Diese fünf ETF-Sparpläne würde ich im Juli 2021 beginnen 

Die zweite Jahreshälfte hat begonnen, der Juli steht vor der Tür. Das erste Halbjahr verlief für die meisten Anleger wohl zufriedenstellend. Der MSCI World steht beispielsweise bereits bei einer Rendite von rund 17 % im laufenden Jahr – doppelt so viel wie der jährliche Durchschnitt.

Nichtsdestotrotz bringt es an der Börse nichts, den Blick nur nach hinten zu richten. Die Vergangenheit kann helfen, die Zukunft zu prognostizieren und die gegenwärtigen Anlageentscheidungen danach auszurichten. Im folgenden Beitrag soll es somit um fünf ETF-Sparpläne gehen, die ich im Juli 2021 beginnen würde – das Ziel eine überdurchschnittliche Rendite in den nächsten Jahren.

Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF (ISIN: I300BLRPQJ54)


So gar nicht gut lief es in den letzten Monaten für diesen ETF. Denn in den letzten sechs Monaten verlor der Rize Education Tech and Digital Learning ETF über 20 % seines Werts. Die Korrektur im Technologiesektor und auch Angst vor Regulierungen in China drückten den Kurs. Ob dieser bereits einen Boden gefunden hat, lässt sich nicht sicher sagen. Folglich scheint ein ETF-Sparplan keine schlechte Idee, um langsam in den Rize Education Tech and Digital Learning ETF einzusteigen.

Denn die langfristigen Aussichten für den ETF sind weiterhin intakt. Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung um ein paar Jahre in die Zukunft befördert. Die Bildungsbranche dürfte noch viel Aufholpotential haben. Dabei sind im Rize Education Tech and Digital Learning ETF Unternehmen enthalten, die sich mit der Weiterentwicklung eines digitalen Lernerlebnisses beschäftigen. Der geografische Fokus liegt auf den USA und China.

iShares Global Clean Energy UCITS ETF (ISIN: IE00B1XNHC34)


Keine Frage – der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Je näher die Bundestagswahl rückt, desto mehr geraten die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Doch dies ist beileibe kein deutsches Phänomen. Weltweit investieren Staaten immer mehr in Klimaschutz und wollen den Klimawandel stoppen. Dies dürfte mittelfristig dazu führen, dass die Erneuerbare Energien Unternehmen ihre Umsätze und Gewinne kräftig steigern können.

Mit dem iShares Global Clean Energy ETF können Anleger genau von dieser Entwicklung profitieren. Denn der ETF investiert in zahlreiche Unternehmen, die sich mit sauberer Energie beschäftigen. In den letzten sechs Monaten verlor der iShares Global Clean Energy ETF über 13 % seines Werts. Zugleich hat der Klima-ETF seit Auflage kein positives Ergebnis erzielt. Nichtsdestotrotz zeigt eine durchschnittliche Rendite von über 20 % in den vergangenen fünf Jahren, was der iShares Global Clean Energy ETF leisten kann, wenn Erneuerbare Energien weiter boomen – und daran dürfte wohl kein Weg vorbeiführen.

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF (ISIN: IE00BYWQWR46)


Ein zukunftsträchtiges Thema, das durch die Corona-Pandemie so richtig in den Fokus der Anleger gerückt ist, betrifft Gaming und eSports. Immer mehr Menschen verbringen ihre Zeit vor Konsole, PC oder Smartphone, um die neusten Games zu zocken. eSports wird immer beliebter. Besonders junge Menschen streamen ihre favorisierten Player. Auch Konzerne werden zwecks Werbung auf die Branche aufmerksam. Mit dem VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF können Anleger von dieser Entwicklung profitieren.

Der ETF-Kurs korrigierte seit Anfang des Jahres deutlich, sodass der Juli 2021 einen guten Zeitpunkt darstellen könnte, um in den VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF einzusteigen. Besonders vielversprechend für die Zukunft ist auch die bunte Mischung an Unternehmen im ETF. Hier befinden sich die besten Halbleiterhersteller der Welt gemeinsam mit reinen Gaming-Konzernen. Schließlich handelt es sich sowohl bei der Halbleiterindustrie als auch dem Gaming unbestritten um Zukunftstrends.

iShares MSCI EM Asia UCITS ETF (ISIN: IE00B5L8K969)


Während die meisten Regionen der Welt in den ersten Monaten des Jahres eine überdurchschnittliche Performance erzielen konnten, offenbarte der asiatische Aktienmarkt teilweise Schwäche. Besonders die chinesischen Unternehmen performten unterdurchschnittlich und sind teilweise günstiger denn je bewertet. Der iShares MSCI EM Asia ETF ist mittlerweile deutlich vom Allzeithoch aus dem Februar entfernt. Die Rendite im laufenden Jahr beträgt nur die Hälfte des MSCI Worlds.

Doch in Asien dürfte in Zukunft die Musik spielen. Folglich kann sich ein ETF-Sparplan für all diejenigen Anleger eignen, die am asiatischen Wachstum partizipieren und dennoch das Risiko möglichst geringhalten wollen. Mit einem Anteil von 40 % liegt der Fokus ganz klar auf chinesischen Unternehmen. Hinsichtlich der Zukunftspotentiale scheint dies auch nicht weiter schlimm. Schließlich sollte der iShares MSCI EM Asia ETF keineswegs das einzige Asset im Portfolio sein.

iShares Healthcare Innovation UCITS ETF (ISIN: IE00BYZK4776)


Zu guter Letzt würde ich im Juli 2021 auch einen Sparplan auf den iShares Healthcare Innovation ETF beginnen. Mit über 2 Milliarden Euro Fondsgröße hat dieser bereits eine beträchtliche Größe erreicht. Seit der Auflage im Jahr 2016 erzielt der iShares Healthcare Innovation ETF eine jährliche Durchschnittsrendite von über 15 %.

Darüber hinaus scheint der Gesundheits-ETF mit innovativem Ansatz jedoch auch auf lange Sicht Erfolg versprechend. Denn das Gesundheitswesen befindet sich in einem Wandel. Die Verknüpfung mit Technologie hat erst in der Corona-Pandemie (Stichwort mRNA-Impfstoffe) gezeigt, welches Zukunftspotential besteht. Trends wie steigende Lebenserwartung, wachsende Weltbevölkerung und zunehmender Wohlstand in den Schwellenländern treiben die Nachfrage weiter an.

Der iShares Healthcare Innovation ETF konzentriert sich dabei auf die Unternehmen, die weltweit tätig sind und sich auf die Erweiterung des aktuellen Stands in der Medizin fokussieren. Keine langweiligen Pharmawerte sind enthalten, vielmehr geht es um Wachstum und Innovation. Da somit auch jederzeit Rücksetzer möglich sind, halte ich diesen ETF für ein gelungenes Investment via Sparplan.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.