Die drei besten DAX-Aktien für den Mai 2021

Ende April zeigt sich der DAX unschlüssig. Während er mit einem Tageshoch fast am Rekordhoch kratzt, geht es anschließend wieder deutlich zurück. Aktuell bewegt sich der Deutsche Aktienindex zwischen den 15.000 Punkten und dem All-Time-High.

Im folgenden Beitrag haben wir uns jedoch nicht den DAX als Ganzes angeschaut. Vielmehr gibt es drei spannende DAX-Aktien, die sich entgegen der Börsenweisheit „Sell in May and go away“ in den nächsten Wochen gut entwickeln könnten.

Fresenius SE (WKN: 578560)

Ein heißer Kandidat für die DAX-Watchlist für den Mai 2021 ist der deutsche Gesundheitskonzern Fresenius. Obgleich die fundamentale Ausgangssituation für das Unternehmen langfristig rosig aussieht, war die Aktie des Bad Homburger Unternehmens wenig beliebt. Doch im April hat sich dies geändert. Mit 5 % Performance im letzten Monat kletterte der Aktienkurs von Fresenius auf ein 4-Wochen-Hoch. Das Momentum der Aktie stimmt wieder. Dennoch ist bis zum Jahreshoch und All-Time-High noch ausreichend Luft.

Die Corona-Pandemie beeinträchtigte das Geschäftsmodell. Schließlich musste Fresenius zahlreiche Betten für Corona-Patienten freilassen. Die Sterblichkeitsrate unter den Dialyse-Patienten stieg deutlich an. Mit der Normalisierung des Lebens dürfte das Geschäft von Fresenius wieder florieren. Schließlich sind Megatrends wie alternde Bevölkerung, medizinische Innovation oder wachsende Weltbevölkerung auf der Seite des Unternehmens.

Am 06.05 veröffentlicht Fresenius die Quartalszahlen. Wenn der Ausblick auf das Jahr 2021 stimmt, dürfte dies dem Aktienkurs weiteren Antrieb geben.


Deutsche Bank (WKN: 514000)

Wer an eine DAX-Aktie mit gutem Momentum denkt, stößt unweigerlich auf die Aktie der Deutschen Bank. Diese war jahrelang wenig beliebt unter den Anlegern. Mit herausragenden Geschäftszahlen für das erste Quartal 2021 bestrafte die Deutsche Bank jedoch ihre Kritiker. Im letzten Monat stehen über 15 % Performance zu Buche.

Die Umstrukturierung des Unternehmens schreitet voran. Immer mehr Kosten werden eingespart, unrentable Vermögenswerte abgestoßen. Zugleich floriert das Geschäft im Investmentbanking – ein Ende dieser Entwicklung scheint nicht in Sicht. Falls im Mai wieder Diskussionen rund um Inflation und höhere Zinsen aufkommen, dürften sich noch mehr Anleger die Anteilsscheine der Banken anschauen. Hier hat sich die Deutsche Bank zuletzt ins Rampenlicht gespielt.


SAP (WKN: 716460)

SAP ist das wertvollste Unternehmen im DAX. Zugleich zeigte sich die SAP-Aktie aufgrund ihrer Gewichtung in den letzten Monaten mitverantwortlich für die Rallye im Deutschen Aktienindex. Nach einem Absturz der Aktie gab es in den letzten sechs Monaten eine Performance von über 25 %. Der mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt. Die SAP-Aktie notiert dennoch 20 % unter dem Rekordhoch.

Im Monat April gab es einige, positive Nachrichten, die den Aktienkurs beflügelten. Die starken Quartalszahlen von SAP sorgten für Erleichterung unter den Aktionären. Die Prognose für das Geschäftsjahr wurde angehoben. Der Konzernumbau in Richtung Cloud-Geschäft schreitet voran, auch wenn noch ein weiter Weg bevorsteht.

Zugleich konnten die Quartalszahlen der SAP-Tochter Qualtrics (WKN: A2QLPC) überzeugen. Der Aktienkurs stieg im letzten Monat um über 20 %. Da SAP weiterhin die Mehrheit hält, steigert auch dies den Wert des Walldorfer Unternehmens.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.