Ist der Rize Sustainable Future of Food ETF ein Investment wert?

In jüngerer Zeit sind ETFs, die Zukunftstrends als Anlagethema haben, wie Pilze aus dem Boden geschossen. Es gibt mittlerweile keinen Trend, der zu spezifisch ist, als dass sich dafür nicht ein Anbieter finden würde, welcher früher oder später einen dazu passenden ETF auf die Beine stellt. Bestes Beispiel hierfür ist der Rize Sustainable Future of Food ETF. Doch lohnt sich dieser ETF wirklich?

Ernährung als Anlagethema

Mittlerweile leben über 7,8 Milliarden Menschen auf der Erde. Diese Zahl dürfte auch in den kommenden Jahren weiter rapide steigen. Im Gleichschritt damit wächst auch die Sorge um die Ernährung. Bereits jetzt geht die Ausweitung der Landwirtschaft in vielen Regionen der Welt mit dem Raubbau an der Natur einher.

Gleichzeitig steigt in den Industrieländern die Nachfrage nach nachhaltig erzeugten Lebensmitteln. Vom biologischen Anbau, über Fleischalternativen auf Pflanzenbasis bis hin zu biologisch abbaubaren Verpackungen: Die Nahrungsmittelindustrie befindet sich im Wandel.

Der Rize Sustainable Future of Food ETF (ISIN: IE00BLRPQH31) bietet Anlegern die Möglichkeit, breit gestreut in diesen Trend zu investieren. Im Fokus stehen dabei nicht bloß einzelne Aspekte der Nahrungsmittelindustrie, sondern die komplette Lebensmittelwertschöpfungskette.


Der Rize Sustainable Future of Food ETF im Überblick

Rize ETF ist ein auf thematische ETFs spezialisierter Anbieter, dessen besonderer Fokus auf zukunftsorientierten Anlagetrends liegt. Derzeit ist die Produktpalette von Rize noch relativ übersichtlich. Neben dem Future of Food ETF werden auch ein Tech and Digital Learning, Cybersecurity und ein Cannabis ETF angeboten.

Von diesen ist der Rize Sustainable Future of Food ETF aktuell mit einem Fondsvolumen von 175 Millionen Euro der größte. Der ETF ist im August vergangenen Jahres aufgelegt worden und erfreut sich seitdem eines durchaus respektablen Anlegerinteresses.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Es handelt sich um einen physischen ETF mit vollständiger Replikation. Die Erträge werden automatisch wieder reinvestiert. Mit laufenden Kosten (TER) von 0,45 Prozent ist der Rize Sustainable Future of Food ETF im Vergleich zu den meisten anderen thematischen ETFs durchschnittlich bepreist. Große Basis-ETFs sind durchgehend günstiger. Dennoch ist dieser ETF immer noch deutlich billiger als ein aktiver Fonds mit ähnlichem Anlagethema.

Zusammensetzung: Wie viel Future of Food steckt wirklich im ETF?

Es ist mittlerweile ein Markenzeichen vieler derartiger Trend-ETFs, dass sich in ihnen viele Positionen befinden, die auf den ersten Blick nicht unbedingt etwas mit dem eigentlichen Themenkern zu tun haben. Der Grund hierfür ist natürlich die Tatsache, dass es sich oftmals um ausgesprochene Nischenthemen handelt, bei denen ETF-Anbieter alles nehmen müssen ,was sie kriegen können, um auf eine respektable Zahl an abgebildeten Aktien zu kommen.

Auch der Rize Sustainable Future of Food ETF setzt sich nun nicht unbedingt aus der Art von Aktien zusammen, die Anleger auf den ersten Blick in ihm vermuten würden. Zum einen finden sich hier durchaus Positionen wie Beyond Meat oder Koninklijke – ein Hersteller von organischen Lebensmitteln für Vegetarier – wieder. Daneben sind jedoch auch zahlreiche Unternehmen vertreten, die man nicht unbedingt mit „Future of Food“ in Verbindung bringen würde.

So entstammen gleich drei der Top 5 Positionen der Verpackungsindustrie. Zusätzlich dazu ist mit der FMC Corporation die Position drei in erster Linie im Bereich Pestizide und Agrarchemie tätig. Erst an fünfter Stelle findet sich mit Cal-Maine Foods ein Unternehmen, welches tatsächlich hauptsächlich in der Lebensmittelindustrie tätig ist.

Insgesamt entfällt tatsächlich gerade einmal ein Viertel des gesamten ETFs auf wirkliche Hersteller von Nahrungsmitteln. Das soll nun natürlich nicht bedeuten, dass Verpackungs-, Chemie- und Industrieunternehmen nicht auch einen wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit in der Nahrungsmittelkette leisten können. Jedoch sollten sich Anleger darüber im Klaren sein, dass dieser ETF in seinem Kern wesentlich weniger „hip“ und ökologisch „trendy“ ist, als man auf den ersten Blick vermuten könnte.

In Zukunft könnte sich dies natürlich noch ändern. Wenn weitere Unternehmen wie Beyond Meat an die Börse gehen, dürfte auch der Pool, aus welchem der Rize Sustainable Future of Food ETF schöpft, weiter wachsen.

Die Performance des Rize Sustainable Future of Food ETF

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Der ETF ist noch relativ jung. Eine langfristige Beurteilung der Performance ist daher aktuell nicht wirklich möglich. In den letzten sechs Monaten erzielte der Indexfonds eine Rendite von 12,6 Prozent. Damit performte er ein klein wenig schlechter als der iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00B4L5Y983), welcher auf 13,7 Prozent kommt.

Im laufenden Jahr hat der Rize Sustainable Future of Food ETF hingegen mit einem Plus von 11,5 Prozent leicht die Nase vorn. Ob er diesen Schwung auch im restlichen Jahr wird aufrechterhalten können, lässt sich derzeit nicht prognostizieren.

Zweifelsohne handelt es sich hierbei um ein zukunftsträchtiges Thema. Die Zahl der nachhaltigen Food-Unternehmen dürfte in den kommenden Jahren noch weiter steigen. Bis sich dies jedoch auch in Form einer wachsenden Rendite an der Börse niederschlägt, könnte es durchaus noch eine Weile dauern.

Anleger, die Interesse an dem Thema haben, könnten den Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF nutzen, um automatisch immer auf dem Laufenden zu bleiben, wenn sich etwas in dieser Sparte tut. Skeptiker dürfte der ETF mit seiner bisherigen Performance aber vermutlich noch nicht vollends überzeugt haben. In dem Fall sollte man die weitere Entwicklung des ETFs vorerst noch genauer beobachten.

Der Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Rize Sustainable Future of Food UCITS ETF
  • ISIN: IE00BLRPQH31
  • WKN: A2P876
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,45 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 27.08.2020
  • Fondsgröße: 175 Mio. EUR

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.