ETF Sparplan kaufen: Diese fünf ETF-Sparpläne würde ich jetzt beginnen!

Immer noch sind Exchange Traded Funds für viele Anleger das Mittel der Wahl. Denn ETFs vereinen das renditeorientierte Investieren in den Aktienmarkt mit einer automatischen Diversifikation, die das Risiko begrenzt. Darüber hinaus bieten ETFs mittlerweile eine enorme Auswahl – Anleger können hier ihre individuellen Präferenzen verwirklichen und aus weit mehr als 1000 ETFs ihre bevorzugten Produkte auswählen. Bei einem hochwertigen und zuverlässigen ETF-Broker können die Anleger dann einen Sparplan einrichten. Neben der natürlichen Diversifikation, die dem Konzept ETF inhärent ist, profitieren Anleger vom Cost-Average-Effekt, der das Risiko weiter reduziert.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Folglich erfreuen sich die ETFs insbesondere bei Einsteigern am Aktienmarkt großer Beliebtheit. Ohne sich viel mit den aktuellen Bewegungen an der Börse auseinanderzusetzen, partizipieren die Anleger an den langfristig steigenden Kursen. Grundsätzlich kann man immer in ETFs investieren, wenn der Anlagehorizont lang genug ist. Dennoch gibt es naturgemäß bessere Zeitpunkte, mit denen man die Rendite weiter steigern kann. Zugleich gibt es insbesondere Themen-ETFs, deren Kursentwicklung heiß gelaufen ist – hier könnten Korrekturen anstehen. Im folgenden Beitrag geht es um fünf ETF-Sparpläne, die ich jetzt im September 2021 bedenkenlos starten würde. 

100% Aktien, 0% Provision

  • 0€ Gebühren für ETFs und Aktien
  • Keine Beschränkungen für provisionsfreie Trades
  • Kauf von Bruchteilen von Aktien
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

iShares Global Clean Energy ETF  


Immer mehr Anleger wollen nachhaltig investieren. Zugleich handelt es sich bei der immer nachhaltigeren Ausrichtung der Energie- und Wirtschaftspolitik der Länder um einen Megatrend. Der Klimawandel schreitet immer weiter voran. Zugleich mehren sich Umweltkatastrophen. Immer mehr Regierungen und Staaten erkennen die Notwendigkeit, die Energiewende voranzutreiben. Diese Entwicklung kommt den Unternehmen zugute, die sich mit Sauberer Energie beschäftigen. Denn die Nachfrage dürften in den nächsten Jahren weiter anziehen. Zugleich profitieren die Unternehmen von Förderungen der Regierungen.

Für viele Privatanleger ist es dennoch nicht einfach, spannende Unternehmen im Bereich Clean Energy zu identifizieren. Denn diese sind entweder hoch bewertet oder leben aktuell nur von einer Zukunftsvision. Nicht immer scheint es sicher, ob sich die innovativen Methoden und Angebote durchsetzen werden. Folglich scheint ein Clean Energy ETF eine spannende Wahl. Zugleich ist der iShares Global Clean Energy ETF in den letzten Jahren ein echter Rendite-Garant gewesen. Durchschnittlich gab es in den letzten fünf Jahren eine Rendite von 20 %. Im laufenden Jahr korrigierte der Klima-ETF jedoch deutlich. Aktuell steht ein Minus von über 17 % zu Buche. Für langfristige Anleger scheint der Zeitpunkt ideal, um mit einem Sparplan erstmals in Saubere Energie zu investieren.

HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & E-Commerce ETF  


Eine deutliche Korrektur gab es in den letzten Monaten beim HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & E-Commerce ETF. Denn der Kurs brach in einem halben Jahr um fast ein Viertel ein. Im letzten Monat bewegte sich der Kurs zunächst wieder aufwärts. Das deutliche Minus in der letzten Woche führt jedoch zu einer beinahe unveränderten Wertentwicklung im letzten Monat. Dabei bildet der Themen-ETF einen Zukunftstrend ab. Denn der HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & E-Commerce ETF profitiert von der Entwicklung, dass in den Schwellenländern Milliarden von Menschen in Zukunft immer mehr digital konsumieren werden. Die Korrektur bei China-Aktien begründet den Wertverlust beim ETF-Kurs. Die fundamentalen Aussichten bleiben jedoch weiterhin hervorragend.

Wer jetzt einen ETF-Sparplan auf den HANetf EMQQ Emerging Markets Internet & E-Commerce ETF einrichtet, kann in den nächsten Jahrzehnten von der Kombination aus Digitalisierung und steigendem Wohlstand in den Schwellenländern profitieren. Allerdings sollte man sich vor Augen halten, dass fast zwei Drittel der Unternehmen aus China stammen. Die vier größten ETF-Positionen sind allesamt im Reich der Mitte ansässig. Da die Kurse jedoch in den letzten Wochen stark korrigierten, bieten dies spannende Einstiegsgelegenheiten. Mit einem ETF lässt sich das Risiko dennoch begrenzen bei weiterhin hohen Renditechancen. 

HSBC Hang Seng Tech UCITS ETF


In den vergangenen sechs Monaten verlor der HSBC Hang Seng Tech ETF über 25 % seines Werts. Schließlich realisierten sich einige politische Risiken in China, vor denen Anleger schon seit einigen Jahren Angst hatten. Die Regulierungen nahmen zu. Insbesondere die großen Tech-Giganten standen im Mittelpunkt der politischen Partei im Reich der Mitte, die die Macht der wertvollsten Unternehmen begrenzen sollen. Alibabas und Tencents Aktienkurs litten mitunter deutlich. Dies wirkte sich auch auf die Performance des HSBC Hang Seng Tech ETFs aus. Schließlich machen die beiden Internet-Konzerne gemeinsam rund 20 % des ETFs aus. Das Anlageziel ist eine Abbildung des Tech-Segments des Leitindex Hang Seng an der Hongkong Stock Exchange.

