250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Die besten ETFs im Dezember 2021

Der letzte Monat des Jahres 2021 ist angebrochen. Während sich das Jahr zum Schlussspurt bereitmacht, stellen sich Anleger noch ein letztes Mal die Frage, welche ETFs sie 2021 kaufen sollen. Im Folgenden werfen wir daher einen Blick auf die besten ETFs im Dezember 2021. Was liegt gerade im Trend und welche ETFs könnten im neuen Jahr durchstarten?

Halbleiter bleiben weiterhin ein heißes Thema

Halbleiter waren 2021 ein viel diskutiertes Thema. Aufgrund des sprunghaften Anstiegs der Weltkonjunktur im Frühjahr sah sich die Halbleiterbranche plötzlich mit einer stark gestiegenen Chip-Nachfrage konfrontiert. Die Folge waren Lieferengpässe, die bis zum heutigen Tag andauern. Laut Prognosen innerhalb der Branche dürfte diesbezüglich frühestens im zweiten Halbjahr 2022 Besserung eintreten.

Die stark gestiegene Nachfrage nach Halbleitern hat dazu geführt, dass die Aktienkurse der entsprechenden Hersteller in diesem Jahr deutlich gestiegen sind. Dass sich diese Entwicklung in näherer Zukunft weiter fortsetzen dürfte, liegt nicht zuletzt daran, dass Mikrochips mittlerweile ein elementarer Bestandteil in immer mehr Industrie- und Konsumprodukten sind.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung von Gesellschaft und Arbeitswelt weiter vorangetrieben. Diese Entwicklung ist weder rückgängig zu machen, noch wird sie sich verlangsamen, falls es endlich gelingen sollte, die derzeitige Krise zu überwinden. Ein Investment in den Halbleitersektor ist dementsprechend unabhängig von der aktuellen Entwicklung auch langfristig gesehen eine gute Idee.

Folglich zählen aktuell die verfügbaren Halbleiter-ETFs auch zu den besten ETFs im Dezember 2021. Es ist nicht das erste Mal, dass wir in diesem Jahr Halbleiter-ETFs positiv hervorgehoben haben. Dennoch lohnt es sich nochmal, einen genaueren Blick auf die verfügbaren Alternativen zu werfen. Die folgenden Indexfonds sind aktuell besonders interessant.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF


Der VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF (ISIN: IE00BMC38736) ist der mit Abstand beliebteste der hierzulande handelbaren Halbleiter-ETFs. Im November war er zudem auch der am besten performende Indexfonds für diesen Sektor.

Der ETF bildet die Wertentwicklung von Unternehmen ab, deren Umsatz mindestens zu 50 Prozent innerhalb des Halbleitersektors generiert wird. Dabei werden sowohl Chipentwickler und -hersteller berücksichtigt, als auch Zulieferer. Derzeit beinhaltet der Vergleichsindex des ETFs 25 Positionen, was die Mindestmenge an abgebildeten Unternehmen laut Anbieter darstellt.

Im letzten Monat performte der VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF mit 11,83 Prozent. Abgesehen von einem weiteren ETF – welcher noch seine Erwähnung finden wird – war er damit über die letzten 30 Tage hinweg der am besten performende Aktien-ETF. In den vergangenen Tagen hat sich der Kurs zwar etwas konsolidiert. Die weiteren Aussichten sollten jedoch nach wie vor optimistisch stimmen.

iShares MSCI Global Semiconductors UCITS ETF


Dem VanEck ETF in Sachen Performance dicht auf den Fersen ist aktuell der iShares MSCI Global Semiconductors UCITS ETF (ISIN: IE000I8KRLL9). Hierbei handelt es sich um den jüngsten der hierzulande handelbaren Halbleiter-ETFs. Der Indexfonds war erst in diesem August aufgelegt worden.

Seine Performance weiß seitdem durchaus zu überzeugen. Innerhalb der letzten drei Monate ist sein Kurs bereits um 16,86 Prozent gestiegen. Allein innerhalb der jüngsten 30 Tage beläuft sich das Kursplus dabei auf 10,72 Prozent. Auch hier ist derzeit eine kleinere Korrektur zu beobachten, was jedoch nicht über das weitere Potenzial des Fonds hinwegtäuschen sollte.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Im Gegensatz zum VanEck ETF, dessen Fokus vor allem auf den Größen der Branche liegt, berücksichtigt der iShares MSCI Global Semiconductors UCITS ETF auch mittelgroße und kleinere Unternehmen der Halbleiterbranche. Sein Vergleichsindex enthält insgesamt rund 250 Positionen. Zwar stehen auch hier bekannte Namen wie Taiwan Semiconductor, Nvidia oder ASML an der Spitze. Im Gegensatz zu seinem Konkurrenten von VanEck bietet der iShares ETF jedoch eine deutliche größere Tiefe.

