Depot eröffnen: Diese fünf Fragen solltest du dir vorher stellen

Wer ein Depot für das Investieren in Aktien und ETFs eröffnen möchte, hat die Qual der Wahl. Schließlich strömten in den letzten Jahren immer mehr Anbieter in den Markt. Direktbanken, Online- und Mobile-Broker befinden sich in einem ständigen Wettbewerb um die zukünftigen Aktionäre.

Dennoch sollte das Depot zuvorderst zu den Bedürfnissen und Wünschen der Anleger passen. Um ein Depot zu eröffnen, das den eigenen Ansprüchen genügt, sind einige Überlegungen im Voraus erforderlich. Der folgende Beitrag dreht sich um fünf Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du ein Depot eröffnest.

In welche Produkte investiere ich bevorzugt?

Zunächst stellst sich die Frage, aus welchem Grund du ein Depot eröffnen möchtest. Geht es dir um den Kauf von Aktien oder möchtest du lieber in ETFs investieren? Sollte der Broker auch Kryptowährungen und Zertifikate im Angebot haben? Oder möchtest du auch mit Hebel oder Optionen handeln?

Wer ein Depot eröffnen möchte, sollte sich diese Fragen beantworten. Schließlich unterscheidet sich das diesbezügliche Angebot der Broker deutlich. Bei dem einen Broker gibt es fast nur Einzelaktien und wenige ETFs. Andere Broker haben auch Kryptowährungen und weitere Finanzprodukte integriert.

Halte ich viel Cash oder investiere ich mein Kapitel direkt?

Darüber hinaus solltest du dir Gedanken über deine Kaufstrategie machen. Schließlich gibt es mittlerweile auch einige Broker, die Negativzinsen für das Geld auf dem Verrechnungskonto verlangen. Wer das eingezahlte Geld direkt investiert, kann diesen Punkt vernachlässigen. Wenn du jedoch eine höhere Cash-Position für Kaufgelegenheiten aufbauen möchtest, können Negativzinsen dein Guthaben schnell schmälern.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Nutze ich Sparpläne oder investiere ich per Einmalkauf?  

Das Investieren via Sparplan erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile lassen sich bereits Aktien, ETFs, Edelmetall-Zertifikate oder Kryptowährungen besparen. Wer gerne einen Sparplan nutzt und vom Cost-Average-Effekt profitieren möchte, sollte dies bei der Brokerwahl berücksichtigen. Wenn du sowieso nur Geld per Einmalkauf investiert, spielt es keine Rolle, ob der Broker Sparpläne im Angebot hat. Dann kannst du unabhängig von diesem Kriterium, dein Depot eröffnen.

Brauche ich einen telefonischen Service, eine Desktop-Version oder genügt eine App?

Darüber hinaus ist die Handhabung des Depots ein wichtiger Punkt. Schließlich unterscheiden sich Kundenservice und Benutzeroberfläche deutlich. Nur die wenigsten Kunden möchten wohl einen telefonischen Service. Vielmehr lässt sich in der heutigen Zeit fast jedes Anliegen digital erledigen.

Dennoch solltest du dir überlegen, ob dir eine Desktop-Version genügt oder du auch eine App wünschst. Trade Republic bietet beispielsweise ausschließlich eine übersichtliche App für das Smartphone, während es bei eToro sowohl App als auch Desktop-Version gibt.

Möchte ich mich ohne Risiko ausprobieren oder brauche ich keine Übung?

Erfahrene Anleger und Trader können direkt mit Echtgeld loslegen. Für Anfänger kann es jedoch sinnvoll sein, sich ohne Risiko auszuprobieren. Falls dies der Fall ist, solltest du dich für einen Broker entscheiden, der ein Demo-Konto anbietet. Hier kannst du deine Investments tätigen und die simulierte Entwicklung verfolgen. Wenn du deine Strategie überprüfst und anpasst, wirst du langfristig zu einem besseren Investor.

Depot eröffnen – so geht’s

eToro

Der Online-Broker eToro bietet ein umfangreiches Angebot an ETFs, Aktien und Kryptowährungen. Der Handel ist via App und Desktop-Version möglich. Zudem gibt es ein Demo-Konto, in welchem du deine Strategie erproben kannst. Folglich wollen wir dir hier beispielhaft zeigen, wie du ein Depot bei eToro eröffnen kannst.

1. Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Zunächst musst du dich bei eToro anmelden. Dafür gibst du deine persönlichen Daten in das Anmeldeformular ein oder nutzt einen Google-/Facebook-Account. Anschließend beantwortest du einige Fragen zu deinen Vorkenntnissen.

2. Verifizierung bei eToro

Nun kannst du die Verifizierung bei eToro durchführen. Dies ist online möglich. Dafür brauchst du lediglich ein gültiges Ausweisdokument.

3. Geld einzahlen bei eToro

eToro Einzahlung

Nach der Anmeldung kannst du bereits ein Demo-Konto nutzen. Um jedoch mit Echtgeld zu investieren, ist die Einzahlung von Geld notwendig. Mit unterschiedlichen Methoden wie PayPal, Kreditkarte, Sofort Überweisung, Banküberweisung und Co. zahlst du den gewünschten Betrag ein. Dein Depot ist nun fertig zum Handeln mit Aktien, ETFs und Co.

Zu 0% Kommission in Aktien & ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.