L&G Digital Payments UCITS ETF: Der moderne Finanz-ETF im Check 

Im Jahr 2021 kamen bereits einige Exchange Traded Funds neu auf den Markt und lassen sich fortan auch für deutsche Anleger handeln. Einige von ihnen verfolgen einen zukunftsorientierten Ansatz. Dazu gehört auch der L&G Digital Payments UCITS ETF, den es seit Ende Mai 2021 gibt.


Im folgenden Beitrag schauen wir uns den modernen Finanz-ETF einmal genauer an. Lohnt sich der Kauf des L&G Digital Payments UCITS ETFs oder sind Anleger mit einem alternativen ETF besser beraten?

Der ETF im Überblick

Beim L&G Digital Payments UCITS ETF handelt es sich um einen jungen ETF, der den zugrunde liegenden Index physisch abbildet. Die Fondsgröße ist mit 5 Millionen Euro aktuell noch überschaubar. Der ETF setzt auf eine thesaurierende Ertragsverwendung, sodass Anleger die erzielten Erträge direkt ausbezahlt bekommen. Die Kostenquote liegt bei 0,49 % TER. Dies ist für einen Themen-ETF durchaus erträglich. Insgesamt befinden sich über 40 Positionen im ETF, sodass auf den ersten Blick die Diversifikation mehr als ausreichend scheint.

Die Strategie des ETFs

Der L&G Digital Payments UCITS ETF bildet die Wertentwicklung des Solactive Digital Payments Index NTR ab. Dieser verfolgt das Ziel die Unternehmen abzudecken, welche sich mit dem Aufbau eines mobilen und digitalen Zahlungssystems beschäftigen. Dazu können Anbieter von Kreditkarten, bargeldlose Zahlungsdienstleister sowie weitere Unternehmen gehören, die sich mit ihrem Geschäftsmodell der Abwicklung von Zahlungen im E-Commerce und Internet kümmern.

Die geografische Allokation

Die geografische Allokation zeigt zwar ein Übergewicht der US-amerikanischen Aktien. Allerdings ist die Gewichtung mit 50 % deutlich geringer als bei manch einem anderen Themen-ETF. Anleger sollten sich dennoch bewusst machen, dass jedes zweite Unternehmen im L&G Digital Payments UCITS ETF seinen Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika hat. Im Anschluss folgen Kanada, Australien und China mit jeweils einem ETF-Anteil von über 5 %.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Allokation nach Sektoren

Da es sich um innovative Finanzunternehmen handelt, ist es kein Wunder, dass die Mehrheit der Unternehmen aus der IT stammt. Fast 80 % der Positionen werden dem Sektor Informationstechnologie zugeordnet. Im Anschluss folgt erst das Finanzwesen mit rund 13 %. Ein geringer Anteil entfällt auf Online-Handel, Cloud Computing und Co. Die Allokation nach Sektoren lässt wenig Raum für Überraschungen. Denn bei einem Themen-ETF mit Blick auf die Zukunft der Finanzbranche war es absehbar, dass die meisten Unternehmen entweder dem Technologiesektor oder der Finanzbranche zugeordnet werden. Oftmals verlaufen hier die Grenzen fließend.

Die größten Unternehmen

Dem Factsheet vom 31.05.2021 lässt sich entnehmen, dass zu diesem Zeitpunkt keine Position im L&G Digital Payments UCITS ETF mit mehr als 3,6 % gewichtet war. Die 10 größten Positionen kamen auf rund 30 %. Da es insgesamt 41 Unternehmen im ETF gab, ist die Diversifikation hervorragend.

Die größte Position war mit 3,6 % das kanadische Unternehmen Nuvei, das sich auf die Zahlungsbearbeitung konzentriert. Zu den prominenteren Vertretern in der Top 10 gehört wohl der Kreditkartenanbieter American Express.

Was bringt die Zukunft für den L&G Digital Payments UCITS ETF?

Da es den L&G Digital Payments UCITS ETF erst seit wenigen Wochen gibt, kann die historische Performance noch keinen Aufschluss über die Chancen in der Zukunft bringen. Niemand weiß heute, wie sich der L&G Digital Payments UCITS ETF entwickeln wird. Die Auflistung der größten Positionen zeigt, dass auch eher unbekannte Unternehmen im ETF enthalten sind. Auch die Gewichtung der Branchengrößen ist überschaubar. Zudem ist man gut über die verschiedenen Regionen der Welt diversifiziert.

Potential hat der L&G Digital Payments UCITS ETF jedenfalls – was die Zukunft bringt, müssen wir wohl einfach abwarten. Die Digitalisierung der Finanz- und Zahlungswelt dürfte jedoch ein unumkehrbarer Zukunftstrend sein.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.