Neuer Deutschland-ETF: Wie gut ist der Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF? 

Deutsche Anleger haben die Qual der Wahl, wenn sie in die heimische Wirtschaft investieren wollen. Schließlich gibt es zahlreiche Exchange Traded Funds, die DAX, MDAX, SDAX oder TecDAX abbilden. Vor wenigen Tagen hat die Schweizer Großbank einen weiteren Deutschland-ETF aufgelegt. Folglich wollen wir uns heute den Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF anschauen.

Das ist der ETF

Der Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF ist ein physischer ETF, der am 17.05.2021 von Credit Suisse aufgelegt und zum Handel an der Deutschen Börse zugelassen wurde. Der ETF thesauriert die erzielten Erträge und hat nach wenigen Tagen ein Fondsvolumen von drei Millionen Euro. Insgesamt befinden sich aktuell 50 Positionen im Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF. Dieser hat mit 0,12 % TER eine geringe Kostenquote.

Die Anlagestrategie  

Der Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF bietet Anlegern die Möglichkeit, in die 50 größten deutschen Unternehmen zu investieren, die mit ihren ESG-Kriterien überzeugen. Dafür orientiert sich der Deutschland-ETF am DAX 50 ESG Index. Der Startpunkt für die Index-Zusammenstellung ist zunächst der deutsche HDAX, der sich aus ca. 100 Werten aus DAX, MDAX und TecDAX zusammensetzt.


Im Anschluss erfolgt die Anwendung von Ausschlusskriterien, um beispielsweise Unternehmen aus dem ETF auszuschließen, deren Geschäftsmodelle mit Waffen, Kohle, Tabak oder Kernkraft in Verbindung stehen. Infolgedessen bildet der Index-Anbieter eine Rangliste an Unternehmen, die sich aus Market Cap, Börsenumsatz und ESG-Rating ergibt. Die Top 50-Werte landen dann im Index und somit auch im Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF. Eine Überprüfung dieser Zusammensetzung erfolgt einmal im Quartal.

Aufteilung nach Sektoren

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Die Aufteilung nach Sektoren offenbart eine gute Diversifikation im Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF. Sechs verschiedene Sektoren sind mit einem ETF-Anteil zwischen 10,5 und 18 % vertreten. Den Anfang machen die Grundmaterialien und zyklischen Konsumgüter mit rund 17 % Gewichtung. Zudem machen auch die Sektoren Finanzen, Industrie, Technologie und Gesundheitswesen einen relevanten Anteil des Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETFs aus.

Die größten Positionen

Mit über 7 % Gewichtung sind das deutsche Softwareunternehmen SAP und der Industriegas-Hersteller Linde plc. die größten ETF-Positionen. Auf den nächsten Plätzen folgen die Versicherung Allianz, der Industriekonzern Siemens AG und der Chemie-Gigant BASF. Insgesamt hat die Top 10 im Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF einen Anteil von fast 60 %.

Das Fazit: Sollte man den Deutschland-ETF kaufen?

In der Vergangenheit sind meist diejenigen Anleger besser gefahren, die nicht ausschließlich auf deutsche Unternehmen gesetzt bzw. diese übergewichtet haben. Allerdings scheint der Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF mit seiner Sektoren-Aufteilung deutlich besser diversifiziert als beispielsweise der DAX oder TecDAX. Zugleich sind hier 50 Unternehmen enthalten, sodass nicht nur die deutschen Schwergewichte einen Platz im ETF finden.

Der Fokus auf Nachhaltigkeitskriterien scheint insbesondere für die Zukunft wichtig, da immer mehr Anleger ihre Anlageentscheidung daran orientieren. Wer sich für einen Deutschland-ETF entscheidet, hat mit dem überaus günstigen Credit Suisse DAX 50 ESG Blue UCITS ETF eine weitere Wahl.

Allerdings sind nachhaltig aufgelegte ETFs oftmals wenig nachvollziehbar. Der Ausschluss einzelner Branchen ist logisch. Ob die enthaltenen Unternehmen nachhaltig wirtschaften, ist eine andere Frage. Zugleich legt jeder subjektive Kriterien bei der Beurteilung dieser Fragestellung an. Wer beim Thema Nachhaltigkeit keine Abstriche machen möchte, muss wohl Einzelaktien oder spezielle Themen-ETFs auswählen. Falls man deutsche Unternehmen unbedingt mit einem eigenen ETF würdigen möchte, sollte man zumindest darauf achten, dass die Gewichtung nicht zu groß wird.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.