Kering, LVMH oder Apple: Was ist die bessere Luxus-Aktie?

Der globale Markt für Luxusartikel soll in den nächsten Jahren mit ca. 5 % pro Jahr wachsen. Dabei befindet sich der Wachstumstreiber in Asien. In China erfreuen sich die Menschen am wachsenden Wohlstand und kaufen vermehrt Luxusartikel. Meist wächst der Luxusmarkt deutlich stärker als die gesamte Wirtschaft. Allerdings ist es typisch für die Luxusgüterbranche, dass die besten Unternehmen einen Großteil des Marktes auf sich vereinen können. Deshalb ist es umso wichtiger, die beste Luxus-Aktie auszuwählen.

Im folgenden Beitrag schauen wir uns einmal die beiden führenden Luxusunternehmen der Welt an – LVMH und Kering. Dazu kommt auch noch das amerikanische Technologieunternehmen Apple in den Vergleich, da Apple mit seinem einzigartigen Ökosystem und hochwertigen Geräten auch Luxusbedürfnisse befriedigt.

Der größte Luxusgüter-Hersteller LVMH (WKN: 853292)

Bei LVMH handelt es sich um den größten Luxusgüterkonzern der Welt. Über 80 Marken gehören zum Portfolio des Unternehmens. Beispielsweise gehören die Marken Louis Vuitton oder Christan Dior zu LVMH. Die Kunden des Unternehmens haben eine einzigartige Beziehung zu den Marken und sind bereit, höhere Preise zu zahlen. 2020 kaufte LVMH zudem die Premium-Schmuckmarke Tiffany & Co.

Die Luxusprodukte von LVMH stammen aus verschiedenen Bereichen. Fast die Hälfte des Umsatzes entfällt auf Lederwaren und Kleidungsstücke. Weitere 22 % werden in Einzelhandelsketten generiert. Dazu kommen die Bereiche Parfum, Spirituosen und Luxusschmuck. LVMH ist somit breit diversifiziert. Die Nachfrage nach den LVMH-Produkten steigt kontinuierlich, das Gleiche gilt für die Preise. Schließlich ist LVMH nicht dafür bekannt, Rabattaktionen zu veranstalten.

Bis zur Corona-Krise wuchsen Umsatz und Gewinn um durchschnittlich mehr als 10 % pro Jahr. Nach dem kurzzeitigen Einbruch 2020 sollen Umsatz und Gewinn 2021 bereits wieder über dem Vor-Corona-Niveau liegen. Corona hat jedoch gezeigt, dass das Geschäftsmodell weitgehend krisensicher ist.

Wer sich vor Corona eine teure Handtasche leisten konnte, kann dies auch nach Corona noch. Die wichtigste Zielgruppe sind die Millionäre und Reichen. Die hochwertigen Luxusgüter, die jahrelange Tradition und der Bekanntheitsgrad der Marken sind ein Alleinstellungsmerkmal.


Die Nummer 2 der Luxusbranche Kering (WKN: 851223)

Bei Kering handelt es sich ebenfalls um ein französisches Unternehmen. Nach LVMH ist Kering die Nummer 2 im Markt für Luxusprodukte. Bekannte Marken sind beispielsweise Gucci oder Yves Saint Laurent.

Insbesondere die Marke Gucci steht für das schnelle Wachstum des Unternehmens. Schließlich kaufen insbesondere jüngere Menschen immer mehr Produkte von Gucci. Trotz zahlreicher Marken im Portfolio resultiert daraus zugleich eine große Abhängigkeit. Schließlich erzielt Kering fast 80 % seiner Gewinne mit Gucci. Dafür sind die Gewinne regional diversifiziert und kommen fast gleichermaßen aus Europa, Asien und den USA.

Das Umsatzwachstum lag in den letzten Jahren durchschnittlich bei ca. 2,5 % pro Jahr. Dafür stieg der Gewinn um fast 25 % im Durchschnitt. In den nächsten Jahren sollen sowohl Umsatz als auch Gewinn weiter steigen.


Apple: Technologie-Unternehmen mit Luxus-Ökosystem (WKN: 865985)

Bei Apple handelt es sich um eines der führenden Technologieunternehmen der Welt. Hier gibt es mittlerweile Smartphones, Laptops, Uhren, Kopfhörer, Tablets und vieles mehr. Apple hat es wie kein anderes Unternehmen geschafft, ein einzigartiges Ökosystem zu kreieren. Wer ein Produkt von Apple hat, wird wahrscheinlich auch weitere kaufen.

Dabei setzt das US-Unternehmen aus Cupertino auf eine Luxusmarken-Strategie. Die Produkte genügen höchsten Qualitätsmaßstäben. Dafür sind Apple-Produkte auch deutlich teurer als bei der Konkurrenz. Dass diese Strategie funktioniert, zeigten erst kürzlich die Quartalszahlen. Denn Apple bewies bravourös, dass das Wachstum noch lange nicht am Ende ist.


Welche Luxus-Aktie sollte man kaufen?

Beim Vergleich zwischen LVMH und Kering offenbaren sich Unterschiede. LVMH scheint besser diversifiziert und das risikoärmere Investment. Schließlich gibt es zahlreiche Marken, die sich allesamt großer Beliebtheit erfreuen. Bei Kering steht und fällt der aktuelle Erfolg mit Gucci. Dafür ist das Unternehmen noch profitabler. Gucci funktioniert aktuell wie eine Gelddruckmaschine. Allerdings muss Kering noch unter Beweis stellen, dass das Gucci-Konzept auch auf weitere Marken übertragbar ist. Hier würde ich mich für LVMH entscheiden, um vom Wachstum der Luxusgüterbranche – allen voran in China – zu profitieren.

Apple steht nicht in Konkurrenz zu LVMH und Kering. Wer ausreichend Geld hat, wird sich sowohl die neueste Louis Vuitton Handtasche als auch das iPhone der nächsten Generation kaufen. Mit dem einzigartigen Ökosystem, dem starken Wachstum und der einwandfreien Bilanz ist Apple eine Technologie- und Luxus-Aktie, die immer einen näheren Blick wert ist.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.