Deutsche Dividenden in 2021: Wer zahlt besonders gut? 

Wenn dicke Dividenden auf das Konto prasseln, ist der typische Aktionär glücklich. Das Investieren in gute Unternehmen scheint sich auszuzahlen – das Geld arbeitet, der monetäre Dank kommt zurück. Während die einen Anleger auf wachstumsstarke Unternehmen setzen, rücken andere Investoren die Dividendenhöhe in den Vordergrund.

Der folgende Beitrag widmet sich deutschen Unternehmen, die 2021 eine dicke Dividende an die Anleger ausschütten. Ob das Unternehmen dann zur eigenen Strategie passt, muss am Ende jeder selbst entscheiden.

Aareal Bank (WKN: 540811)

Die Aareal Bank ist ein deutsches Unternehmen aus dem SDAX. Die Bank ist in Europa, den USA und Asien vertreten. In über 20 Ländern hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Finanzierung von Immobilien voranzutreiben. Am 18.05 steht die Hauptversammlung an. Dann soll eine Dividende von 1,50 Euro vorgeschlagen werden – Anleger bekommen hier somit eine Dividendenrendite von über 6 %.


Allianz (WKN: 840400)

Die deutsche Versicherung Allianz ist wohl einer der beständigsten Dividendenzahler in unserer Börsen-Landschaft. 2021 sollen es 9,60 Euro pro Anteilsschein geben. Dies wären immerhin fast 4,5 % Dividendenrendite.


BASF (WKN: BASF11)

Seit über 20 Jahren zahlt der deutsche Chemiekonzern BASF regelmäßig seine Dividende. 2021 sollen 3,30 Euro an die Anleger ausgeschüttet werden. Dies macht eine Dividendenrendite von über 4,5 %.


Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Der Aktie von der Deutschen Telekom verdanken zwar viele Deutsche ein Börsentrauma. Als fleißiger Dividendenzahler lässt die Telekom ihre Investoren jedoch nur selten im Stich. Mit 0,65 Euro pro Aktie dürfte die Dividendenrendite auch in diesem Jahr mehr als 4 % betragen.


DWS Group (WKN: DWS100)

Die DWS Group ist ein Vermögensverwalter, der zur Deutschen Bank gehört. Bekannt ist beispielsweise die ETF-Marke Xtrackers. Doch auch die Dividendenrendite kann sich sehen lassen. Mit 1,81 Euro pro Aktie dürfte diese 2021 in Richtung 5 % gehen.


EON (WKN: ENAG99)

Einer der beständigsten deutschen Dividendenzahler ist EON. Der Energiekonzern aus Essen wird voraussichtlich 0,47 Euro Dividende ausschütten. Dies macht über 4,5 % Dividendenrendite.


Freenet (WKN: A0Z2ZZ)

Die Freenet AG ist ein deutsches Telekommunikationsunternehmen, das als Hoch-Dividendenzahler bekannt ist. 2021 dürfte Freenet 1,65 Euro ausschütten. Dies wären über 8 % Dividendenrendite.


Hamborner REIT (WKN: A3H233)

Der Hamborner REIT ist bereits aufgrund seiner rechtlichen Struktur verpflichtet, einen hohen Teil der Gewinne auszuschütten – folglich kann es nicht überraschen, dass die Dividendenrendite des REITs 2021 über 5 % betragen dürfte.


Hochtief (WKN: 607000)

Der deutsche Baukonzern Hochtief erfreut sich ebenfalls bei Dividendeninvestoren großer Beliebtheit. Zwar soll die Dividende im Vergleich zum letzten Jahr sinken. Dennoch dürfte die Dividendenrendite über der 5 %-Grenze liegen.


Munich RE (WKN: 843002)

Munich RE ist einer der größten Rückversicherer der Welt. Zugleich ist die Münchener Rück auch im Geschäft der Erstversicherer tätig – namentlich mit der Ergo Group. Die Dividende soll in diesem Jahr bei 9,80 Euro bleiben. Dies dürfte fast 4 % Dividendenrendite bedeuten.


RTL Group (WKN: 861149)

Bei der RTL Group handelt es sich um ein internationales Medienunternehmen. Der Hauptsitz ist in Luxemburg, ein wichtiger Verwaltungssitz jedoch in Köln. Mit einer 3 Euro Dividende im Jahr 2021 könnte das Unternehmen die 6 % Dividendenrendite erreichen.


Telefonica (WKN: 850775)

Der deutsche Telekommunikations-Anbieter Telefonica möchte auch 2021 kräftig ausschütten. Am 20.05 soll bei der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 18 Cent beschlossen werden – damit dürfte sich die Dividendenrendite auf über 7 % belaufen.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.