SAP Aktie kaufen: Wie weit geht die Rallye nach Analysten-Empfehlung?

Am heutigen Handelstag steht die Aktie von SAP (WKN: 716460) zwischenzeitig mit rund 4,5 % im Plus. Damit gehört der wertvollste Softwarekonzern Europas aktuell zu den stärksten Werten im DAX, der sich jedoch mit rund 1 % Kursplus am Mittag ebenfalls gut hält. Doch was ist passiert, dass die SAP Aktie die meisten DAX-Werte locker hinter sich lässt?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Kaufempfehlung von Bank of America  

Der Grund für das starke Kursplus für die SAP Aktie liegt insbesondere in einer Kaufempfehlung begründet. Denn die Bank of America äußerte sich heute positiv zu den Anteilsscheinen des Walldorfer Unternehmens. Das neue Rating hat es in sich. Denn man hob die SAP Aktie gleich doppelt an. Zuvor befand sich die Aktie noch auf der Underperform-Liste, nun bekommt SAP von der Bank of America ein Buy-Rating.

Das neue Kursziel beträgt 150 Euro. Dabei verweist der Analyst Frederic Boulan auf das florierende Cloud-Geschäft, das bei SAP immer schneller voranschreite. In Zukunft könne man mit wiederkehrenden, planbaren Erträgen rechnen.

Dabei reiht sich die Empfehlung der Bank of America in die letzten Äußerungen der Analysten ein. Denn auch die Baader Bank hat erst kürzlich das Buy für SAP bekräftigt und das Kursziel von 141 Euro bestätigt. Die Erwartungen an das Unternehmen seien immer noch niedrig. Hier könnten Anleger auf eine positive Überraschung setzen.

Wann kommen die Quartalszahlen?

Zudem machen aktuell Gerüchte die Runde, dass der deutsche Softwarekonzern und Spezialist für ERP-Software seine Quartalszahlen früher bekanntgeben könnte. Eigentlich ist der Zwischenbericht für den 21. Juli terminiert. Allerdings hielten sich die Verantwortlichen bei SAP früher nicht immer an diesen Termin, sondern veröffentlichten den Quartalsbericht häufig früher. Positive Überraschungen könnten hier die aktuelle Kursrallye befeuern.

Vielversprechende Ausgangslage  

Mit dem starken Kursplus von rund 4,5 % hat man heute den Widerstand bei 120 Euro nachhaltig überwunden. Selbst kleinere Gewinnmitnahmen dürften nun nicht mehr dafür sorgen, dass die SAP Aktie erneut unter diesen Widerstand fällt. Zugleich befindet sich man aktuell am unteren Ende des Gaps aus dem Oktober 2020, als die SAP Aktie nach Hinweisen auf geringere Margen deutlich fiel. Eine weitere Aufwärtsbewegung scheint nun äußerst wahrscheinlich – erst recht, wenn sich die Erwartungen der Analysten in Form positiver Quartalszahlen bestätigen.


Zukunftspotential dank Cloud, Burggraben und Qualtrics

Das Zukunftspotential von SAP rührt aus verschiedenen Aspekten. Zum einen legt man den Fokus auf eine langfristige Cloud-Strategie, anstatt kurzfristige Margen in den Mittelpunkt zu rücken. Zum anderen ist der Burggraben von SAP immens. Die meisten Unternehmen können es sich schlichtweg nicht leisten, eine aufwändige Umstellung bei der ERP-Software von SAP vorzunehmen.

Zugleich hat man mit der Übernahme von Qualtrics 2018 viel richtig gemacht – der Wert hat sich deutlich erhöht. Mittlerweile ist Qualtrics eigenständig an der Börse notiert, SAP bleibt weiterhin überzeugter Mehrheitseigner.

Sollte man die SAP Aktie jetzt kaufen?

Die SAP Aktie scheint aktuell wieder an Beliebtheit bei den Anlegern zu gewinnen. Ein Großteil der Investoren setzt darauf, dass die langfristige strategische Ausrichtung von Erfolg gekrönt ist. Hier wollte man nicht zu sehr die kurzfristigen Margen in den Mittelpunkt rücken, sondern SAP langfristig zu einem erfolgreichen Unternehmen machen. Der Umbau zum Cloud-Geschäft gewährleistet Planbarkeit und bietet Zukunftspotential. Mit dem enormen Burggraben und dem Tochterunternehmen Qualtrics gibt es gute Gründe, sich die SAP Aktie ins Depot zu legen. Wenn die Quartalszahlen positiv überraschen, könnte das derartige Kursniveau mittelfristig eine günstige Einstiegsgelegenheit darstellen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.