicherer die Erstversicherer.

In den letzten fünf Jahren wuchs der Umsatz durchschnittlich um mehr als 7 %. Anders sah dies jedoch bei den Gewinnen aus. Diese gingen sukzessive zurück. Die Dividende wird bei Hannover Rück seit 18 Jahren gezahlt. Dabei verfolgt das Unternehmen das Ziel, 35-45 % der Gewinne an die Aktionäre auszuschütten. Die Dividendenrendite liegt aktuell jenseits der 3,5 %.


Munich RE (WKN: 843002)

Die Munich RE ist ebenfalls eine deutsche Rückversicherungsgesellschaft. Allerdings ist die Münchener Rück breiter als ihr Hannoversches Pendant aufgestellt. Denn mit der Ergo Group ist eine Unternehmenstochter als Erstversicherer tätig. Wer folglich in die Munich RE Aktie investieren möchte, bekommt Erst- und Rückversicherer ins Depot.

In den letzten fünf Jahren stagnierte der Umsatz. Die Gewinne gingen mit durchschnittlich 15 % pro Jahr deutlich zurück. Dies war jedoch insbesondere auf den Corona-Einbruch im Jahr 2020 zurückzuführen. In den nächsten Jahren sollen sich sowohl Umsatz als auch Gewinn langsam, aber sicher erholen. In den letzten Jahren gab es eine Dividende von über 3,5 %. Die Ausschüttungsquote bewegte sich meist zwischen 40 und 60 %. Hin und wieder gab es jedoch Ausreißer nach oben.


Allianz (WKN: 840400)

Bei der Allianz handelt es sich um eines der größten Versicherungsunternehmen der Welt. Die Allianz Group wurde bereits 1890 gegründet und blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Aktuell treibt die Allianz die Digitalisierung voran. Unter deutschen Dividenden-Investoren gehört die Allianz regelmäßig zu den beliebtesten Wertpapieren.

Der Umsatz der Allianz wuchs in den letzten Jahren leicht mit 3 % pro Jahr. Das Gewinnwachstum liegt bei 0,5 %. Die Allianz ist mit Sicherheit kein Wachstumsunternehmen mehr, auch wenn die Experten in den nächsten Jahren steigende Umsätze und Gewinne prognostizieren.

Zugleich gibt es eine Dividendenrendite von über 4 %. Die Dividende wird seit über 20 Jahren gezahlt, sodass der Cashflow gut planbar ist.


Welche Versicherungsaktie sollte man kaufen?

Die Allianz ist aktuell das einzige dieser Unternehmen, welches nicht mit schrumpfenden Gewinnen zu kämpfen hat. Zwar wächst die Allianz kaum noch – dennoch gehen die Gewinne wenigstens nicht zurück. Dazu gibt es eine stattliche Dividende von über 4%.

Alle Aktien bieten eine spannende Mischung aus beständigem Kurswachstum und hoher Dividende. In den letzten fünf Jahren hatten die Aktien eine Performance zwischen 40-50 %.

Für mich wäre doch die Allianz als eines der wertvollsten deutschen Unternehmen die erste Wahl. Diese digitalisiert sich zunehmend und verzeichnet gesunde Ausschüttungsquoten. Mit Blick auf KGV und KUV ist die Allianz zugleich fair bis günstig bewertet.  Zumindest lagen diese Kennzahlen historisch gesehen häufig über dem aktuellen Wert.

Dazu ist die Allianz als Erstversicherer gut diversifiziert. Die Umsätze stammen aus unterschiedlichen Segmenten. Das Geld verdient die Allianz sowohl mit Versicherungen als auch mit der Kapitalanlage. Zugleich ist die Allianz Group beileibe nicht nur in Deutschland tätig. Mit über 70 % stammt der Großteil der Einnahmen aus über 70 Ländern weltweit. Die Allianz-Aktie kommt zwar von hier, die Umsätze jedoch aus der ganzen Welt.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.