Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Bitcoin kaufen? Der Bitcoin Kurs steigt wieder auf über 40.000$ an
Bitcoin kaufen? Der Bitcoin Kurs steigt wieder auf über 40.000$ an
Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Der Bitcoin-Kurs (BTC) arbeitet sich derzeit wieder in Richtung der 40.000-Dollar-Marke vor. Die Verluste der vergangenen Woche sind bereits längst Vergessenheit. Können Anleger, die jetzt Bitcoin kaufen, mit einer neuerlichen Kursrallye rechnen?

Gut 9,5 Prozent hat der Bitcoin-Kurs seit gestern hinzugewonnen. Seit seinem zwischenzeitlichen Tiefpunkt am vergangenen Dienstag hat der Bitcoin damit innerhalb von sechs Tagen wieder rund 23,5 Prozent an Wert hinzugewonnen. Damit gehört BTC derzeit zu den am besten performenden Coins am Kryptomarkt.

Das Handelsvolumen von Bitcoin ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 36 Prozent gestiegen. Während das Vertrauen vieler Anleger in den Kryptomarkt wieder allmählich steigt, sehen viele offensichtlich vor allem den in den vergangenen Monaten eher schwächelnden Bitcoin als sichere Anlagemöglichkeit an.

Neuer Aufwind für Bitcoin durch Elon Musk

Grund für den neuerlichen Aufschwung des Kryptomarktes im Allgemeinen und Bitcoins im Besonderen dürfte vermutlich wieder einmal Elon Musk gewesen sein. Der Tesla-CEO hatte sich am Wochenende erneut über Twitter zu Wort gemeldet.

Am Sonntag hatte Musk auf einen Tweet von Cointelegraph geantwortet. Darin gab Musk an, Tesla habe lediglich 10 Prozent seiner BTC-Anteile verkauft, um herauszufinden, ob man einen Teil der eigenen Bitcoins liquidieren könne, ohne dabei zu großen Einfluss auf den Markt zu nehmen.

Im zweiten Absatz des Tweets machte er Bitcoin-Anlegern dann aber noch zusätzliche Hoffnung. Demnach sei seine Entscheidung, keine Bitcoins mehr als Zahlungsmittel bei Tesla zu akzeptieren, nur temporärer Natur. Sobald es handfeste Belege dafür gebe, dass Bitcoin-Miner wenigstens 50 Prozent ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien beziehen, würde er Bitcoin-Transaktionen wieder erlauben.

In den Wochen zuvor hatte Musk mit seiner Ankündigung, vorerst keine Bitcoins mehr zu akzeptieren, einen erheblichen Teil zu den jüngeren Kursturbulenzen am Kryptomarkt beigetragen.

Bitcoin kaufen mit eToro

Anleger, die jetzt Bitcoin kaufen möchten, können hierfür eine Vielzahl an Online-Brokern und Krypto-Börsen nutzen. Eine besonders einfache und günstige Möglichkeit ist der Bitcoin-Kauf über eToro. Hierfür sind lediglich drei Schritte notwendig.

Schritt 1: Anmelden

eToro Anmeldung

Ehe man eToro nutzen kann, muss man sich bei dem Online-Broker anmelden und einen Account erstellen. Dies funktioniert ganz einfach über die Webseite von eToro. Im Anschluss müssen die persönlichen Angaben noch online verifiziert werden.

Schritt 2: Geld einzahlen

eToro Einzahlung

Nach der erfolgreichen Eröffnung eines Handelskontos muss dieses noch mit Geld aufgeladen werden, eher man Bitcoin kaufen oder in andere Coins, Aktien oder ETFs investieren kann.

Hierfür stellt eToro seinen Nutzern eine Reihe unterschiedlicher Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl. Zu diesen zählen u. a. die klassische Banküberweisung, PayPal oder die Zahlung per Kreditkarte.

Schritt 3: Bitcoin kaufen mit eToro

eToro kryptowährungen

Sobald das Handelskonto aufgeladen ist, kann man endlich Bitcoin kaufen. Man muss dazu lediglich „Bitcoin“ oder „BTC“ im Suchfenster der Handelsplattform eingeben.

Über das anschließende Kauffenster kann man verschiedene Trading-Optionen auswählen und die gewünschte Menge an Bitcoin entweder als echte Coins oder in Form eines CFDs kaufen.

Bitcoin Prognose: Wird Bitcoin weiter steigen?

Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass sich der Bitcoin-Kurs nur schwerlich prognostizieren lässt. Neben der ohnehin seit jeher vorhandenen Volatilität haben nunmehr auch externe Faktoren zusehends an Einfluss gewonnen.

Zum einen sind dies die Bestrebungen verschiedener Akteure, Bitcoin entweder weiter zu legitimieren oder die Nutzung von BTC einzuschränken. Besonders Letzteres stellt ein ständiges Risiko für Bitcoin-Besitzer dar.

Hier gibt es nun allerdings eine weitere positive Nachricht. So scheint Indien vorerst doch kein Verbot von Bitcoin anzustreben. Berichten zufolge tendiere die indische Regierung demnach eher zu einem lenkenden regulatorischen Ansatz, anstatt die größte Kryptowährung der Welt komplett aus dem eigenen Land zu verbannen.

Zusammen mit dem neuerlichen Tweet von Elon Musk könnte dies den Bitcoin-Kurs in den kommenden Wochen weiter beflügeln. Allerdings sind eben jene Tweets mittlerweile ein zweischneidiges Schwert geworden. Es könnte schließlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Musk wieder etwas zu Bitcoin oder dem Kryptomarkt im Allgemeinen twittert. Vorherzusagen, ob dies die Kurse anschließend beflügeln oder abstürzen lassen wird, kommt aus jetziger Sicht einem Münzwurf gleich.

Bis zum Ende des Jahres sowie für die folgenden Jahre gehen die meisten Bitcoin-Prognosen nach wie vor von einer deutlichen Wertsteigerung aus. Anleger, die Bitcoin  kaufen möchten, um auf kurzfristige Gewinne zu spekulieren, sollten sich jedoch über die erheblichen Risiken bewusst sein.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein kostenloses Krypto Broker Konto* bei eToro eröffnen.

Alle

Fight Out – Die Zukunft des Move-to-Earn

Brand Provider Image
  • Mov to Earn - Verbessere deine Gesundheit und verdiene gleichzeitig dazu
  • Fight Out trackt deine Reallife Workouts und levelt deinen Avatar im Fight-Out-Metaverse auf
  • 50 % Presale Bonus
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

Meta Masters Guild – Die Play2Earn-Revolution startet jetzt!

Brand Provider Image
  • Dezentralisiertes Gaming Ökosystem auf Play-to-Earn Basis
  • Große Auswahl an Games mit individuellen In-Game Belohnungen
  • Alle In-Game-Assets gehören dir und können getraded werden
  • $MEMAG Token als universelle Währung des MMG-Ökosystems
  • Tokens, NFTs und andere Belohnungen für regelmäßige Aktivität
Jetzt zum Presale

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik. Als Investor hat er jahrelange Erfahrung mit Aktien, ETFs und Kryptowährungen gesammelt. Als Autor schreibt Florian u. a. auch für Coincierge und Kryptoszene.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar