Bayer Aktie stürzt nach Explosion im Chempark von Currenta ab – jetzt einsteigen?

Gestern kam es zu einer tödlichen Explosion in der Nähe der Bayer Fabrik in Leverkusen. Die Explosion fand im Chempark des Betreibers Currenta in der Nähe des Geländes von Bayer statt, bisher wurden 2 Tote gemeldet und mehrere Vermisste. Zwar trägt Bayer an dem Unfall keine Schuld, dennoch fiel die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns um 1,79%. Lohnt sich jetzt der Einstieg in die Bayer Aktie?

Bayer Aktie stürzt am Dienstag auf 50,01 Euro ab



Während die Bayer Aktie noch am Montag mit 51,41 Euro den Handelstag beendete, stürzte sie am darauffolgenden Tag auf 50,01 Euro ab. Die Aktien des Pharmariesen konnten zuvor nach einem Verlaufstief vom 19. Juli bei 49,02 Euro eine Aufwärtskorrektur durchführen und stiegen bis zu 51,50 Euro an. Es scheint jedoch, dass die Aktien von Bayer derzeit bei diesem Widerstand nicht weiterkommen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Generell befindet sich die Bayer Aktie nun in einem jahrelangen Abwärtstrend, wodurch sich jedoch eine Short-Chance bieten könnte. Nachdem die Aktien von Bayer seit Jahren in einen fallenden Trendkanal im Wochenchart verlaufen waren, stieß man immer wieder an die Begrenzung des Trendkanals und prallte wieder nach unten ab. Generell scheint nun ein langfristiger Rücklauf für die Bayer Aktie zu kommen.

Currenta Chemiepark Explosion: Bayer Aktie fällt um 1,79%

Am Dienstag kam es zu einer fatalen Explosion im Chemiepark von Currenta in Leverkusen, wobei mindestens zwei Menschen ums Leben kamen und nach wie vor Vermisste gemeldet sind. Aus bisher unbekannten Gründen kam es gegen 9:30 Uhr im Tanklager des Entsorgungszentrums Bürrig zu einer Explosion, gegen Mittag wurde der daraus entstandene Brand gelöscht.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Currenta teilte noch am gestrigen Nachmittag mit, dass mindestens vier Mitarbeiter vermisst sind. Insgesamt wurden über 31 Mitarbeiter verletzt, fünf davon schwer. Zwar hatte das Pharmaunternehmen Bayer keine Beteiligung an dem Brand, dennoch stürzte die Bayer Aktie um -1,79% ab. Bayer, wie auch der DAX-Konzern Covestro und Lanxess sind im Chemiepark von Currenta angesiedelt. Dort alleine sind rund 22.000 Mitarbeiter beschäftigt und rund 50 Unternehmen angesiedelt.

Currenta schließt Produktion für den Dienstag

Nach der Explosion wurden erst einmal alle Betriebe am Dienstag geschlossen und die Mitarbeiter nach Hause geschickt. Zwar sei die Energieversorgung des Parks durch die Explosion nicht beschädigt worden, dennoch war Sicherheit zunächst oberstes Gebot. Die Produktion könnte schnell wieder hochgefahren werden. Zwar rechnet man derzeit nicht mit wirtschaftlichen Auswirkungen, dennoch bedeutete die Explosion für die Bayer Aktie einen erneuten Dämpfer.

Bayer Aktie im Abwärtstrend: Lohnt sich jetzt der Einstieg?

Die Bayer Aktie beendete gestern ihren Handelstag mit 50,45 Euro, was ein Kursrückgang unter den 10er-EMA (zuvor bei 50,80 Euro) bedeutet. Somit ist nun mit einer Abwärtsbewegung zu rechnen. Die Abwärtsbewegung sollte dabei das Verlaufstief bei 49,02 Euro folgend unterschreiten. Daraus ergibt sich jetzt jedoch eine Short-Chance.

Wer die Bayer Aktie nach der Explosion im Currenta Chempark nun kaufen möchte, sollte sich auch den Risiken bewusst sein, dass der Abwärtstrend nun wieder eingesetzt hat. Zwar war Bayer in keinerlei Hinsicht für die Explosion verantwortlich, dennoch prallte die Aktie kräftig ins Minnus. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Aktie wieder auf den nächsten Widerstandspunkt von 51,60 Euro erholen kann.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Macht tatsächlich Sinn die Aktie von Bayer zu bewerten und mit der Explosion in Verbindung zu bringen, obwohl sie damit rein gar nichts zu tun hat.
    „….dennoch bedeutete die Explosion für die Bayer Aktie einen erneuten Dämpfer.“ Was für eine Logik ist das denn? Der Kursrückgang von 1,79% muss überhaupt nichts mit der Explosion zu tun haben. Dieser Artikel ist absolut unlogisch.

  2. Zack – kaum wieder mal auf die fehlende Logik in einem Artikel hingewiesen, schon ist er auch gelöscht. Jetzt weiß ich ja was ich von euer Berichterstattung zu halten habe !!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.