Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs
/ News /
Die besten ETFs 2021 – Hier war die meiste Rendite zu holen
Die besten ETFs 2021 – Hier war die meiste Rendite zu holen
Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Das Jahr 2021 nähert sich seinem Ende. Auch ohne den Crash des vorherigen Jahres war 2021 aus Anlegersicht überaus ereignisreich. Während manche ETFs, welche 2020 noch ganz vorne mit dabei waren, in den vergangenen Monaten deutlich zurückfielen, konnten andere wiederum von den Entwicklungen in diesem Jahr profitieren. Dies sind die besten ETFs 2021.

Beste ETFs 2021: Der klassische Energiesektor ist wieder obenauf

2020 gehörten Gas- und Ölförderer noch zu den ganz großen Verlierern. Zeitweise waren die Weltmarktpreise dermaßen stark eingebrochen, dass Förderer sogar draufzahlen mussten, um ihre Fördermenge loszuwerden. Dementsprechend waren die Kurse der klassischen Energie-ETFs regelrecht eingebrochen.

Mittlerweile hat sich die Situation jedoch vollkommen gedreht. Aufgrund der innerhalb kürzester Zeit wieder angesprungenen Weltwirtschaft war die Nachfrage nach Öl und Gas im Frühjahr regelrecht in die Höhe geschossen. Dies hatte auch rapide steigende Preise zur Folge. Allein in Europa ist der Gaspreis seit Jahresanfang um 800 Prozent gestiegen. Derzeit liegen die Marktpreise deutlich über dem Vorkrisenniveau.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Entsprechend stark entwickelten sich auch die Kurse der verschiedenen Energie-ETFs. Diese konnten ihre Verluste während des Crashs 2020 im Laufe dieses Jahres vollständig wieder wettmachen. Angedeutet hatte sich diese Entwicklung bereits Ende 2020. Unter den am besten performenden ETFs 2021 finden sich daher gleich mehrere Energie-ETFs wieder.

Der beste ETF 2021: iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF


Mit einem Kursplus von 79,40 Prozent war der iShares Oil & Gas Exploration & Production UCITS ETF (ISIN: IE00B6R51Z18) der mit Abstand beste ETF 2021. Der ETF bietet Anlegern Zugang zu rund 60 weltweit agierenden Unternehmen, die in der Erkundung und Ausbeutung von Gas- und Ölvorkommen tätig sind.

Neben bekannten Größen wie ConocoPhiillips finden sich auch weniger bekannte Namen wie EOG Resources, Canadian Natural Resourses oder Diamondback Energy in den Top 10 des ETFs wieder. Da viele Ölförderer ihre Ausgaben für die Erschließung neuer Quellen und den Ausbau der Förderinfrastruktur 2020 deutlich zurückgefahren hatten, mussten die Kapazitäten in diesem Jahr umso dringender ausgebaut werden, um die schnell steigende Nachfrage zu bedienen. Entsprechend hoch im Kurs standen Unternehmen im Bereich der Exploration und Förderinfrastruktur.

Platz 2: iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF


Auch die US-amerikanischen Energieriesen ExxonMobil und Chevron konnten 2021 in großem Umfang von der gestiegenen Nachfrage nach Öl und Gas profitieren. Dementsprechend findet sich der iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF (ISIN: ISINIE00B42NKQ00), welcher die Energie-Unternehmen des S&P 500 abbildet, auch auf Platz 2 der besten ETFs 2021 wieder.

2021 belief sich das Kursplus des ETFs auf 64,63 Prozent. 2020 hatte der Indexfonds noch 39,74 Prozent verloren und hatte damit zu den größten Verlierern des vergangenen Jahres gehört. Mittlerweile wird der iShares S&P 500 Energy Sector UCITS ETF wieder auf seinem Vorkrisenniveau gehandelt. Bis zu seinem Kurshoch aus dem Jahr 2016 ist es jedoch noch ein gutes Stück.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Weitere Gewinner aus dem Energiesektor

Neben den beiden besten ETFs 2021 gibt es noch eine Reihe weiterer Energie-ETFs, die es unter die Top 10 geschafft haben:

  • SPDR S&P U.S. Energy Select Sector UCITS ETF – 63,25 %
  • Xtrackers MSCI USA Energy UCITS ETF – 61,78 %
  • L&G US Energy Infrastructure MLP UCITS ETF – 51,45 %
  • iShares MSCI World Energy Sector UCITS ETF – 51,06 %
  • Xtrackers MSCI World Energy UCITS ETF – 51,04 %

Damit entstammen sieben der zehn besten ETFs 2021 dem Energiesektor. Es gibt damit keine Zweifel daran, welcher Sektor Anlegern 2021 die meiste Rendite eingebracht hat. Dass sich nun so viele der Verlierer des Vorjahres unter den besten ETFs für 2021 wiederfinden, verdeutlicht, wie schnell sich die Dinge an der Börse ändern können.

