BAT, Altria oder Imperial Brands: Welche Tabak-Aktie ist die Beste? 

Investments in die Tabak-Industrie werden kontrovers diskutiert. Die einen Anleger sehen Tabak-Unternehmen als ethisch fragwürdig an, die anderen Investoren sehen jeden Raucher selbst in seiner Verantwortung. Demgegenüber gibt es Befürworter der Tabak-Aktien, die von weiter regelmäßigen Cashflows ausgehen, während die Gegner auf den sinkenden Anteil von Rauchern hierzulande verweisen.

Doch fernab davon, ob ein Investment in Tabak-Unternehmen sinnvoll ist, stellt sich die Frage, welche Aktie es sein soll. Schließlich gibt es keinen eigenen Tabak-ETF, sodass nur das Investieren in Einzelaktien übrigbleibt. Im folgenden Beitrag habe ich mir die drei namhaften Unternehmen British American Tobacco, Altria und Imperial Brands näher angeschaut.

British American Tobacco (WKN: 916018)

Ein bekanntes Tabak-Unternehmen ist British American Tobacco. In den letzten Jahren gelang BAT eine stetige Steigerung von Umsatz und Gewinn. Experten prognostizieren, dass sich diese Entwicklung in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Die Dividende wird seit mehr als 20 Jahren gezahlt und liegt im hohen einstelligen Bereich.

2017 übernahm BAT den Mitbewerber Reynolds. Fast 50 Milliarden Dollar kostet dieser Zug. Damit stieg die Verschuldung von British American Tobacco stark an.


Altria (WKN: 200417)

Bei der Altria Group handelt es sich um einen US-amerikanischen Tabakkonzern. Dieser bedient ausschließlich den US-Markt. Somit betrifft die Altria Group besonders die Tatsache, dass der Anteil der Raucher in den Industrieländern sinkt, während in Entwicklungsländern noch mehr Menschen zur Zigarette greifen. Bis jetzt konnte die Altria Group die sinkende Nachfrage jedoch mit Preissteigerungen kompensieren.

Altria zahlt seit über 50 Jahren eine Dividende, die aus dem Free Cashflow bezahlt wird. Die Ausschüttungsquote liegt meist unter 75 %. Riskant ist bei Altria jedoch der ausschließliche Fokus auf das US-Geschäft. Schließlich könnten gesetzliche Auflagen, Klagen oder weitere Rückgänge das Geschäftsmodell nachhaltig beeinträchtigen.


Imperial Brands (WKN: 903000)

Imperial Brands gehört ebenfalls zu den bekanntesten Tabak-Unternehmen der Welt. Gemessen am Umsatz ist es jedoch auch das Kleinste. Die bekannteste Zigarettenmarke ist West. Darüber hinaus finden sich eher unbekannte Marken im Portfolio von Imperial Brands wieder. Die Dividende wird seit mehr als 20 Jahren gezahlt – allerdings entschied sich Imperial Brands im letzten Jahr für eine deutliche Kürzung. Der Grund: Eine geplante Reduzierung der Verschuldung.


Welche Tabak-Aktie ist die Beste?

Alle Unternehmen sind günstig bewertet. Die aktuellen KGVs liegen unter 10 – zu Höchstzeiten gab es auch KGVs von 25 und höher. Die Tabakbranche ist bei Anlegern nicht wirklich beliebt – dabei können sich die Dividendenrenditen mehr als sehen lassen.

Wenn ich mich für eine Tabak-Aktie entscheiden müsste, wäre dies nicht die Altria Group. Der reine Fokus auf die USA birgt hohe Risiken. BAT hat demgegenüber die mit Abstand höchste Verschuldung der Unternehmen. In Hinblick auf eine unsichere Zukunft der Tabak-Industrie könnte dies eines Tages ein Nachteil sein. Folglich würde ich mir Imperial Brands ins Depot legen – trotz kurzfristiger Dividendenkürzung. Schließlich kündigten die Verantwortlichen an, direkt nach dem Schuldenabbau die Ausschüttung wieder zu erhöhen.

Ein Blick auf die gängigen Bewertungskennzahlen offenbart ein einheitliches Bild. Alle Unternehmen sind günstig bewertet. Wer in die Tabak-Branche investieren möchte, kann auch gerne sein Risiko streuen. Insbesondere Dividenden-Jäger könnten mit jedem Unternehmen auf ihre Kosten kommen. Dennoch bietet der Aktienmarkt wohlmöglich spannendere Chancen als die Tabakindustrie.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.