Knorr Bremse Aktie stürzt nach Interesse an Hella Übernahme ab – Hella Aktie steigt

Wie am Dienstag bekannt wurde, plant der deutsche Bremsenhersteller Knorr-Bremse AG die mehrheitliche Übernahme des deutschen Autozulieferers Hella. Damit kam es zu starken Schwankungen beider Aktien: Während die Knorr Bremse Aktie um 12,23% auf 99,18 Euro abstürzte, verzeichnete die Hella Aktie indes einen Kurssprung von 3,99% auf 58,96 Euro. Aber wie kam es dazu?


Knorr Bremse AG zieht Übernahme von Hella in Erwägung

Am Dienstag gab der am MDAX notierte Bremsenhersteller und Zulieferer für Schienen und Nutzfahrzeuge Knorr Bremse AG bekannt, dass man die Übernahme des Autozulieferers Hella in Betracht ziehe. Gemeint ist damit der 60 prozentige Anteil, den die Eigentümerfamilien Hueck und Röpke verkaufen möchten. Wie Knorr Bremse in einem öffentlichen Statement bekannt gab, sei man „grundsätzlich am Erwerb des von der Gründerfamilie gehaltenen Pakets von 60 Prozent“ an Hella interessiert – ganz zum Erstaunen von Anlegern und Investoren. Schließlich kam bis jetzt Knorr-Bremse noch nicht als potenzieller Kandidat in Frage.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Während es mittlerweile auch andere Interessenten wie beispielsweise den französischen Autozulieferer Plastic Omnium und Faurecia gibt, stand Knorr-Bremse AG bislang noch nicht auf der Liste von potenziellen Käufern. Schließlich agiert der Konzern aus München eigentlich als Lieferant für LKW- und Zughersteller, während Hella sich fast ausschließlich auf PKWs spezialisiert hat. Dementsprechend stoß die Bekanntgabe einer womöglichen Übernahme bei Knorr Bremse Investoren und Aktionären auf wenig Verständnis.

Knorr Bremse Aktie stürzt ab – Hella legt deutlich zu



Die Bekanntgabe war am Dienstag eine Überraschung, die Knorr Bremse Aktie stürzte innerhalb kürzester Zeit um 12,23% ein. Damit unterschritt man seit Mitte Juni die 100-Euro Grenze. Grund dafür hauptsächlich die Frage der Finanzierung, die bislang noch nicht bekannt gegeben wurde. Immerhin würde die Übernahme von Hella rund 6 Milliarden Euro kosten. Für die Übernahme bräuchte die Knorr Bremse AG also eine Kapitalerhöhung.

Die Anteilsscheine von Hella konnten gestern nach Bekanntgabe von 57,50 Euro auf 60,06 Euro springen – was einen Kurssprung von rund 4,45% bedeutet. Heute startet die Hella Aktie mit rund 58,96 Euro, unter dem Strich konnte die Hella Aktie in den letzten 24 Stunden um 3,99% zulegen.

Übernahme ist noch nicht fix

Zwar gibt es schon seit Ende April Gerüchte über einen womöglichen Verkauf der Hella Anteile – bis jetzt blieb es aber noch bei Gerüchten. Zwar hatte das „Manager Magazin“ schon mehrfach über etwaige Verkaufspläne berichtet, dennoch ist eine Übernahme noch nicht fix. Auch Knorr Bremse AG gab an, dass man sich mit Hella noch in den Anfängen der Gespräche befinde.

Eine Entscheidung über die Übernahme soll bis zum Sommer fallen. Jedoch muss man auch bedenken, dass sich die Anteile von Hella in Familienhand befinden, die zudem an eine Poolvereinbarung gebunden sind. Somit müssten alle Familienmitglieder einem Verkauf zustimmen. Eine Stellungnahme von Hella wurde indes abgelehnt, somit hat sich Hella bis dato noch nicht zu den Plänen der Eigentümer geäußert. Es bleibt nun abzuwarten.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.