Lang und Schwarz Aktie kaufen: Was geschieht nach über 30 % Kursverlust mit der Aktie und Dividende?

Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft ist eine deutsche Finanz-Holding mit Sitz in Düsseldorf. Bekanntheit erlangte das Unternehmen insbesondere durch ihren außerbörslichen Handelsplatz. Hier agiert Lang & Schwarz als Marketmaker für den beliebten Broker Trade Republic. Durch den Börsen-Boom im Jahr 2020 konnte sich Trade Republic über enormen Zulauf freuen. Die jungen Kunden handelten immer mehr – ganz zur Freude von Trade Republic und Lang & Schwarz. Dies zeigte sich auch in einer beeindruckenden Kursrallye im letzten Jahr, die Hand in Hand mit der operativen Unternehmensentwicklung verlief. Doch jetzt gab es eine Nachricht, die einen massiven Abverkauf zur Folge hatte. Mittlerweile steht die Lang & Schwarz Aktie deutlich über 30 % im Minus. Was ist passiert und wie sollten Anleger reagieren?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Konsolidierung endet mit Abverkauf

Die Performance für das letzte Jahr beträgt immer noch fast 200 % – trotz heftigem Abverkauf nach einer aktuellen Meldung. Doch die Kursrallye stammt fast vollständig aus dem letzten Börsenjahr. Seit Anfang dieses Jahres war die Lang & Schwarz Aktie in einer Seitwärtsrange gefangen. Die konsolidierende Seitwärtsbewegung endete nun mit dem Abverkauf der Aktie.


Hauptversammlung verschoben, Steuerrückstellung gebildet  

Am gestrigen Mittwoch gab es eine Adhoc-Meldung der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Diese enthielt die Meldung, dass man die ordentliche Hauptversammlung – ursprünglich für den 26.08.2021 angedacht – verschiebe. Später soll es eine neue Ladung zur Hauptversammlung geben. Der Grund für die Absage sei ein Zwischenbericht im Rahmen einer Steuerprüfung. Dies habe Auswirkungen auf die Beschlussfassung bei der Hauptversammlung. Gegenstand der steuerstrafrechtlichen Ermittlungen seien verantwortliche Personen bei Lang & Schwarz in Bezug auf die Anrechnung der Kapitalertragssteuer. Dies soll zwischen den Jahren 2007 und 2011 geschehen sein. Das Unternehmen Lang & Schwarz hält nachträglich eine abweichende Beurteilung der damaligen Vorgänge für möglich. Infolgedessen bildet man nun eine Rückstellung in Höhe von 45 Millionen Euro. Schlimmstenfalls befürchte man Zahlungen in Höhe von 61 Millionen Euro.

Dividende in Gefahr  

Untypisch für ein wachstumsstarkes Unternehmen zahlt Lang & Schwarz eine Dividende. Die Dividende bewegte sich in den letzten Jahren zwischen einem und zwei Euro. Nun könnte es deutlich weniger sein. Denn die Lang & Schwarz AG verweist in der Adhoc-Meldung, dass die Ermittlungen erhebliche Auswirkungen auf die Dividendenpolitik des aktuellen Jahres haben werden. Eine vollständige Streichung der Dividende liegt im Bereich des Möglichen, zumindest eine beträchtliche Kürzung ist wohl so gut wie sicher.

Sollte man die Lang & Schwarz Aktie kaufen?

Die Lang & Schwarz Aktie ist aktuell stark angeschlagen. Über 30 % Kursverlust an nur einem Tag sorgen für ein denkbar negatives Momentum. Dazu gibt es noch viel zu wenig Informationen, um die Geschehnisse bei Lang & Schwarz zu beurteilen. Obgleich eine kurzfristige, erholende Gegenbewegung möglich ist, sollten Anleger vorsichtig bleiben. Denn Unsicherheit ist für die Entwicklung eines Aktienkurses niemals gut.

Ohne Frage hat das Unternehmen Lang & Schwarz langfristig Potenziale, wenn die Zusammenarbeit mit Trade Republic weiter derart erfolgreich verläuft. Anleger sollten nun genau beobachten, wie Trade Republic mit den Vorkommnissen bei Lang & Schwarz umgeht und ob es bald Klarheit über finanzielle Folgen für das Unternehmen hat. Bis dahin ist wohl Abwarten die bessere Devise!

Um die gekauften Aktien bei Trade Republic müssen sich Kunden übrigens keinerlei Sorgen machen. Denn für die Verwahrung ist mit Clearstream ein Tochterunternehmen der Deutschen Börse zuständig. Im Worst Case können Anleger keine Aktien mehr über Trade Republic kaufen, bis der Broker einen neuen Marketmaker gefunden hat. Die Übertragung der eigenen Aktien zu anderen Brokern wird aber weiterhin vollumfänglich möglich bleiben.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.