Beste ETFs 2021: Private Equity startet durch

Für die Private-Equity-Branche war 2021 ein überragendes Jahr. Nachdem viele Unternehmen ihr Kapital im Krisenjahr 2020 zusammengehalten hatten, sollte 2021 zum Jahr der großen Private-Equity-Deals werden. Besonders im ersten Halbjahr stellte die Branche einen neuen Rekord, was das Deal-Volumen anbelangt, auf.

Während Private Equity für institutionelle Investoren und vermögende Großanleger schon seit Längerem ein fester Bestandteil des eigenen Portfolios sind, gehört diese Kategorie von Fonds für den Großteil der Privatanleger noch immer eher zu den exotischen Anlageformen. Abschreckend wirkt u. a. die illiquide Natur von Private-Equity-Fonds. Eine frühzeitige Veräußerung der eigenen Anteile ist ohne Abschläge nicht möglich.

Dank ETFs können sich Anleger jedoch sehr leicht und flächendeckend am Erfolg der Private-Equity-Branche beteiligen, ohne ihr angelegtes Geld langfristig zu binden. Wer dies 2021 getan hat, dürfte sich über die Kursentwicklung der entsprechenden Private-Equity-ETFs sehr gefreut haben. Gleich zwei davon befinden sich nämlich unter den zehn besten ETFs 2021.

ETFs kaufen ohne Ordergebühren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Xtrackers LPX Private Equity Swap UCITS ETF


Der Xtrackers LPX Private Equity Swap UCITS ETF (ISIN: LU0322250712) kam 2021 auf ein Plus von 63,53 Prozent. Damit gehörte er zu den am besten performenden ETFS in 2021 überhaupt. Zum Vergleich: 2020 belief sich das Kursplus des ETFs gerade einmal auf 0,15 Prozent. Damit zählte er zwar nicht zu den großen Verlierern – von den Gewinnern 2020 war er aber ebenfalls meilenweit entfernt.

Der Xtrackers LPX Private Equity Swap UCITS ETF ist ein thesaurierender Fonds, welcher seinen Vergleichsindex synthetisch abbildet. Mit einer TER von 0,79 Prozent gehört er definitiv zu den teureren ETFs.

Dass die Private-Equity-Branche auch langfristig durchaus ein sehr rentables Investment sein kann, verdeutlicht im Übrigen ein Blick auf die längerfristige Performance des ETFs. Über die letzten zehn Jahre hinweg beläuft sich das Kursplus des Xtrackers LPX Private Equity Swap UCITS ETF auf 458,84 Prozent. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 18,78 Prozent!

iShares Listed Private Equity UCITS ETF


Nicht ganz so stark, aber immer noch sehr gut, performte der iShares Listed Private Equity UCITS ETF (ISIN: IE00B1TXHL60) in diesem Jahr. 2021 stand bei diesem ein Kursplus von 52,40 Prozent zu Buche.

Der iShares ETF unterscheidet sich sowohl bei der Indexabbildung als auch hinsichtlich seiner Ertragsverwertung vom Konkurrenten von Xtrackers. Er handelt sich hierbei um einen physischen ETF, der Gewinne an seine Anleger ausschüttet. Mit einer TER von 0,75 Prozent ist er jedoch ähnlich teuer.

Auch der iShares Listed Private Equity UCITS ETF kann zudem langfristig mit einer extrem starken Performance überzeugen. Über die letzten zehn Jahre hinweg brachte es dieser Indexfonds auf ein Plus von 392,42 Prozent – 17,28 Prozent p. a. Über die letzten drei Jahre hinweg steht sogar eine Rendite von durchschnittlich über 30 Prozent im Jahr zu Buche.

Beste ETFs 2021: Halbleiterknappheit macht Anleger zu Gewinnern

Bereits im Frühjahr war immer deutlicher geworden, dass die Halbleiterbranche mit der rapide steigenden Nachfrage nach Chips nicht würde mithalten können. Zahlreiche Autobauer und Hersteller von Elektronikartikeln mussten 2021 ihre Produktionszahlen drosseln, weil einfach nicht genügend Chips für die Fertigung geliefert werden konnten.

