Roper Technologies Aktie kaufen: Wie geht’s weiter nach dem All-Time-High?

Die Aktie der US-amerikanischen Beteiligungsgesellschaft gehörte in den letzten Tagen zu den Top-Performern. Dabei denken die meisten Anleger wohl eher an Berkshire Hathaway oder Danaher, wenn es um eine Beteiligungsgesellschaft aus den USA geht. Doch auch Roper Technologies ist in diesem Bereich vielversprechend vertreten. Der Fokus liegt auf dem Thema Technologie. Erst kürzlich erreichte die Roper Technologies Aktie ein neues Allzeithoch. Doch kann das Geschäftsmodell Anlegern auch in Zukunft überdurchschnittliche Renditen bescheren?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Starke Performance in den letzten Wochen

Nach dem Einbruch des Aktienkurses im Zuge der Corona-Pandemie schritt die Erholung schnell voran. Schon im Sommer 2020 notierte die Ropers Technologies Aktie auf neuen Rekordständen. Doch dann passierte nicht viel zwischen dem August 2020 und Mai 2021. Hin und wieder erreichte der Aktienkurs die 375 Euro, um direkt danach wieder bis auf unter 325 Euro abzusinken. Die großzügige Seitwärtsspanne konnten die Anteilsscheine der Technologie-Beteiligungsgesellschaft jedoch im Juni 2021 verlassen. Im letzten Monat stieg der Aktienkurs um über 10 % und hat bei rund 415 Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Das Momentum bei der Roper Technologies Aktie ist aktuell vielversprechend.


Fokus auf Software, Messen und Testen

Im Grunde genommen handelt es sich bei Roper Technologies um eine breit gestreute Technologie-Beteiligungsgesellschaft. Dabei arbeitet man in unterschiedlichen Märkten, sodass sich die strikte Zuteilung zu einem einzelnen Segment schwierig darstellt. Besonders relevant ist der Markt für Software-Lösungen. Denn Software steht für Effizienz und Wachstum – genau das schätzt Roper Technologies bei seinen Investments. Zugleich setzt man auch vermehrt auf die Themen Messen und Testen. Hier richtet sich das Angebot vornehmlich an die Gesundheitsbranche und den Industriesektor.

Breit diversifizierte Holding

Bei Roper Technologies handelt es sich um eine breit diversifizierte Holding, die mit rund 50 Unternehmen verschiedene Nischenmärkte bedient. Jedes Unternehmen agiert dabei eigenständig und soll den konkreten Kunden maßgeschneiderte Softwarelösungen bieten. Dabei stammen rund 30 % der Unternehmen jeweils aus dem Bereich Messtechnik und Analyse, dem Segment Anwendersoftware sowie den Netzwerk-Softwarelösungen.

Allerdings investiert Roper Technologies nicht in jedes Unternehmen, das sich diesen Themenbereichen zuordnen lässt. Vielmehr liegt der Fokus auf den Unternehmen, die in ihrer Nische marktführend agieren. Mittlerweile entwickelt man sich immer weiter zu einem Software-Unternehmen, nachdem in der Vergangenheit die Hardware-Angebote deutlich überwogen. Nunmehr ist der Umsatzanteil fast ausgeglichen – die Tendenz geht jedoch weiter zu einer Verschiebung der Anteile zugunsten von Software.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Wachstum steht im Mittelpunkt

In den letzten fünf Jahren konnte Roper Technologies den Umsatz um durchschnittlich rund 9 % pro Jahr steigern, beim Gewinn waren es immerhin über 6 %. Auch in Zukunft soll Roper Technologies weiterwachsen. Dies soll mit dem Zukauf von Unternehmen gelingen, die dann kontinuierlich weiterentwickelt werden. Denn mit dem Status quo geben sich die Verantwortlichen nicht zufrieden. Im Gegenteil wird das operative Geschäft optimiert und der erzielte Cashflow strategisch wieder in das Unternehmen investiert, um aus eigener Kraft zu wachsen und sich ständig weiterzuentwickeln. Der Fokus für das starke Wachstum liegt auf Nischenmärkten, bei welchen Marktführer eine enge Kundenbindung aufbauen können.

Risikofaktor Verschuldung

Beständiges Wachstum, steigende Gewinnmarge, langsam wachsende Dividende und zukunftsträchtiges Software-Segment – das klingt doch nach einer Aktie ohne jedweden Haken. Doch die Verschuldung von Roper Technologies ist hoch. Der beträchtliche Goodwill, erzeugt durch die unzähligen Übernahmen, sorgt letztendlich sogar für ein negatives Eigenkapital. Die Nettoverschuldung näherte sich in den letzten Jahren die 10 Milliarden US-Dollar an – aktuell beträgt sie rund 9,25 Milliarden US-Dollar. Durch den regelmäßigen Cashflow scheint dies zumindest aus existenzieller Perspektive heute noch nicht bedenklich. Allerdings dürfte dies den Handlungsspielraum für weitere Übernahmen verkleinern. Gut möglich, dass sich Roper Technologies in den nächsten Monaten erst einmal auf die bereits übernommenen Unternehmen konzentriert.

Sollte man die Roper Technologies Aktie jetzt kaufen?  

Das US-Unternehmen Roper Technologies verfolgt einen spannenden Ansatz, der in den letzten Jahren von Erfolg gekrönt war. Mit dem Fokus auf Marktführer in Nischenbranchen hat man selbst eine lukrative Nische für Beteiligungsgesellschaften identifiziert. Zugleich gelingt die Optimierung der Unternehmen immer besser. Durch den Umbau zum Software-Investor steigt die Marge deutlich an. Allenfalls die hohe Verschuldung sollten Investoren im Blick behalten.

Aktuell hat die Roper Technologies Aktie ein gutes Momentum. Erst vor wenigen Tagen schoss der Aktienkurs auf Allzeithoch. Allerdings ist auch die Bewertung nicht wirklich günstig. Zwar hat sich das Unternehmen Roper Technologies in den letzten Jahren deutlich gewandelt, sodass ein Vergleich der historischen Bewertung offensichtliche Mängel aufweist. Mit einem KGV von über 30 und einem KUV über 7 war Roper Technologies jedoch nur selten teurer bewertet.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.