Decred Kurs über 30 Prozent im Plus – Lohnt sich jetzt ein Einstieg?

Der Kurs der Kryptowährung Decred (DCR) hat seit dem Wochenende um mehr als 30 Prozent hinzugewonnen. Damit nimmt der Decred-Kurs weiter an Fahrt auf.

Seit Mitte Mai befand sich der Wert von DCR im Sinkflug. Der zurückliegende Krypto-Crash hatte diese Entwicklung noch weiter beschleunigt. Am 23. Mai fand diese Abwärtsbewegung jedoch ihr vorläufiges Ende. Seitdem befindet sich der Kurs in einer neuerlichen Aufwärtsbewegung.

Aktuell wird Decred bei rund 170 Dollar gehandelt. Dies ist der höchste Wert der Währung seit April. Vom Höchstwert von über 240 Dollar, welcher kurzzeitig Mitte April erreicht worden war, ist Decred jedoch nach wie vor weit entfernt.

Decred stellt Miner und Nutzer auf eine Ebene

Ursprünglich ins Leben gerufen wurde Decred von einer Reihe ehemaliger Bitcoin-Developer. Diese waren mit der Entscheidungsfindung der Bitcoin-Blockchain unzufrieden gewesen. Aus diesem Grund entwickelten sie kurzerhand eine eigene Blockchain, welche einen einzigartigen hybriden Ansatz aus Proof-of-Work und Proof-of-Stake nutzt.

In diesem hybriden System sind die Miner anfangs für die Validierung der einzelnen Blöcke verantwortlich. In einem zweiten Schritt können die Coin-Besitzer jedoch darüber abstimmen, ob ein Block auch tatsächlich valide ist.

Dieses System erlaubt eine Selbstregulierung der Decred-Community und verhindert gleichfalls, dass Miner nur auf kurzfristigen Profit aus sind, ohne die Interessen der Nutzer zu berücksichtigen. Während die Miner 60 Prozent der Vergütung aus der Schaffung neuer Blöcke erhalten, erhalten die am Abstimmungsprozess beteiligten Nutzer anschließend weitere 30 Prozent. Die restlichen 10 Prozent werden als Fördermittel für zukünftige Projekte genutzt.

Wie kann man Decred kaufen?

Wer Decred-Tokens kaufen möchte, benötigt hierfür zuerst Bitcoin oder Ether. Diese können auf zahlreichen Handelsplattformen wie beispielsweise eToro, Libertex oder Capital.com erworben werden.

Nach dem Kauf müssen die DCR-Tokens auf eine Börsenplattform übertragen werden, welche den Handel von BTC / ETH zu DCR erlaubt und eine passende Wallet-Option für Decred-Coins anbietet. Dies ist z. B. auf Bitrex der Fall.

Für Decred existiert zudem ein eigens entwickeltes Wallet namens Decred-Wallet. Dieses ist im Vergleich zu einer Lagerung bei einer Kryptobörse nochmals deutlich sicherer.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein kostenloses Konto* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.