Die Bedeutung von Halbleitern für das moderne Leben kann kaum stark genug betont werden. Praktisch alle elektronischen Geräte benötigen moderne Chips, um zu funktionieren. Die Nachfrage nach Halbleitern dürfte daher in den kommenden Jahren eher noch zunehmen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Was in weiten Teilen der Wirtschaft 2021 für schlechte Stimmung gesorgt hat, dürfte bei Anlegern eher zu Freudensprüngen geführt haben. Aktien aus der Halbleiterbranche gehörten in diesem Jahr nämlich zu den großen Gewinnern. Dies wiederum ließ die Kurse der entsprechenden Halbleiter-ETFs in die Höhe schnellen. Besonders ein Halbleiter-ETF hat es dabei geschafft in die Top 10 der besten ETFs 2021 aufzusteigen.

Die Nummer 1 unter den Halbleiter-ETFs: Der VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF


Der VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF (ISIN: IE00BMC38736) ist noch ein verhältnismäßig junger Indexfonds. Tatsächlich wurde er erst am 1. Dezember 2020 aufgelegt. Wer auch immer frühzeitig in diesen ETF eingestiegen ist, dürfte mit dieser Entscheidung mittlerweile sehr zufrieden sein. Um 55,26 Prozent ging es für den VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF 2021 nach oben.

Der ETF bildet die Wertentwicklung von an den US-Börsen gelisteten Unternehmen ab, welche ihre Umsätze zu mindestens 50 Prozent mit Halbleitern verdienen. Berücksichtigt werden dabei sowohl Entwickler und Hersteller wie Nvidia, Intel und Taiwan Semiconductor als auch diverse Zulieferer.

Da die Bedeutung von und Nachfrage nach Halbleitern in den kommenden Jahren wohl noch weiter zunehmen dürften, ist es nicht unwahrscheinlich, dass der VanEck Vectors Semiconductor UCITS ETF auch in Zukunft weiterhin für hohe Renditen gut sein dürfte.

ETFs kaufen ohne Ordergebühren mit eToro

Auch 2022 dürfte es wieder zahlreiche ETFs geben, die für hohe Renditen zu haben sind. Wer ohne Ordergebühren ETFs kaufen möchte, kann dies bei eToro tun. Der Online-Broker bietet eine große Auswahl an ETFs, welche allesamt frei von Ordergebühren besonders günstig gekauft werden können.

Auch die Depotführung bei eToro ist kostenfrei. Zudem verfügt der Broker über einen umfassenden Demo-Modus. Jeder kann eToro also vollkommen kostenlos und ohne irgendwelche Verpflichtungen einmal testen.

Jetzt bei eToro anmelden und ohne Ordergebühren ETFs kaufen? Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie es geht:

Schritt 1: Registrieren

eToro Anmeldung

Um eToro zu nutzen, muss man sich zuerst bei dem Broker registrieren. Auf der Webseite von eToro findet man hierzu ein Anmeldeformular. Dieses füllt man einfach online aus. Danach kann man sein neues eToro-Konto über einen Bestätigungslink, den man per E-Mail erhält, freischalten.

Im Anschluß ist eine Verifizierung erforderlich. Hierbei handelt es sich um eine gesetzlich verpflichtende Sicherheitsmaßnahme. Man muss hierfür einfach ein Bild eines Lichtbildausweises sowie eine Bestätigung der eigenen Adresse online hochladen. Nach wenigen Minuten ist der Prozess abgeschlossen und man kann eToro vollständig nutzen.

Schritt 2: eToro im Demo-Modus testen

Nach erfolgter Registrierung kann man den umfassenden Demo-Modus von eToro nutzen. Dort wird einem eine bestimmte Menge an virtuellem Geld zur Verfügung gestellt, mit dem man anschließend am simulierten Anlagemarkt handeln kann.

Der Demo-Modus erlaubt es jedem, sämtliche Funktionen von eToro zu nutzen und das Investment in Aktien, ETFs, Kryptowährungen und vieles mehr zu üben, ohne hierfür sofort echtes Geld einsetzen zu müssen. Man geht also kein Risiko ein.

Schritt 3: Geld einzahlen

eToro Einzahlung

Ist man mit dem, was man im Demo-Modus gesehen hat, zufrieden, kann man sich an den Handel mit echtem Geld heranwagen. Hierfür muss man zuerst eine entsprechende Menge an Geld auf das Handelskonto bei eToro einzahlen.

eToro erlaubt es seinen Nutzern, aus einer großen Zahl unterschiedlicher Zahlungsoptionen zu wählen. Wer will, kann die klassische Banküberweisung oder eine Zahlung per Kreditkarte nutzen. Daneben existieren diverse weitere Möglichkeiten, wie eine Sofortüberweisung oder verschiedene Online-Zahlungsdienste wie z. B. PayPal.

