Bitcoin bei eToro kaufen: So funktioniert’s

Bitcoin ist aktuell in aller Munde. Doch wie genau investiert man eigentlich in diese und ähnliche Kryptowährungen? Es geht leichter, als man denkt. Mit eToro können Anleger eine bekannte Trading-Plattform nutzen, um sich innerhalb kürzester Zeit ein eigenes Krypto-Portfolio aufzubauen.
Aktien, ETFs und Kryptos in einem

eToro* ist eine Social-Trading-Plattform, die es Anlegern erlaubt, mit Aktien, ETFs und CFDs zu handeln. Dabei wird besonders Wert auf die Vernetzung der Nutzerbasis gelegt, um einen regen Austausch untereinander zu gewährleisten. Bekannt ist die App vor allem für ihre CopyTrading-Funktion. Diese ermöglicht es Nutzern, die Portfolios anderer Trader einfach zu kopieren. Auf diese Weise sollen sich langfristig stets die besten Anlagestrategien auf der Plattform durchsetzen.

eToro*

Auch Kryptowährungen können bequem über eToro* getradet werden. Insgesamt lassen sich auf der Plattform 18 verschiedene Einheiten kaufen. eToro hat zusätzlich dazu 2019 noch eine separate Plattform für den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen gegründet.

Erste Schritte

Die Registrierung* bei eToro geht leicht von der Hand und ist kostenlos. Hat man die geforderten persönlichen Daten eingegeben und abgesendet, erhält man eine Bestätigungs-E-Mail. Anschließend musst der eigene Account noch verifiziert werden. Hierfür werden Fotos des Personalausweises sowie eine Bestätigung der Wohnadresse benötigt. Letztere darf dabei nicht älter als sechs Monate sein. Es kann einige Tage dauern, bis die Daten überprüft worden sind und das Nutzerkonto freigeschaltet wird.

eToro Registrierung*

Ehe man mit dem Kauf von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen beginnen kann, muss das eigene Konto aufgeladen werden. Als Minimum sind hierbei 200 Euro vorgeschrieben. Hierfür stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung. Unterstützt werden u. a. eine Überweisung, PayPal, Neteller, Skrill sowie eine Zahlung per Debit- bzw. Kreditkarte.

Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Nun können alle auf eToro* handelbaren Kryptowährungen gekauft und verkauft werden. Jeder Handel kann mittels weniger Klicks, ähnlich dem Handel mit Wertpapieren, abgeschlossen werden. Gleichfalls sollte man gerade als unerfahrener Anleger/Trader vorsichtig sein. Über eToro können nämlich nicht nur normale Kryptowährungen, sondern auch entsprechende CFDs gehandelt werden. Der CFD-Handel ist jedoch mit zusätzlichen Risiken verbunden. Im Durchschnitt erleiden rund 75 Prozent aller Käufer von CFDs Verluste. Anfänger sollten daher besser ausschließlich auf normale Coins setzen.
Alle ungehebelten Transaktionen laufen über den zugrunde liegenden Kryptowert ab. Transaktionen mit einem Hebel größer als 2X sind hingegen immer CFD-Transaktionen. Short-Transaktionen laufen ebenfalls über CFDs ab. Hier sollten Nutzer im Übrigen genau aufpassen.

eToro Webseite*

Wer bei eToro* Kryptowährungen verkaufen möchte, muss die eigene Position schließen. Hierfür muss man zuerst das Fenster mit den offenen Positionen und Handelsgeschäften öffnen und anschließend bei der entsprechenden Position die Schaltfläche „Schließen“ betätigen. Wer hingegen beispielsweise bei Bitcoin auf „Verkaufen“ klickt, verkauft die eigenen Coins nicht, sondern shortet Bitcoin. Mit anderen Worten: Man wettet auf einen fallenden Kurs. Hierfür wird nun jedoch abermals Geld benötigt, um die entsprechende Short-Position zu öffnen.

Neben dem Handel von Kryptowährungen in Euro erlaubt es eToro* auch, Coins in anderen Währungen zu handeln. Neben dem Dollar stehen hier u. a. auch das Britische Pfund, Schweizer Franken oder Yen zur Verfügung. Dadurch können sich Trader die Schwankungen individueller Fiat-Währungen auch beim Handel mit Kryptowährungen zunutze machen. Sämtliche Krypto/Fiat-Paare werden dabei in Form von ungehebelten CFDs gehandelt.
Zusätzlich dazu hat eToro* bereits 2018 zahlreiche Kryptowährungs-Trading-Paare eingeführt. Mit diesen können digitale Währungen auch ohne Umwege gegeneinander getradet werden. Die Höhe des Spreads kann dabei je nach Währungspaar schwanken.

eToro bietet diverse Extras sowie Asset-Fluss

Wer noch nie zuvor mit Bitcoins gehandelt hat oder generell noch keine Erfahrungen mit eToro sammeln konnte, sollte sich vor dem richtigen Handel erst einmal mit der Plattform vertraut machen. Hierfür bietet eToro ein spezielles Demokonto*. Dieses ist vollkommen kostenlos und benötigt keinerlei Einzahlungen, um traden zu können. Dort erhalten Nutzer fiktives Spielgeld, mit welchem sie anschließend per Simulation an den Märkten traden können.

Bitcoin handeln*

Daneben verfügt eToro* über umfangreiche Marktforschungs- und Analyse-Tools. Diese erlauben es Nutzern, Kursbewegungen direkt auf der Plattform zu untersuchen und auf dieser Basis passende Strategien auszuarbeiten. Auch die bekannten Social-Trading-Funktionen stehen für Kryptowährungen zur Verfügung. So haben Nutzer auch hier die Möglichkeit, die Krypto-Portfolios besonders erfolgreicher Trader einfach zu kopieren.

Darüber hinaus ermöglicht eToro* einen freien Assett-Fluss zwischen seinen verschiedenen Produkten. Nutzer können also beispielsweise Bitcoins, welche sie über die Trading-Plattform gekauft haben, auf ihr separates eToro-Wallet auf ihrem Smartphone verschieben.

Gebühren

Das Konto* bei eToro ist vollkommen kostenfrei. Auch die CopyTrading-Funktion, bei welcher automatisch das Portfolio anderer Nutzer kopiert wird, ist nicht mit Kosten verbunden. Beim Kauf von Kryptowährungen fallen ebenfalls keine Ordergebühren an. Die einzigen Zusatzkosten sind der jeweilige Spread.

Die Höhe des Spreads variiert je nach Währung. Von allen Kryptowährungen ist Bitcoin hier mit Abstand am günstigsten. Dort beläuft sich der typische Spread auf lediglich 0,75 Prozent. Schon spürbar teurer sind Währungen wie Ethereum, Bitcoin Cash oder Litecoin mit einem Spread von 1,90 Prozent. Am teuersten ist derzeit MIOTA mit 4,5 Prozent.

Wollen Trader ihre Kryptowährungen vom eToro*-Trading-Konto auf ihr separates eToro-Wallet transferieren, fallen hierfür zusätzliche Transaktionsgebühren an. Diese bestehen aus einer von eToro selbst erhobenen Übertragungsgebühr sowie einer Blockchain-Gebühr. Aufgrund der externen und variablen Natur der Blockchain gibt es hierfür jedoch keine festen Kurse. Laut einer Schätzung von eToro beläuft sich die Transaktionsgebühr von Bitcoin aktuell auf mindestens 0,0005 BTC.

? Bitcoin jetzt günstig handeln bei eToro*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here