In diese fünf Aktien würde ich noch im Juli 2021 10.000 Euro investieren 

Der Juli ist fast vorüber und in den letzten Tagen waren vor allem chinesische Aktien in aller Munde. Denn im Reich der Mitte gab es erneut kräftig Druck aus der politischen Führungsebene. Dieses Mal standen die privaten Bildungsanbieter im Mittelpunkt der Kritik – hier könnten ganze Geschäftsmodelle obsolet werden. Nichtsdestotrotz gibt es weitaus mehr als riskante China Aktien, wenn man Ende Juli noch Geld in Aktien investieren möchte.

Wenn ich mir aktuell fünf Aktien für ein 10.000 Euro Investment aussuchen würde, wären es die fünf folgenden Unternehmen, die zufälligerweise geografisch bestens diversifiziert aus fünf verschiedenen Ländern stammen. Und auch hinsichtlich der Branchen-Allokation fehlt es an jedweder Dopplung.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Etsy (WKN: A14P98)


Zunächst einmal ist auch Ende Juli das US-amerikanische E-Commerce-Unternehmen Etsy eine spannende Wahl, wenn es um ein neues Investment geht. Denn Etsy entwickelt sich operativ prächtig. Der Aktienkurs hat sich von den Verlaufstiefs aus 2021 mittlerweile deutlich erholt. Dennoch befindet man sich noch in einer konsolidierenden Marktphase. Aktuell notiert der Kurs bei rund 175 Euro.

Anfang August werden die Quartalszahlen für die Monate April bis Juni 2021 erwartet. Dann könnte Etsy positiv überraschen. Denn bei der Bekanntgabe der ersten Quartalszahlen äußerte man sich zurückhaltend hinsichtlich der weiteren Entwicklung in 2021. Es ist gut möglich, dass man die eigenen Erwartungen deutlich übertrifft. Die Analysten erwarten ein Umsatzanstieg um über 20 %. Zugleich sind die überwiegende Mehrheit der Analysten bullisch und raten zum Kauf der Etsy Aktie.

Etsy ist mit einem modernen Social Shopping Ansatz nicht nur zukunftsorientiert positioniert. Darüber hinaus wächst das eigene Marktsegment schneller als der gesamte Online-Handel. In den letzten Monaten kaufte Etsy kräftig ein und übernahm Unternehmen, die beispielsweise in anderen Regionen als eine Art Etsy fungieren oder sich mit dem Verkauf von Second-Hand-Ware beschäftigen.

Aena (WKN: A12D3A)


Wenn man die letzten drei Jahre der Aena Aktie betrachtet, sieht man eine negative Performance von über 12 %. Dafür verantwortlich zeigt sich in erster Linie der Corona-Crash. Denn der Betreiber von Airports auf der ganzen Welt war natürlich einer der Hauptleidtragenden. Im letzten Jahr entwickelte sich der Kurs jedoch mit 17,5 % wieder besser. Noch ist man ein gutes Stück von den Vor-Corona-Kursen entfernt – doch es geht stetig in die richtige Richtung.

Zugleich wirkt es eher positiv, dass die Aena Aktie eben noch nicht die komplette Erholung im Aktienkurs vorweggenommen hat, auf welche man im operativen Geschäft ebenfalls noch wartet. Denn bei manchen Unternehmen sind die Aktienkurse schon heute auf den Vor-Corona-Hochs und höher – obgleich es operativ deutlich schlechter aussieht.

Am 28.07.2021 werden die Quartalszahlen veröffentlicht. Zwar dürften diese immer noch nicht für pures Glück bei den Aktionären sorgen. Allerdings könnte es bereits positiv vom Markt gewertet werden, wenn eine deutliche Erholung im Alltagsgeschäft bekanntgegeben wird.

KION Group (WKN: KGX888)


Eine tolle Jahresperformance legte bereits die Aktie der Kion Group hin. Denn in den vergangenen 365 Tagen stieg der Aktienkurs um über 30 %. Doch dies könnte erst der Anfang einer deutschen Erfolgsgeschichte sein. Denn als Experte für Lagerautomatisierung profitiert man von einem Zukunftstrend. Die Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Logistik-Lösungen erhöht. Auch in Zukunft dürften immer mehr Menschen online bestellen und infolgedessen von der Lagerinfrastruktur abhängig sein.

Erst gestern veröffentlichte das Unternehmen eine Ad-hoc-Mitteilung, dass man im ersten Halbjahr 2021 die ursprünglichen Erwartungen bei allen wesentlichen Kennzahlen deutlich übertreffen konnte. Besonders der Umsatz entwickelte sich positiv, sodass für das gesamte Geschäftsjahr eine Anhebung der Prognose erfolgte. Gut möglich, dass die Kion Aktie nicht mehr lange auf dem jetzigen Kursniveau bleibt. Denn die Erfolgsstory könnte noch lange weitergehen.

Tencent (WKN: A1138D)


Für die Tencent-Aktie sieht es aktuell schlecht aus. Dabei liegt die Schuld gar nicht am Internet-Giganten aus dem Reich der Mitte. Vielmehr sind es die allgemeinen Regulierungsängste und omnipräsenten politischen Ängste, welche Anleger nervös machen. Wenn die chinesische Regierung gegen Monopolstellungen verstärkt vorgeht, müsste dies doch erst recht das wertvollste, börsennotierte Unternehmen des Landes treffen. Somit verlor die Tencent-Aktie im letzten Monat um rund 20 % an Wert.

Wer jedoch allgemein an die Zukunft Chinas und Tencents sowie dessen Abhängigkeit untereinander glaubt, könnte nun günstige Einstiegskurse finden. Mittlerweile scheinen viele Risiken in den Kurs eingepreist. Zwar sieht man auch bei Alibaba, dass die Kurse weiter fallen können. Dennoch läuft es bei Tencent rund um Gaming, Tech-Beteiligungen, Social Media und Co. richtig gut. Wenn sich Anleger in Zukunft wieder den operativen Kennzahlen zuwenden, könnte der Kurs erneut explodieren.

DBS Group (WKN: 880105)


In den letzten sechs Monaten entwickelte sich die Aktie der DBS Group gut. Denn der Kurs stieg um über 15 %. Allerdings gab es das Kursplus bereits im März und Anfang April. Seitdem konsolidiert der Aktienkurs seitwärts und bewegt sich kaum noch von der Stelle. Doch als größte Bank Singapurs ist man für den Wachstumsmarkt Südostasien hervorragend positioniert. Die operative Entwicklung dürfte auch die nächsten Jahre gut verlaufen – erst recht, wenn man sich den Fokus auf die Digitalisierung anschaut. Bei der DBS Group bekommt man eine spannende Mischung aus Dividende und Kurspotential – aktuell scheint kein schlechter Zeitpunkt, um sich die DBS Group näher anzuschauen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.