Diese drei China-Aktien würde ich immer wieder kaufen 

Das Investieren in den chinesischen Aktienmarkt wird kontrovers diskutiert. Die einen Anleger warnen vor den politischen Risiken, der fehlenden Transparenz bei der Bilanzierung oder sonstigen Gefahren. Die anderen Investoren verweisen auf die Chancen in einer Volkswirtschaft, die in den nächsten Jahren voraussichtlich mit über 5 % pro Jahr wächst.

Beide Seiten haben gute Argumente. Für meinen Teil halte ich die Risiken für überschaubar, sofern man nicht in hochspekulative, undurchsichtige Unternehmen investiert. Um von der aussichtsreichen Zukunft des Reichs der Mitte zu profitieren, gehört China in jedes Aktien-Depot.

Der folgende Beitrag geht um drei China-Aktien, die ich immer wieder kaufen würde. Schließlich bin ich fundamental von der Unternehmensentwicklung überzeugt und halte die Geschäftsmodelle für zukunfts- und krisensicher.

Tencent (WKN: A1138D)

Seit der Gründung im Jahr 1998 hat sich Tencent herausragend entwickelt. Zunächst war Tencent hauptsächlich für seine Copy-and-Paste-Strategie bekannt. Die Chinesen kopierten erfolgreiche Spiele und lizenzierten diese für den heimischen Markt. Doch im Laufe der Jahre hat sich Tencent zum wertvollsten Konzern Chinas entwickelt. Mittlerweile ist Tencent auch als Technologie-Investor aktiv.

Tencent ist ein großer Profiteur der Digitalisierung. Die chinesische Wirtschaft ist offen gegenüber technologischer Innovation. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, China zu digitalisieren – und dabei befindet man sich auf einem guten Weg. Die Umsätze des Unternehmens stammen aus verschiedenen Bereichen – bei allen Segmenten handelt es sich um aussichtsreiche Zukunftstrends, sodass ich mir um Tencent keine Sorgen mache.

Den meisten Umsatz erwirtschaftet Tencent aktuell mit Online-Games. Im Anschluss folgen Social Media, Gebühren für das Digital Payment und Online-Werbung. Umsatz und Gewinn stiegen in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um über 30 %. Die Prognosen für die nächsten Jahre sehen ebenfalls gut aus. Zugleich ist Tencent mit einem KUV von 12 für das starke Wachstum günstig bewertet.


JD.com (WKN: A112ST)

Zudem darf auch das chinesische Unternehmen JD.com nicht auf der Liste meiner Top-China-Aktien fehlen, die ich immer kaufen würde. Das JD.com, wie wir es heute kennen, wurde aus der Not geboren. Während der SARS Epidemie in China mussten die stationären Geschäfte schließen – das war der Startschuss für den Onlinehandel bei JD.com.

Heute verdient JD.com über 90 % seines Umsatzes mit dem E-Commerce. Die eigene Handelsplattform hebt sich stark von der Konkurrenz ab. Hier gibt es nur Original-Produkte. Fälschungen und Imitate werden umgehend der Polizei gemeldet. Folglich ist die Kundengruppe eher wohlhabender. Der durchschnittliche Bestellwert liegt deutlich höher als bei der chinesischen Konkurrenz.

Besonders spannend ist auch das eigene Logistiknetzwerk – dies kostet zwar aktuell noch viel Geld. Dennoch bewahrt sich JD.com Unabhängigkeit. Weiterhin investiert das Unternehmen in zahlreiche Zukunftstrends wie Cloud Computing, Künstliche Intelligenz oder E-Health.


Xiaomi (WKN: A2JNY1)

Das chinesische Unternehmen Xiaomi ist einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt. Zudem bietet Xiaomi Smart Home Technologie an. Erst 2011 kam das erste Smartphone von Xiaomi auf den Markt – in weniger als 10 Jahren wurde das Unternehmen der viergrößte Smartphone-Hersteller der Welt. Meine Aufmerksamkeit bekam das Unternehmen durch das beständige Wachstum. Während der Smartphone-Markt stagniert, wachsen die Chinesen munter weiter.

Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine simple Strategie. Die Gewinnmargen sind begrenzt. Die hochwertige Hardware gibt es zum möglichst günstigen Preis. Die Gewinne werden erst im Anschluss mit Software, Abos und Apps generiert. Besonders die starke Marktstellung in den Entwicklungsländern weckt Zukunftsfantasie. In Indien oder Südostasien wächst Xiaomi mit über 20 %.

Zugleich ist Xiaomi Profiteur des Internet of Things. 30 % des Umsatzes stammen aus diesem Bereich – Tendenz steigend. Schließlich ist das Internet of Things der Wachstumstreiber für Xiaomi. Besonders spannend ist das vielfältige Produktportfolio. Hier lässt sich ein Smart Home aus einer Hand errichten – für einwandfreie Konnektivität ist dann gesorgt. Zuletzt verkündete das chinesische Unternehmen, das sie mit der Entwicklung eines E-Autos beginnen. Dies fügt sich stimmig in Mission, Strategie und Produktangebot ein.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.