Megatrend Erneuerbare Energien: Diese fünf Aktien oder ETFs würde ich kaufen  

Immer mehr Menschen legen hohen Wert auf Nachhaltigkeit im Alltag. Energie sparen ist voll im Trend. Zugleich fördern immer mehr Staaten und Regierungen Erneuerbare Energien. Da spielt es kaum eine Rolle, ob es sich um Wasserstoff, Solar oder sonstige Clean-Energy-Technologien handelt.

Zahlreiche technologische Innovationen finden heute im Erneuerbaren Energien Sektor statt. Langfristig dürften sich hier Skaleneffekte ergeben. Die Technologien werden im Laufe der Zeit erschwinglicher und könnten mehr und mehr in den Alltag integriert werden. Der Gegenspieler sind die weltweiten Erdöl- und Gasproduzenten, die mitunter einen enormen Einfluss auf die Entscheidungsträger ausüben. Die Marktmacht ist – infolge jahrelanger Förderung und Monopole – eindrucksvoll.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Dennoch treibt insbesondere die Zivilgesellschaft den Wandel zu erneuerbaren Energien weiter voran. Für die gebildete Mittelschicht gewinnen Fragen wie Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz zunehmend an Bedeutung. Schließlich müssen sich erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit, Energiewende und Wirtschaftswachstum nicht per se ausschließen, wenn der Wandel denn gut strukturiert und geplant erfolgt.

Langfristig scheint es sehr wahrscheinlich, dass Erneuerbare Energien einen immer größeren Anteil an unserer Energieversorgung haben werden. Die Profiteure werden diejenigen Unternehmen sein, die sich frühzeitig positionieren, sich erhebliche Marktanteile sichern oder bahnbrechende Innovationen entwickeln.

Im folgenden Beitrag schauen wir uns fünf Aktien & ETFs etwas genauer an, mit denen man vom Megatrend Erneuerbare Energien langfristig profitieren könnte.

Vestas Wind Systems A/S (WKN: 913769)

Bei Vestas Wind Systems A/S handelt es sich um ein dänisches Unternehmen, das im Bereich Windkraftanlagen tätig ist. Das Unternehmen mit Sitz in Aarhus wurde bereits 1945 gegründet. Bereits seit 1979 stellt Vestas Wind Systems A/S Windkraftanlagen her und gehört mittlerweile zu den führenden Anbietern.

Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen in allen drei Geschäftsbereichen weltweit der führende Anbieter. Dies wären Power Solutions, Offshore und Service. Bei den Power Solutions handelt es sich um die Windkraftanlagen. Das Angebot von Vestas Wind Systems A/S reicht von der Entwicklung und Produktion bis hin zur letztendlichen Installation. In über 70 Ländern sind die Windkraftanlagen des dänischen Marktführers zu finden. Doch mit dem Bereich Service lässt Vestas Wind Systems A/S die Auftraggeber auch anschließend nicht im Stich – im Gegenteil kümmert sich der Spezialist um die Wartung und Leistungsoptimierung, sodass langfristige Erlöse garantiert sind.

Die Nachfrage nach Windkraftanlagen und Erneuerbaren Energien wächst. Hier ist Vestas Wind Systems A/S als Marktführer gut positioniert, um von dem Wachstum der Branche zu profitieren. Der Umsatz des Unternehmens stieg in den letzten Jahren um durchschnittlich über 10 %. Die Prognosen gehen davon aus, dass insbesondere die Gewinne in den nächsten Jahren weiter ansteigen werden.


NextEra Energy (WKN: A1CZ4H)

In den letzten fünf Jahren stagnierten der Umsatz und Gewinn beim US-amerikanischen Versorger NextEra Energy. Insbesondere im Jahr 2020 ging es im Zuge der Corona-Pandemie nicht wirklich voran. Die Prognosen für die nächsten Jahre sehen jedoch besser aus. Umsatz und Gewinn sollten kontinuierlich steigen.

Bei NextEra Energy handelt es sich um ein amerikanisches Energieunternehmen, das bereits 1925 gegründet wurde. Mit seinen drei Tochterunternehmen ist NextEra Energy in mehr als 25 Bundesstaaten der USA tätig. Nach Unternehmensangaben handelt es sich um den Marktführer im Bereich Solar- und Windenergie in den Vereinigten Staaten von Amerika – ein aussichtsreicher Markt. Schließlich sind die USA nicht dafür bekannt, wenig Energie zu verbrauchen. Wenn die Klimaziele erreicht werden sollen, muss der Anteil Erneuerbarer Energien in den nächsten Jahren deutlich ansteigen.

Wer in NextEra Energy investiert, setzt zugleich nicht alles auf eine Karte. Denn neben der Tätigkeit im Bereich Erneuerbare Energien, bezieht das Unternehmen auch noch Strom aus mehreren Kernkraftwerken, die in den USA betrieben werden.


Iberdrola S.A. (WKN: A0M46B)

Bei Iberdrola S.A. handelt es sich um ein spanisches Unternehmen, das im Bereich Stromerzeugung und -versorgung tätig ist. Die Unternehmensstrategie von Iberdrola hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Die Verantwortlichen setzen vermehrt auf grünen Strom. Bereits heute ist Iberdrola der europäische Stromanbieter mit dem höchsten Anteil an Erneuerbaren Energien.

Nach einem kurzen Umsatzeinbruch im Jahr 2020 sollen 2021 bereits alte Höchstwerte erreicht werden. Die Prognosen sind eindeutig – der Umsatz wird die nächsten Jahre deutlich ansteigen. Die Nachfrage nach Erneuerbaren Energien dürfte Iberdrola dabei in die Karten spielen.


Lyxor New Energy UCITS ETF (ISIN: FR0010524777)

Der Lyxor New Energy ETF ist ein physischer ETF mit Fokus auf Erneuerbare Energien. Die Fondsgröße ist mit über eine Milliarden Euro ansehnlich groß. Zwar steht die Übernahme von Lyxor durch Amundi bevor. Dennoch scheint es wahrscheinlich, dass ein derartig beliebter ETF weiter beibehalten wird. Die Erträge werden an die Anleger ausgeschüttet. Die Kostenquote beläuft sich auf 0,6 %.

Der ETF bildet die 40 weltweit größten Unternehmen ab, die im Bereich Erneuerbare Energien tätig sind. Um in den Lyxor New Energy ETF aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen mindestens 40 % ihrer Umsätze aus alternativen Energien gewinnen. Die Gewichtung der Unternehmen wird bei 15 % gekappt, ansonsten ist die Marktkapitalisierung entscheidend.

Der geografische Fokus liegt auf den USA. Fast 40 % der Unternehmen stammen aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Im Anschluss folgen Frankreich und Dänemark mit 15-19 %. Fast 60 % der Positionen des Lyxor New Energy ETFs werden dem Industriesektor zugeordnet. Die mit Abstand größte Position ist der französische Elektrotechnik-Konzern Schneider Electric.

In den letzten fünf Jahren konnte der Lyxor New Energy ETF eine Performance von durchschnittlich fast 20 % pro Jahr abliefern. Die letzten drei Jahre betrug die Wertentwicklung sogar fast 25 % pro Jahr. In diesem Jahr korrigierte der ETF jedoch um knapp 7 % – vom Allzeithoch ist der Lyxor New Energy ETF aktuell mehr als 15 % entfernt, sodass sich ein erster Einstieg anbieten könnte.


iShares Global Clean Energy UCITS ETF (ISIN: IE00B1XNHC34)

Der iShares Global Clean Energy ETF ist ein Exchange Traded Funds des Marktführers BlackRock. Mit einer Fondsgröße von über vier Milliarden Euro handelt es sich zugleich um den größten ETF mit dem Thema Erneuerbare Energien. Der zugrundeliegende Index wird physisch abgebildet, die Erträge werden an die Anleger ausgeschüttet. Die TER-Kostenquote beläuft sich auf 0,65 %.

Der iShares Global Clean Energy ETF verfolgt das Ziel, Anlegern das diversifizierte Investieren in den Bereich Erneuerbare Energien zu ermöglichen. Infolgedessen befinden sich 30 Unternehmen aus der ganzen Welt im ETF, die vornehmlich in diesem Sektor tätig sind. Mit einem Anteil von über 34 % entfallen ein Drittel der Positionen auf die USA: Im Anschluss folgen China, Dänemark und Neuseeland mit einem Anteil zwischen 8-11 %.

Die größten Unternehmen sind aktuell das amerikanische Wasserstoff-Pure-Play Plug Power und das Energietechnologieunternehmen Enphase Energy. Zugleich finden sich in den Top 10 auch der österreichische Stromversorger Verbund AG oder der dänische Marktführer für Windkraftanlagen Vestas wieder.


In den letzten fünf Jahren erzielte der iShares Global Clean Energy ETF eine Rendite von über 20 % pro Jahr. In den letzten drei Jahren sah es mit mehr als 30 % durchschnittliche Wertentwicklung noch besser aus. Im laufenden Jahr korrigierte der Kurs des iShares Global Clean Energy ETFs jedoch deutlich. -20 % stehen im Jahr 2021 zu Buche. Langfristig könnte sich hier dennoch ein Einstieg lohnen, um passiv vom Megatrend Erneuerbare Energien zu profitieren.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here