Coinbase Aktie kaufen: Lohnt sich ein Kauf direkt nach dem IPO oder nicht?

Lange Zeit dominierte der Coinbase-IPO die Medien. Anleger diskutierten kontrovers über die Chancen des Börsengangs der größten Krypto-Handelsplattform der Welt. Nun ist es endlich soweit – der IPO steht kurz bevor. Für Anleger stellt sich die alles entscheidende Frage: Sollen sie die Coinbase-Aktie kaufen oder nicht? Darum geht es im folgenden Beitrag.

Aufmerksamkeit durch Bitcoin-Rekordhoch vor Börsengang

Der Zeitpunkt für den IPO des US-amerikanischen Unternehmens Coinbase könnte kaum günstiger sein. Schließlich ist der Handelsplattform die Aufmerksamkeit der Börsenwelt gewiss. Ein Tag zuvor kletterte die bekannteste und wertvollste Kryptowährung der Welt Bitcoin auf ein neues Allzeithoch. Nie zuvor hatte der Bitcoin die Grenze von 62.000 US-Dollar durchbrochen. Es scheint, als ob sich die Coinbase-Aktie und der Bitcoin-Kurs gegenseitig beflügeln könnten. Der Bitcoin-Boom könnte somit auch den IPO von Coinbase befeuern.

Direktplatzierung der Coinbase Aktie an der Nasdaq

Der IPO erfolgt per Direktplatzierung an der US-amerikanischen NASDAQ. Damit haben die Verantwortlichen eine günstige Option gewählt, die ohne Unterstützung durch Investmentbanken auskommt. Unter dem Kürzel COIN werden 100 Millionen Aktien an der US-Technologiebörse ausgegeben. Aktuell spricht viel dafür, dass das Unternehmen beim Börsengang die Bewertung von 100 Milliarden US-Dollar übersteigt.

Profiteur des Krypto-Booms

Kryptowährungen sind in aller Munde. Die Öffentlichkeit beachtet die digitalen Assets verstärkt. Zugleich integrieren immer mehr Vermögensverwalter, namhafte Unternehmen oder Zahlungsdienstleister Kryptowährungen in ihr Angebot. Nicht zuletzt die Explosion des Bitcoin-Kurses mit einer Performance von über 800 % in einem Jahr hat die Entwicklung von Coinbase befeuert. Schließlich wollen immer mehr Menschen vom Krypto-Boom profitieren.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Herausragende Geschäftszahlen

Die letzten Geschäftszahlen waren herausragend. Coinbase hat kurz vor dem Börsengang die jüngsten Geschäftszahlen für das ersten Quartal 2021 bekanntgegeben. Die Zahl der aktiven Nutzer stieg um sage und schreibe 13 Millionen auf 56 Millionen. Der Umsatz hat sich innerhalb eines Jahres fast verzehnfacht. Von 190 Millionen Dollar im Vorjahr waren es im ersten Quartal 2021 schon 1,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn hat sich mehr als verdoppelt. Coinbase ist somit auf Wachstumskurs.

Risiken beim Coinbase IPO

Den Chancen stehen jedoch auch erhebliche Risiken gegenüber. Zum einen könnten die volatilen Kurse der Kryptowährungen einbrechen. Damit würde die Nachfrage der Anleger sinken. Coinbase wäre ein Verlierer in diesem Szenario. Schließlich stammt der Großteil der Umsätze aus den Gebühren für die Krypto-Trades. Wenn weniger gehandelt wird, verdient Coinbase weniger Geld. Zudem könnte die Konkurrenz wachsen oder eine staatliche Regulierung anstehen. Beides könnte dem Unternehmen Coinbase zumindest kurzfristig schaden.

Coinbase Aktie kaufen oder nicht: Die Bewertung im Blick

Bei einem Megatrend wie Kryptowährungen suchen Anleger eine faire oder günstige Bewertung vergeblich. Schließlich muss man bedenken, dass Coinbase der Marktführer in einem schnell wachsenden Umfeld ist. Gewinn- und Umsatzwachstum dürften sich noch ganz am Anfang befinden. Dennoch können Anleger die Bewertung von Coinbase im Hinterkopf behalten, wenn es beim Coinbase-IPO „Kaufen oder nicht kaufen“ heißt.

Anleitung zum Kauf der Coinbase Aktie:

Die Coinbase Aktie lässt sich wie erwähnt beim Anbieter eToro relativ einfach erwerben.

Im ersten Schritt benötigt man einen kostenlosen Account bei eToro, den man unter diesem Link eröffnen kann.

Nach einem Klick auf den Button „Jetzt anmelden“ gelangt man zum Anmeldeformular, in welches man seine Daten einträgt.

Nach der Anmeldung müssen wir unseren Account mit dem Investionsbetrag aufladen, den wir anlegen möchten. Dies geschieht über den Button „Geld einzahlen“

Wenn das Geld auf dem Konto verfügbar ist, können wir im Suchfeld oben die Coinbase Aktie finden:

Anschließend klickt man den Button „Traden“ und wählt dann den Betrag, für den man Coinbase Aktien kaufen möchte aus.

Mit einem Klick auf „Kaufen“ bestätigt man den Kauf und hat nun die Coinbase Aktien im Portfolio.

Langfristiger Trend oder kurzfristiger Hype?

Langfristiger Megatrend oder kurzfristig gehypte Branche? Das ist die alles entscheidende Frage. Kontrovers diskutieren Börsen-Spezialisten die Zukunft der Kryptowährungen. Wer diese Entwicklung für einen kurzfristigen Hype hält, sollte die Finger vom Coinbase-IPO lassen. Wer jedoch Kryptowährungen für langfristig unverzichtbar erachtet, kann sich den IPO näher anschauen.

Sollten Anleger beim Coinbase IPO zuschlagen?

Kryptowährungen werden wahrscheinlich auch in den nächsten Jahren von Bedeutung sein. Viel spricht dafür, dass Kryptowährungen immer mehr Einzug in den Alltag erhalten. Schließlich haben diese einige nennenswerte Vorteile. Das Unternehmen Coinbase ist als Marktführer aussichtsreicht positioniert – die letzten Geschäftszahlen waren herausragend.

Nichtsdestotrotz gibt es auch Risiken beim Investieren in den Coinbase-IPO. Wer die Aktie kaufen möchte, sollte diese keinesfalls übergewichten. In Hinblick auf die wahrscheinlich sehr hohe Bewertung hat der Kauf von Coinbase-Aktien spekulativen Charakter. Wer jedoch von Kryptowährungen langfristig überzeugt ist und die notwendige Geduld mitbringt, könnte sich die Coinbase-Aktie ins Depot legen.

Wie können Anleger die Coinbase Aktie kaufen?

Für deutsche Anleger war eine Beteiligung am IPO nicht ohne weiteres möglich. Ab der ersten Preisfeststellung an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq können auch hierzulande Investoren die Anteilsscheine von Coinbase kaufen. Der Online-Broker eToro* bietet sich für einen Kauf der Coinbase-Aktie an. Schließlich ist eToro mit seinem Aktien-Broker und Kypto-Angebot genau die richtige Adresse. Ab Mittwoch dem 14. April können die eToro-Kunden somit auf einen weiteren Kursanstieg der Coinbase-Aktie setzen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.