ETF-Geheimtipp für den Dezember: Cannabis

Noch zu Beginn des Jahres war der Hype rund um Cannabis-Aktien riesengroß. Die Hoffnung, das eine baldige flächendeckende Legalisierung in den USA zu einem massiven Wachstum der Cannabis-Branche führen würde, hat sich bisher jedoch nur bedingt erfüllt. Dementsprechend ging es für die Kurse der meisten Cannabis-Aktien sowie die entsprechenden Cannbais-ETFs in diesem Jahr größtenteils abwärts.

Allerdings könnten sich Cannabis-ETFs, nun eventuell als einige der besten ETFs im Dezember 2021 entpuppen. Der Grund hierfür ist womöglich ein Gesetzesvorschlag in den USA, welcher auf den ersten Blick nicht viel mit Cannabis zu tun zu haben scheint.

Bringt SAFE die Wende für Cannabis-Aktien?

Der National Defense Authorization Act (NDAA) wird alljährlich in den USA verabschiedet. Für dieses Jahr steht er allerdings noch aus, weshalb er im Dezember für die Gesetzesmacher oberste Priorität haben dürfte. In diesem Jahr hängt dem NDAA jedoch noch ein zusätzliches Gesetzesvorhaben an. Und genau hier könnte es für die Cannabis-Branche interessant werden.

Als der NDAA im September das US-Abgeordnetenhaus passiert hatte, war einer seiner Bestandteile der Secure and Fair Enforcement (SAFE) Banking Act. Genau dieser SAFE-Act war zuvor bereits fünfmal vom Abgeordnetenhaus abgesegnet worden, nur um dann noch im Senat zu scheitern. Angesichts der enormen Bedeutung des NDAA könnte SAFE jedoch dieses Mal im Huckepack die letzte Hürde nehmen.

Ohne Ordergebühren ETFs kaufen? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Für die Cannabis-Branche wäre dies von enormer Bedeutung. Der SAVE-Act würde es Banken nämlich deutlich erleichtern, mit Cannabis-Unternehmen zusammenzuarbeiten, selbst wenn noch keine flächendeckende Legalisierung von Cannabis in den USA vorliegt. Damit würden Cannabis-Hersteller leichter an Kapital für eine weitergehende Expansion gelangen.

Sollte SAFE im Dezember den Senat passieren, könnte daher der Blick der Anleger ab dem kommenden Jahr wieder vermehrt in Richtung Cannabis-Aktien wandern. Wer in dem Fall bereits frühzeitig im Dezember bei niedrigen Kursen eingestiegen wäre, könnte dann womöglich besonders profitieren.

Völlig ohne Risiko ist dies natürlich nicht. Dennoch kann es sich jetzt lohnen, einen Blick auf die verfügbaren Cannabis-ETFs zu werfen. Sie könnten sich als beste ETFs im Dezember 2021 entpuppen.

Rize Medical Cannabis and Life Sciences UCITS ETF


Der Rize Medical Cannabis and Life Sciences UCITS ETF (ISIN: IE00BJXRZ273) ist der etwas größere und günstigere der beiden hierzulande verfügbaren Cannabis-ETFs. Mit einer Performance von -17,78 Prozent im laufenden Jahr ist er allerdings auch der bisher schlechter performende Indexfonds. Allein in den letzten drei Monaten ging es für den Rize ETF knapp 26 Prozent abwärts.

Er setzt sich aus 29 Positionen zusammen. Abgebildet werden dabei Unternehmen, die sowohl im Bereich der medizinischen Anwendung als auch im Wellness-Gebrauch für Cannabis und auf Cannabinoid basierender Produkte tätig sind.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Seine Kursentwicklung im Frühjahr hat sehr deutlich gezeigt, welches Kurspotential in dem Indexfonds steckt, sofern die Legalisierungsfantasien der Anleger nur ausreichend beflügelt werden. Eine Wiederholung dieses Szenarios im Dezember oder im kommenden Frühjahr ist daher durchaus vorstellbar.

HANetf The Medical Cannabis and Wellness UCITS ETF


Der HANetf Medical Cannabis and Wellness UCITS ETF (ISIN: IE00BG5J1M21) hat im laufenden Jahr nur 10,05 Prozent an Wert verloren. Mit 39 Positionen ist er etwas breiter aufgestellt als das Konkurrenzprodukt von Rize. Dafür ist der Cannabis-ETF von HANetf allerdings auch ein Stück weit teurer. Seine laufenden Kosten (TER) liegen bei 0,80 Prozent im Vergleich zu den 0,65 Prozent bei der Konkurrenz.