Mit einer TER-Kostenquote von 0,50 % ist der ETF teuer. Dennoch eignet er sich gut, um aktuell in chinesische Technologie-Aktien zu investieren. Diese stehen im Fokus der chinesischen Regierung. Somit lässt sich das Risiko beim Aktienkauf reduzieren. Dennoch kann der baldige Start eines Sparplans die Chancen auf eine überdurchschnittliche Rendite erhöhen – der aktuelle Bewertungsabschlag von Tencent, Alibaba und Co. sei Dank.

VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF 


Spannend für den Start eines ETF-Sparplans könnte aktuell auch der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF sein. Der ETF-Kurs stieg im Jahr 2020 um fast 70 %. Schließlich profitierten die Gaming-Konzerne und Spieleentwickler von den Restriktionen in der Corona-Pandemie. Viele Menschen suchten sich alternative Beschäftigungsmöglichkeiten und landeten beim Gaming – und meistens bleiben sie auch dabei. Doch die Aktienkurse nahmen die fundamentale Entwicklung zu einem großen Teil vorweg. Hohes Wachstum wurde in die Kurse eingepreist.

Mit der Normalisierung des alltäglichen Lebens gibt es wieder mehr Freizeitangebote. Die Kurse vieler Gaming-Konzerne bewegten sich daraufhin seitwärts. Im aktuellen Jahr notiert der VanEck Vectors Video Gaming and eSports UCITS ETF nahezu unverändert. Seit dem Jahreshoch Mitte Februar korrigierte der ETF-Kurs zunächst deutlich und konsolidiert seitdem seitwärts.

Nun könnte es an der Zeit sein, mit einem ETF-Sparplan regelmäßig in den Gaming-Sektor zu investieren. Denn trotz aktuell stagnierender Kurse bleibt dieser vielversprechend, was die langfristige Entwicklung angeht. Gaming hat sich inmitten der Gesellschaft etabliert, das Wachstum in der Branche ist überdurchschnittlich hoch. Mittelfristig dürften die Umsätze beim Gaming und eSports steigen, da auch immer mehr Konzerne den Unterhaltungssektor als Werbeplattform entdecken. Besonders das Mobile Gaming facht das Wachstum weiter an – denn mit einem Smartphone ist heute nahezu jeder ausgestattet. 

iShares MSCI India UCITS ETF 


Der iShares MSCI India ETF bietet aktuell sicherlich keine günstige Einstiegsgelegenheit. Eine Korrektur gab es in den letzten Wochen nicht. Vielmehr ist die Wertentwicklung in allen Zeitebenen positiv. Im letzten Monat stieg der Kurs um rund 10 %. Das Momentum des iShares MSCI India ETFs ist positiv. In den vergangenen drei Monaten stieg der Kurs immerhin um über 15 %, im letzten Jahr betrug die Wertentwicklung sogar 50 %. Damit entwickelte sich der Indien-ETF seit dem Corona-Crash überaus gut. In den Jahren zuvor gab es tendenziell eher Seitwärtsbewegungen, dies hat sich nun geändert.

Die weltweit führende Handels- und Investment-Community

  • 2000+ Aktien an den Börsen von USA, China, Deutschland und vielen weiteren Ländern
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Über 20 Millionen Nutzer weltweit
  • Reguliert durch die FCA und CySec
  • Geschützt durch branchenführende Sicherheitsprotokolle
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Trotz der fulminanten Wertentwicklung im letzten Jahr würde ich weiterhin in den iShares MSCI India ETF investieren. Denn Indien ist ein spannendes Land mit beträchtlichen Chancen für Anleger. In den letzten Jahrzehnten schritt die Liberalisierung der indischen Volkswirtschaft voran. Nach einigen Jahren Sozialismus war der indische Staat stark überschuldet. Wirtschaftsliberale Politiker entschieden sich im Anschluss für die Privatisierung vieler Unternehmen und trieben den freien Handelsverkehr voran.

Zwar gibt es immer noch Verbesserungsbedarf, doch die freie Marktwirtschaft ist in Indien mittlerweile fest etabliert. Die Liberalisierung zeigt sich auch im traditionellen Kastensystem Indiens. Mittlerweile können auch Menschen aus unteren Kasten hohe Posten erreichen, die individuelle Qualifikation wird immer wichtiger. Dennoch hat das Kastensystem zweifelsfrei weiterhin hohen Einfluss und beschränkt die wirtschaftlichen Potenziale. Doch die Chancen stehen gut, dass das Indien der Zukunft noch liberaler und gerechter ist.

Dazu kommt das starke wirtschaftliche Wachstum, das bis 2030 pro Jahr über 7 % betragen soll. Damit kann Indiens Wirtschaftswachstum sogar die chinesische Entwicklung übertreffen. Als bald bevölkerungsreichste Land der Welt sind die personellen Ressourcen immens. Massenhaft vorhandene Arbeitskräfte und potenzielle Konsumenten dürften die wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben, sodass die Aktienkurse der indischen Unternehmen steigen.

100% Aktien, 0% Provision

  • 0€ Gebühren für ETFs und Aktien
  • Keine Beschränkungen für provisionsfreie Trades
  • Kauf von Bruchteilen von Aktien
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.