Für diesen ETF lief es im Jahr 2021 so gar nicht! 

Bevor die Experten das wohlbekannte Sommerloch an der Börse erwarten, ist es an der Zeit, einen Blick auf das erste Halbjahr 2021 zu werfen. Viele Aktien und ETFs blicken bereits auf eine Jahresperformance, die auch für ein ganzes Kalenderjahr zufriedenstellend wäre. Dennoch gibt es wie gewohnt die Ausbrecher nach oben und unten.

Für den folgenden ETF lief es im Jahr 2021 wirklich gar nicht gut. Nach ziemlich genau sechs Monaten steht der ETF mit über 20 % im Minus. Dabei ist der Exchange Traded Funds eigentlich ziemlich zukunftsorientiert aufgestellt.


Der Rize Education Tech and Digital Learning ETF

Mit über 20 % Minus im Jahr 2021 ist der Rize Education Tech and Digital Learning ETF wohl wahrlich kein heißer Tipp für die erste Jahreshälfte gewesen. Der physische ETF ist überschaubar groß, lediglich 14 Millionen Euro sind aktuell investiert. Zugleich verfolgt der ETF-Anbieter einen thesaurierenden Ansatz. Die Kostenquote von 0,45 % TER befindet sich beim Rize Education Tech and Digital Learning ETF auf einem angemessenen Niveau.

Die Anlagestrategie

Das Ziel des Rize Education Tech and Digital Learning ETFs ist es, die Unternehmen abzudecken, die wahrscheinlich von der weitgehenden Etablierung digitaler Technologien rund um das Thema Bildung und Lernen profitieren. Als exemplarische Entwicklungen nennt der ETF-Anbieter adaptives Lernen, Vermittlung von Videoinhalten, Gamification sowie weitere Technologien, die das Lernen der Zukunft verändern können. Schließlich steht auch dem Bildungssektor die Digitalisierung noch weitgehend bevor. Eine geografische oder sektorale Beschränkung gibt es beim Rize Education Tech and Digital Learning ETF nicht.

Die Performance

Da der Rize Education Tech and Digital Learning ETF erst im August 2020 gestartet ist, scheint die historische Performance wenig aufschlussreich. Nach dem Corona-Crash gab es eine rasante Rallye für viele Technologiewerte. Zur ETF-Auflage waren ein erheblicher Teil dieser Highflyer bereits ambitioniert bewertet. Da ziehen die -20 % im Jahr 2021 den ETF-Kurs natürlich deutlich nach unten. Insgesamt hat der Rize Education Tech and Digital Learning ETF seit der Auflage ein Viertel seines Werts eingebüßt.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Allokation und größte Positionen

Die geografische Allokation offenbart eine Dominanz von zwei Ländern. Der größte Anteil von rund 50 % entfällt auf Unternehmen aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit etwas unter 30 % folgen chinesische Titel auf dem zweiten Platz. Norwegen und Hongkong sind immerhin noch mit rund 5 % im Rize Education Tech and Digital Learning ETF vertreten.

Die größten Positionen im Rize Education Tech and Digital Learning ETF haben einen erheblichen Einfluss auf die Performance. Schließlich machen die Top 5 der Beteiligungen nach Gewichtung einen Anteil von rund 40 % des ETFs aus. Dabei handelt es sich um die amerikanischen Bildungsanbieter Chegg Inc., Bright Horizons Family Solutions und 2U Inc. Doch auch die chinesischen Online-Bildungsanbieter New Oriental Ed & Technology Group sowie die Tal Ed Group landen in den Top 5.

Wie geht es weiter?

Anfang des Jahres korrigierten viele Technologiewerte, die im letzten Jahr zu rasant gestiegen waren. Zugleich gab es in den letzten Wochen in China Anzeichen, dass die Regierung die privaten Bildungsanbieter stärker regulieren möchte. Dies drückte die Kurse von Tal Ed Group und Co. Mittlerweile scheint jedoch viel Negatives bereits in den Kurs eingepreist. Die langfristigen Aussichten für die Digitalisierer des Bildungswesens sind hervorragend. Es scheint kein schlechter Zeitpunkt, um mit dem Kauf des Rize Education Tech and Digital Learning ETFs zu beginnen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.