KI-Aktien: Wenn ich drei kaufen müsste, wären es diese 

Das Thema Künstliche Intelligenz ist hochspannend. Schon heute finden wir KI-Technologie in vielen Lebensbereichen, obgleich es uns oftmals gar nicht bewusst ist. Immer mehr Unternehmen erforschen die Artifical Intelligence. Optimistische Experten sehen hier eine lebensverändernde Technologie. In Unternehmen dürfte KI-Technologie in Zukunft zur Normalität werden. Machine Learning Anwendungen unterstützen die menschlichen Mitarbeiter, die sich mehr und mehr mit Künstlicher Intelligenz anfreunden müssen.

Obgleich es sich bei Künstlicher Intelligenz um einen Megatrend für das kommende Jahrzehnt handeln könnte, wird nicht jedes Unternehmen erfolgreich sein. Erst langfristig werden wir beurteilen können, welche KI-Technologie sich im Alltag durchsetzt und welche Potenziale unerreicht bleiben. Im folgenden Beitrag geht es um drei Aktien, die einen Zusammenhang zum Thema KI aufweisen und eine vielversprechende Zukunft haben.

Alphabet (WKN: A14Y6H)

Die Google-Holding Alphabet gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich Künstliche Intelligenz. Zwar ist Alphabet hauptsächlich für die Suchmaschine Google und die Video-Plattform YouTube bekannt. Dennoch forscht man intensiv rund um das Thema Künstliche Intelligenz.

Mit dem Tochterunternehmen DeepMind hat man hier ein heißes Eisen im Feuer. DeepMind ist eines der führenden KI-Unternehmen und hat bereits vor einigen Jahren für Furore gesorgt. Damals schlug die Software AlphaGo einen menschlichen Profi im beliebten Brettspiel. Ein anderes Tochterunternehmen von Alphabet ist Waymo. Dies gehört zu den führenden Entwicklern im Bereich Autonomen Fahren.

Da auch hier KI eine signifikante Rolle spielt, könnten sich Synergieeffekte für Alphabet ergeben. Zugleich hat Alphabet anders als kleinere Player im KI-Sektor keine Finanzierungsprobleme. Das Cash aus dem erträglichen Werbegeschäft investiert Alphabet schließlich gerne zukunftsorientiert. Hier dürfte sich auch in Zukunft die KI aufdrängen.


Baidu (WKN: A0YCQ6)

Das Thema Künstliche Intelligenz gehört in China zu den heiß diskutierten Trends. Schließlich hat die chinesische Regierung das ambitionierte Ziel ausgerufen, bis zum Jahr 2030 der absolute Weltmarktführer im Bereich KI-Technologie zu sein. Schon heute wird ein beträchtlicher Anteil der KI-Patente im Reich der Mitte angemeldet. Baidu ist in diesem Zukunftstrend aussichtsreich positioniert, obgleich man in der Vergangenheit vornehmlich für die eigene Suchmaschine bekannt war.

Mit der eigenen KI-Plattform Apollo ist Baidu Chinas Nummer 1 für KI. Die Open Source Plattform verfolgt das Ziel, den Einsatz der Künstlichen Intelligenz weltweit anzukurbeln. Beispielsweise möchte Baidu in den nächsten Jahren über fünf Millionen neue KI-Spezialisten ausbilden. Mit beträchtlichen Investitionen setzt man alles auf die KI-Karte. Wenn der Plan aufgeht, könnte die Baidu Aktie Garant für eine Überrendite sein.


BlackRock (WKN: 928193)

Zuvorderst ist BlackRock als führender Vermögensverwalter der Welt bekannt. Wenn man sich auf das verwaltete Vermögen bezieht, führt mit über sechs Billionen US-Dollar kein Weg am US-amerikanischen Unternehmen vorbei. BlackRock ist Anlegern allen voran durch die ETF-Marke iShares ein Begriff, die führend bei den Exchange Traded Funds ist.

Doch darüber hinaus verdient BlackRock sein Geld auch mit weiteren Geschäftsbereichen. Mit knapp 10 % sind heute die sogenannten Technology Services am Umsatz des Vermögensverwalters beteiligt. Zugleich handelt es sich um ein sehr lukratives Segment, das wiederkehrende Umsätze dank Abo-Modell garantiert.

Im Mittelpunkt steht die Portfolio-Management-Software Alladin by BlackRock, die auf Künstlicher Intelligenz basiert. Alladin ist eine Plattform-Lösung, mit welcher BlackRock Risikomanagement für die Geldanlage betreibt. Zwar trifft die KI-Technologie noch keine eigenständigen Entscheidungen zur Umschichtung von Portfolios oder Transaktionen. Dennoch erfolgt bereits die Bewertung von unzähligen Assets und Portfolios, die oftmals auf Basis der Empfehlungen von Alladin verwaltet werden.

Über 10 % des weltweiten Vermögens wird von Alladin by BlackRock überwacht. Jeden Tag analysiert die Software Daten aus dem Bereich Wirtschaft, Finanzen, Soziale Medien, Politik und Gesellschaft, auf dessen Basis die Risiken für Portfolios berechnet werden. Da sogar die konkurrierenden Vermögensverwalter zufriedene Kunden von BlackRocks Alladin sind, dürfte das KI-Risikomanagement in Zukunft noch wichtiger werden. Zugleich bleibt es spannend und zugegebenermaßen auch ein wenig beängstigend, welche Entscheidungen uns Alladin in der Zukunft noch abnehmen könnte.


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.