Inflation im Anmarsch: Diese 7 Aktien & ETFs würde ich jetzt kaufen 

Das Gerede über eine ansteigende Inflation zeigt sich aktuell immer wieder für Kurskapriolen am Aktienmarkt verantwortlich. Neben den politischen Einflüssen ist Inflation aktuell eines der größten Risiken für die Aktionäre. Schließlich wurde während der Corona-Pandemie die Geldmenge M2 weltweit derart stark gesteigert wie noch nie zuvor.

Obgleich bei steigender Inflation das Investieren in Sachwerte empfohlen wird, kann sich die Geldentwertung kurz- und mittelfristig negativ auf das Geschehen am Aktienmarkt auswirken.

Mit den richtigen Aktien & ETFs kann man sich jedoch effektiv bei steigender Inflation positionieren. Wichtige Kriterien sind stabile Fixkosten des Unternehmens sowie eine hohe Marktmacht, sodass das Unternehmen die Preise proaktiv erhöhen kann. Der folgende Beitrag widmet sich den Aktien & ETFs, die ich mit Blick auf eine steigende Inflation jetzt kaufen würde.

LVMH (WKN: 853292)

Wenn das Geld auf dem Konto weniger wert wird, könnte der Konsum im Luxusgütersektor anziehen. Schließlich sind Luxusgüter knapp – wenn die Geldmenge steigt, treffen ein zunehmendes Angebot auf die immer noch knappe Nachfrage.

Darüber hinaus sind gewisse Nachholeffekte möglich. Wenn der Einzelhandel wieder weltweit floriert, dürfte LVMH profitieren. Schließlich sind es insbesondere die teuren Luxusprodukte, die eher selten online gekauft werden. Wer sich eine teure Handtasche oder Designer-Uhr kauft, möchte diese oftmals real betrachten. Mit LVMH ist der größte Luxusgüterkonzern der Welt eine spannende Wahl.


BlackRock (WKN: 928193)

Mit einem Vermögensverwalter und Asset-Manager kann man zudem von der Inflation profitieren. Die Asset-Manager haben standardmäßige Fixkosten. Wenn die Geldmenge in Fonds, ETFs und Co. wächst, werden auch die Erfolgs- und Verwaltungsgebühren überproportional steigen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Mit BlackRock investiert man in den größten Vermögensverwalter der Welt – die eigene Marke iShares ist der Marktführer unter den ETFs. Wenn die Inflation das Vermögen auf dem Konto schmälert, dürften noch mehr Menschen in Aktien und ETFs investieren.


Coinbase (WKN: A2QP7J)

Kryptowährungen befinden sich aktuell in einem Boom. Immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in Staaten und das Finanzsystem. Mit steigender Inflation könnte dieser Trend zunehmen. Wer sich jedoch nicht die beste Kryptowährung herauspicken möchte, könnte in die Krypto-Handelsbörse Coinbase investieren. Schließlich profitiert diese von steigenden Einnahmen, wenn immer mehr Menschen Coins handeln und in Kryptos investieren.


Lang & Schwarz (WKN: 645932)

Bei steigender Inflation könnte das Handelsvolumen an den Börsen weiter zunehmen. Seit dem Corona-Crash kam es bereits zu einem Börsen-Boom. Bei höherer Inflation macht das Handeln am Aktienmarkt mehr Spaß, da nominelle Gewinne leichter möglich werden. Die Aktienkurse steigen zumindest nominell.

Darüber hinaus gibt es kaum die Möglichkeit, das angesparte Vermögen auf dem Konto zu lassen – damit würde man das eigene Kapital selbst vernichten. Somit könnten die Börsen dieser Welt profitieren. Mit Lang & Schwarz dürfte sich der deutsche Finanzdienstleiste mit dem bekannten außerbörslichen Handelsplatz über steigende Einnahmen freuen.


Facebook (WKN: A1JWVX)

Das bekannteste Social-Media-Unternehmen der Welt Facebook ist eigentlich ein Werbegigant. Schließlich erwirtschaftet das Unternehmen einen beträchtlichen Teil seiner Umsätze mit Onlinewerbung. Dabei sind die Fixkosten für Facebook überschaubar – daraus resultieren hohe Margen. Bei einem begrenzten Angebot und steigender Nachfrage dürften die Einnahmen aus dem Online-Marketing weiter steigen.


Amundi S&P Global Luxury UCITS ETF (ISIN: LU1681048630)

In die Inflationsidee Luxusgüter können Anleger auch via ETF investieren. Der Amundi S&P Global Luxury ETF ist ein synthetischer Exchange Traded Funds, der nur 0,25 % TER kostet. Die Erträge der Anleger werden thesauriert. Mittlerweile befinden sich 200 Millionen Euro im Amundi S&P Global Luxury ETF, der das Luxussegment weltweit abbildet.


HANetf BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto (ISIN: DE000A27Z304)

Wer nicht in die größte US-amerikanische Krypto-Handelsbörse Coinbase oder direkt in Bitcoin und Co. investieren möchte, kann auch den HANetf BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto ETN kaufen. Dieser bildet die Wertentwicklung der wertvollsten Kryptowährung Bitcoin ab. Diese wird schon heute als Wertspeicher und digitales Gold gehandelt. Bei stark steigender Inflation könnte mehr Geld in die Assetsklasse Kryptos und insbesondere Bitcoin fließen.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.