Beide ETFs bilden ihren Vergleichsindex jeweils physisch ab und reinvestieren anfallende Erträge automatisch wieder in sich selbst. Welcher der beiden ETFs langfristig besser performen wird, lässt sich derzeit schwer sagen. Interessierte Anleger müssen hier letztlich zwischen Diversifikation und Gebühren abwägen.

Die besten ETFs im Dezember 2021 kaufen bei eToro

Bei eToro können Anleger gebührenfrei ETFs kaufen. Wer sich unnötige Kosten wie Ordergebühren spart, hat am Ende mehr von der Rendite. Da eToro keine Depotführungsgebühren erhebt, ist eine probeweise Anmeldung zudem völlig kostenlos und unverbindlich. Und so gehts:

Registrieren

eToro Anmeldung

Als Erstes registriert man sich über die Webseite von eToro. Hierfür braucht man nur das dort bereitgestellte Online-Anmeldeformular zu nutzen. Mit einem Bestätigungslink, welchen man per E-Mail erhält, kann man den neu erstellten Account anschließend aktivieren.

In einem zweiten Schritt ist noch eine Verifizierung notwendig. Auch dies geht komplett online und dauert nur wenige Minuten. Man braucht einfach nur den Anweisungen zu folgen.

Geld einzahlen

eToro Einzahlung

Man kann eToro über das bereitgestellte Demo-Konto erstmal kostenlos testen. Gefällt einem, was man sieht, kann man zum Handel mit Echtgeld wechseln. Hierfür ist dann auch tatsächlich eine Einzahlung erforderlich.

eToro bietet seinen Kunden diverse unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten an. Hierzu gehören die IBAN-Banküberweisung, eine Sofortüberweisung, die Zahlung per Kreditkarte oder diverse Online-Zahlungsdienstleister wie z.B. PayPal.

ETFs kaufen

ETF kaufen eToro Übersicht

Hat man das eigene Handelskonto aufgefüllt, kann man in ETFs, Aktien, Kryptowährungen und diverse andere Assets investieren. Sowohl bei ETFs als auch bei Aktien fallen bei eToro keine Ordergebühren an.

Möchte man beispielsweise einen bestimmten ETF kaufen, braucht man einfach nur dessen Namen oder ISIN in das Suchfeld bei eToro einzugeben. Mit einem Klick auf „Traden“ gelangt man nun zum Kaufbildschirm. Hier kann man angeben, für wie viel man investieren möchte, sowie einige andere Einstellungen treffen. Mit einem Klick auf „Kaufen“ schließt man den ETF-Kauf ab.

Der beste ETF im Dezember 2021 für Pessimisten

Wird der Aktienmarkt im kommenden Jahr erneut kräftige Kursgewinne verbuchen, oder könnte es aufgrund der heraufziehenden Omikron-Welle zu fallenden Kursen kommen? Derzeit scheint am Markt wieder ein gewisses Maß an Unsicherheit eingekehrt zu sein.

Wer hofft, Gewissheit in den Aktienmarkt-Prognosen für 2022 zu finden, dürfte enttäuscht werden. Die Vorhersagen der großen Investmentbanken Goldman Sachs, JPMorgan und Morgan Stanley sind widersprüchlich. Während Goldman Sachs und JPMorgan eher eine bullische Prognose favorisieren, sieht Morgan Stanley mit 2022 wieder ein Jahr der Bären heraufziehen.

Glücklicherweise gibt es auch für Anleger, die eher pessimistisch auf 2022 blicken, durchaus attraktive Anlagemöglichkeiten. Eine davon hatte bereits im Krisenjahr 2020 für enorme Renditen gesorgt.

Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF


Der Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF (ISIN: LU0832435464) ist kein ETF wie jeder andere, bildet er doch die Volatilität im Markt ab. Je hektischer es an der Börse zugeht, desto stärker steigt der VIX. Er gilt daher als ein Krisenindikator und erlaubt es Anlegern, auch bei massiv fallenden Kursen noch zu profitieren.

In den letzten 30 Tagen ist der Kurs des Lyxor S&P 500 VIX Futures Enhanced Roll UCITS ETF nun um 21,22 Prozent gestiegen. Damit ist er derzeit der am besten performende Aktien-ETF am Markt.

Könnte sein Kurs im Laufe des Dezembers bzw. in den folgenden Monaten weiter steigen? Angesichts von anhaltenden Lieferengpässen und der Aussicht auf eine möglicherweise noch heftigere Infektionswelle ist dies durchaus im Bereich des Möglichen. Möglicherweise könnten Anleger, welche jetzt in den VIX investieren, den besten ETF im Dezember 2021 kaufen. Doch Vorsicht! Diese Art von Spekulation kann auch schnell schiefgehen.

Unsere Empfehlung: Kryptowährungen bei eToro kaufen

Unsere Bewertung

  • Unterstützt zahlreiche Kryptowährungen
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
Ihr Kapital ist im Risiko. 68 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.
+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.