Schritt 4: ETFs kaufen

ETF Depot MSCI World kaufenn

Um bei eToro in ETFs zu investieren, muss man zuerst den gewünschten ETFs auswählen. Man kann hierfür einfach dessen Namen oder ISIN in die Suchleiste eingeben. Wer beispielsweise in einen Halbleiter-ETF investieren möchte, gibt einfach „VanEck Vectors Semiconductor ETF“ ein.

Über einen Klick auf die Schaltfläche „Traden“ kann man nun den Kaufbildschirm öffnen. Hier kann man auswählen, wie viele Anteile man kaufen möchte, sowie einige weitere Einstellungen treffen. eToro erlaubt es beispielsweise, Limits zu setzen. Mit einem einfachen Klick kann man den Kauf anschließend abschließen. Die entsprechenden ETF-Anteile befinden sich nun im eigenen eToro-Depot.

Die besten ETFs 2021: Finanz-ETFs mit starken Gewinnen

Nach einem überaus mageren Jahr 2020 konnte der Finanzsektor 2021 wieder richtig durchstarten. Sowohl Unternehmen als auch Privatkunden griffen wieder deutlich freizügiger zu Krediten. In Verbindung mit steigenden Zinsen war das Kreditgeschäft besonders für US-Banken 2021 wieder äußerst lukrativ.

Der beste Finanz-ETF: iShares S&P U.S. Banks UCITS ETF

Unter den zahlreichen Finanz-ETFs konnte der iShares S&P U.S. Banks UCITS ETF (ISIN: IE00BD3V0B10) im abgelaufenen Jahr am besten abschneiden. Um 48,34 Prozent ging es für den Fonds 2021 nach oben. Noch 2020 hatte hier zum Jahresende ein Minus von 18,34 Prozent zu Buche gestanden.

Der iShares S&P U.S. Banks UCITS ETF erlaubt es Anlegern, zielgerichtet in die größten börsengehandelten US-Banken zu investieren. Der US-Finanzsektor hat seine Fähigkeit, nach schweren Krisen wieder aufzustehen, bereits mehrfach unter Beweis gestellt – auch wenn manchmal etwas staatliche Unterstützung vonnöten ist.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Gerade zu Beginn eines wirtschaftlichen Aufschwungs laufen Bank-Aktien besonders gut. Es überrascht daher nicht, dass auch 2021 wieder zahlreiche Finanz-ETFs unter den besten Indexfonds des Jahres zu finden sind. Ebenfalls gut dabei waren die folgenden ETFs:

  • Xtrackers MSCI USA Financials UCITS ETF – 45,67 %
  • iShares S&P 500 Financials Sector UCITS ETF – 44,63 %
  • SPDR S&P U.S. Financials Select Sector UCITS ETF – 44,55 %

Die besten ETFs 2021: Der US-Technologiesektor marschiert weiter

Dass sich unter den besten ETFs 2021 auch wieder diverse Technologie-ETFs befinden, dürfte mittlerweile wohl kaum noch überraschen. Der Technologiesektor zählt seit Jahren zu den Zugpferden des Aktienmarktes. Trotz eniger kleinerer Rückschläge im abgelaufenen Jahr konnte vor allem der US-Technologiesektor 2021 weder für satte Wachstumszahlen sorgen.

Tech ETFs liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

Die beiden am besten performenden Tech-ETFs in 2021 sind der SPDR S&P U.S. Technology Select Sector UCITS ETF (ISIN: IE00BWBXM948) und der iShares S&P 500 Information Technology Sector UCITS ETF (ISIN: IE00B3WJKG14). Während der ETF von SPDR auf ein Plus von 44,55 Prozent kommt, sind es beim Konkurrenten von iShares 43,74 Prozent.

Beide ETFs erlauben Anlegern jeweils Zugang zu den Technologietiteln des S&P 500. Damit bilden sie jeweils die Wertentwicklung großer Tech-Giganten wie Microsoft, Apple und Nvidia ab. Über die letzten fünf Jahre hinweg belief sich die durchschnittliche jährliche Rendite bei beiden ETFs jeweils auf über 28 Prozent. Den beiden führenden Fonds dicht auf den Fersen sind diverse weitere US-Tech-ETFs.

Haben Sie rechtzeitig in die Gewinner des Jahres investiert? Welche ETFs sind Ihre Favoriten für 2022? Teilen Sie uns ihre Meinungen mit.

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Profil

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze

Profi Investor

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

ICON Coin kaufen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar