Megatrend Wissenskultur: Diese fünf Aktien oder ETF würde ich kaufen

Die Menschen werden immer schlauer. Der Bildungsstand wächst weltweit. Zugleich haben immer mehr Menschen Interesse, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Der rasante Wandel unserer Welt erfordert zudem ständige Anpassungen. Wer sich heute nicht weiterbildet, wird schnell abgehängt.

Das Lifelong Learning dürfte immer wichtiger werden. Menschen lernen heute ihr gesamtes Leben lang. Die Zeit, in der Lernen nur in Schule und Ausbildung erforderlich war, gehört längst der Vergangenheit an. Zugleich ist die Bildung der Zukunft nicht ohne die omnipräsente Digitalisierung vorstellbar. Digitale Technologien werden die Wissenskultur der Zukunft prägen und weiterentwickeln.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Doch der Megatrend Wissenskultur beeinflusst nicht nur das Leben der Menschen im privaten und beruflichen Alltag. Zugleich können sich Anleger hier frühzeitig positionieren, um von einem Megatrend zu profitieren, der oftmals in Vergessenheit gerät.

Schließlich beschäftigen sich schon heute zahlreiche Unternehmen mit digitaler Bildung und der Weiterentwicklung unseres Wissensstands. Diese Unternehmen könnten in Zukunft auf eine wahre Goldgrube stoßen. Aus diesem Grund schauen wir uns im folgenden Beitrag fünf Aktien & ETFs an, die ich kaufen würde, um am Megatrend Wissenskultur zu partizipieren.

Chegg Inc. (WKN: A1W4ER)

Bei Chegg Inc. handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf den Verleih von Lehrbüchern konzentriert hat. In den 2000er Jahren starteten einige Studenten ein Projekt, um den Schulbuchmarkt zu revolutionieren. Neue Lehrbücher waren für viele Studenten ein hoher Kostenfaktor. Chegg wollte dieses Problem lösen, indem Lehrbücher vermietet wurden.

Mittlerweile hat sich Chegg jedoch breiter aufgestellt. Das Unternehmen bietet weitere Dienstleistungen für Studenten an, unter anderem die Online-Nachhilfe. Dies führte dazu, dass der Umsatz in den letzten Jahren um über 15 % pro Jahr wuchs. Die Prognosen für die nächsten Jahre gehen ebenfalls von einem deutlich zweistelligen Umsatzwachstum aus.

Bei den kürzlich verkündeten Quartalszahlen gab der CEO des Unternehmens bekannt, dass man die starke Marktposition dazu nutzen werde, weiter zu expandieren. Die Zukunftsstrategie heißt: Wachstum. Beim Umsatz konnte das Unternehmen Chegg Inc. zudem die Schätzungen der Analysten übertreffen. Insgesamt wuchs der Umsatz um über 50 % im Vergleich zum Vorjahr.

Dennoch hat der Aktienkurs in den letzten Monaten korrigiert. Vom Allzeithoch aus dem Februar 2021 ist die Chegg-Aktie mittlerweile deutlich entfernt. Trotz ambitionierter Bewertung ist Chegg Inc. eine heiße Wette auf die Digitalisierung des amerikanischen Bildungswesens.


2U Inc. (WKN: A1XEYD)

Bei 2U handelt es sich um ein amerikanisches Unternehmen, das 2008 gegründet wurde. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Bildungstechnologie. Hier bietet U2 für amerikanische Hochschulen Online-Ausbildungsprogramme an. Im Mittelpunkt steht die unternehmenseigene Cloud-Softwarelösung. Doch auch Kundenservice, Infrastruktur und sonstige Unterstützung prägen das Geschäftsmodell von 2U. Die Hochschulen können ihre Online-Bildungsprogramme an einen Experten outsourcen.

In den letzten fünf Jahren wuchs der Umsatz um durchschnittlich fast 40 % pro Jahr. Beim Gewinn waren es sogar über 50 % Wachstum. Prognosen gehen davon aus, dass das Wachstum bei 2U leicht abflacht. Dennoch wird der US-Bildungsspezialist weiter stark wachsen. Mit einem KUV von 3 scheint die Bewertung aktuell auf einem vertretbaren Niveau. Allerdings muss 2U noch unter Beweis stellen, dass das Geschäftsmodell dauerhaft profitabel ist.

Die Quartalszahlen zum Q1 2021 konnten überzeugen. 2Us Umsatz wuchs um über 32 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Verlust pro Aktie war zudem geringer als erwartet. Die Cash-Reserven des Unternehmens stiegen auf über das Dreifache. Zugleich übertraf der Ausblick auf das Geschäftsjahr die Erwartungen. Insgesamt sollen 2021 bis zu 955 Millionen US-Dollar umgesetzt werden.


CuriosityStream (A2QFQU)

Ein kleineres Unternehmen aus den USA ist CuriosityStream. Dabei handelt es sich um einen Streamingdienst, der sich auf Sachdokumentationen konzentriert. Wer nicht Spielfilme und Serien a la Netflix wünscht, kann bei CuriosityStream Dokus über Naturwissenschaften, Lifestyle, Politik, Gesellschaft oder Geschichte anschauen.

Der Gründer des Discovery Channels aus den USA entschloss sich im Jahr 2015 zu diesem Schritt, um das Streaming-Angebot auf Dokumentationen zu erweitern. In den USA reagierte die Presse positiv auf CuriosityStream. Teilweise wurde das Unternehmen als Netflix für Bildung bezeichnet.

Ende 2020 hatte das Unternehmen über 13 Millionen Abonnenten. Mit einer Marktkapitalisierung von deutlich unter eine Milliarde US-Dollar scheint noch viel Luft nach oben. Allerdings muss CuriosityStream unter Beweis stellen, dass es den Markt für Bildungs-Dokumentationen erschließen kann und langfristig profitabel wird. Zugleich droht jederzeit die Gefahr, dass die etablierten Streamingdienste wie Netflix, Disney+ oder auch Amazon Prime mehr Dokumentationen anbieten. Dann könnte es CuriosityStream schwer haben.


Readly AB (WKN: A2QEQU)

Mit dem schwedischen Small Cap Readly AB landet eine Aktie in dieser Liste, die ebenfalls deutlich spekulativer ist. Das Unternehmen hat aktuell eine Marktkapitalisierung von unter 200 Millionen Euro. Bei einem jährlichen Umsatz von über 400 Millionen Euro im Jahr 2021 ergibt sich ein KUV unter 5 – für das große Potenzial eine durchaus faire Bewertung.

Readly AB bietet eine Art Streaming für Magazine an. Mit der Readly-App buchen die User ein Abo, das den Zugriff auf zahlreiche Magazine ermöglicht. Für eine monatliche Gebühr können die Readly-Kunden alles lesen, was sie wollen. Das Potenzial scheint riesig, wenn man bedenkt, was Video- und Musik-Streaming für ein Marktvolumen haben.

Dennoch ist die Reise von Readly AB noch ganz am Anfang. Niemand weiß heute, ob die Schweden die Profitabilität erreichen, einen Burggraben aufbauen oder die Nachfrage groß genug ist. Wenn sich immer mehr Menschen zuhause weiterbilden wollen, scheint es jedoch möglich, dass sich der Readly-Dienst großer Beliebtheit erfreut. Schließlich zögern noch viele Menschen, ein Online-Abo bei einer einzigen Zeitschrift abzuschließen. Bei Readly gibt es für einen überschaubaren Betrag eine Vielzahl an Wissens-, Politik-, Sport- oder Finanzmagazinen.


Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF (IE00BLRPQJ54)

Mit dem Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF steht auch ein ETF zur Verfügung, mit dem Anleger vom Megatrend Wissenskultur profitieren können. Der physische ETF kostet 0,45 % TER-Quote. Die Fondsgröße ist mit 14 Millionen Euro noch sehr klein. Die Erträge werden thesauriert.

Der Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF verfolgt das Ziel, in Unternehmen zu investieren, die von der Etablierung digitaler Technologien im Bildungsalltag profitieren könnten. Beispielsweise können dies Unternehmen sein, die auf die Gamification der Bildung, Augmented Reality oder das E-Learning setzen.

Der geografische Fokus des Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETFs liegt in den USA. Daher kommen über die Hälfte der Unternehmen. Mit fast 30 % ETF-Anteil ist auch China stark vertreten. Die beiden größten Unternehmen im ETF sind das amerikanische Online-Bildungsunternehmen Pluralsight Inc. und das Unternehmen Bright Horizons Family Solutions, das Kinderbetreuung, Studien- und Bildungsberatung anbietet.


Seit August 2020 können Anleger in den Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF investieren. Seitdem verlor der ETF jedoch um über 15 % seines Werts. Dennoch scheinen die Zukunftsaussichten intakt, sodass sich der Rize Education Tech and Digital Learning UCITS ETF als spekulative Beimischung eignen kann.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here