KRBN ETF: Lohnt sich ETF auf den Handel von CO2-Zertifikaten?

Nicht zuletzt der bekannteste E-Mobilitätshersteller der Welt Tesla steht immer wieder mit dem Handel von CO2-Zertifikaten im Rampenlicht. Beim Emissionshandel handelt es sich um ein marktwirtschaftliches Instrument, um das Klima zu schützen. Die politischen Vorgaben regeln, dass nur eine bestimmte Menge an CO2 ausgestoßen werden darf. Für den Ausstoß der Emissionen können die Unternehmen entsprechende Zertifikate kaufen. Mit dem KRBN gibt es für Anleger den ersten in den USA gelisteten ETF, welcher Zugang zum Markt für CO2-Zertifikate bietet. Der aktive ETF unterscheidet sich somit von dem Großteil der Exchange Traded Funds.

Wer steckt dahinter?

Hinter dem KraneShares Global Carbon ETF steckt die Krane Funds Advisors LCC. Dabei handelt es sich um den zuständigen Fondsmanager für die KraneShares ETFs. Diese fokussieren sich oftmals auf den chinesischen Aktienmarkt und beziehen zugleich Megatrends in die Zusammenstellung ein. Dabei verfolgt die Investmentgesellschaft den Ansatz, dass die amerikanisch-chinesische Beziehung die Zukunft prägen dürfte. Hier setzt Krane Funds Advisors auf innovative Marktstrategien, fachliche Expertise und eine aktive Portfolio-Zusammenstellung.

Das ist der KRBN ETF

Der KraneShares Global Carbon ETF verfolgt die Strategie, den Global Carbon Index abzubilden. Dieser enthält ein breites Spektrum an Cap-and-Trade-CO2 Zertifikaten. Diese stammen sowohl aus Europa als auch den USA. Der Anbieter möchte es den Anlegern somit ermöglichen, verantwortungsbewusster zu investieren, um auch die Auswirkungen der Emissionen zu berücksichtigen. Dafür fällt eine Kostenquote von 0,79 % TER an. Diese Gebühren sind für einen aktiven ETF zweifelsfrei angemessen. Die Auflage erfolgte erst Ende Juli 2020.

Die Performance des KRBN ETFs 

In den letzten Monaten schnitt der KRBN ETF bei der Performance hervorragend ab. Im letzten Halbjahr stieg der Wert des ETFs um über 70 %. In den letzten drei Monaten waren es immerhin noch über 30 %, die für den KRB ETF zu Buche stehen.


Die Zusammensetzung

Im KRBN ETF befinden sich verschiedene Carbon Allowance Futures. Die größte Position ist mit über 70 % des ETFs der European Union Allowance Future (EUA) 2021. Im Anschluss kommt der California Carbon Allowance Future (CCC) Vintage 2021 mit einem Anteil von rund 15 %. Zudem kommen auch der Regional Greenhouse Gas Initiative Vintage (RGGI) 2021 Future, der European Union Allowance (EUA) 2022 Future und der California Carbon Allowance (CCA) Vintage 2022 Future im KRBN ETF vor.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Lohnt sich der KRBN ETF für Anleger?

Beim KraneShares Global Carbon ETF handelt es sich um einen speziellen ETF, der wohl nur in das Depot fortgeschrittener Anleger passt. Der aktive ETF ist teurer als seine passiven Pendants. Dafür handelt es sich um ein Alleinstellungsmerkmal, das der Handel mit CO2-Zertifikaten der Anlagestrategie zugrunde liegt. Zwar können deutsche Anleger den KraneShares Global Carbon ETF aktuell nicht an den heimischen Börsen handeln.

Mitunter könnte sich der KRBN ETF jedoch gut für Anleger eignen, welche das Depot mit Global Carbon Futures weiter diversifizieren wollen. Zugleich kann der KraneShares Global Carbon ETF für einen Emissionsausgleich im eigenen Depot sorgen. Schließlich wird der KRBN ETF wahrscheinlich profitieren, wenn die Kosten für CO2-Emissionen steigen, während energieintensive Unternehmen mit großem ökologischem Fußabdruck belastet werden würden. Zugleich spricht viel dafür, dass der fortschreitende Klimaschutz zu strengeren Regularien hinsichtlich der Emissionen führen wird. Auch dies könnte ein Katalysator für eine positive Performance beim KraneShares Global Carbon ETF.

Nichtsdestotrotz ist die Mehrheit der Anleger wohl mit herkömmlichen ETFs besser bedient. Denn auch hier gibt zahlreiche Optionen, um das Thema Nachhaltigkeit in die Geldanlage einzubeziehen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here