Sichere Aktien: Gibt es sie wirklich und welche könnten es sein? 

Eins vorweg: Es gibt keine Aktie, die zu 100 % sicher ist. Fundamentale Entwicklungen in der Wirtschaft, innovative Disruptionen, Fehler des Managements oder sonstige Faktoren können dafür sorgen, dass sich ein Unternehmen schlecht entwickelt. Im besten Fall sinkt der Aktienkurs ein wenig, im schlechtesten Fall steht die Insolvenz und damit der Totalverlust vor der Tür.

Dennoch stellen sich in unsicheren Zeiten Anleger immer die Frage, ob es so richtig sichere Aktien gibt. Börsen-Crashs, Korrekturen oder ein Bärenmarkt befeuern die Suche nach den sichersten Investments. Folglich wollen wir uns im folgenden Beitrag das Thema sichere Aktien näher anschauen. Gibt es sichere Aktien und welche Unternehmen könnten es sein?

Gibt es sichere Aktien?

Sicherlich gibt es Unterschiede bei der Aktienauswahl. Während das spekulative Biotech-Unternehmen mit roten Zahlen und einer weiten Zukunftsvision wohl nicht zu den sichersten Investments gehört, überzeugen andere Unternehmen mit einer langen und erfolgreichen Historie am Aktienmarkt.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Allerdings entscheiden sich Anleger für das Investment an der Börse, weil sie eine überdurchschnittliche Rendite wünschen. Dafür wird eine Risikoprämie fällig, sodass überdurchschnittliche Rendite und vollständige Sicherheit eben nicht funktionieren. Doch wo gibt es eine vollständige Sicherheit im Leben? Dass das Geld auf dem Sparbuch oder unter dem Kopfkissen ebenfalls nicht sicher ist, sollte in Zeiten steigender Inflation wohl jeder gemerkt haben.

Defensive Unternehmen und Qualitätsaktien

Zu den sichersten Aktien gehören defensive Unternehmen und echte Qualitätswerte. Stabile Unternehmen haben bestenfalls in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt, dass sie auch in schwierigeren Zeiten funktionieren. Ein krisensicheres Geschäftsmodell, wiederkehrende Erträge und eine stabile Finanzsituation prägen die sichersten Aktien. Darüber hinaus sollten sie sich nicht in einer Branche befinden, die sich in der nahen Zukunft wohl gravierend verändert. Denn bei Disruptionen weiß niemand vorher sicher, welches Unternehmen am Ende übrigbleibt.

Unilever (WKN: A0JNE2)



Das Paradebeispiel für defensive Qualitätsaktien ist der britische Konsumgüterhersteller Unilever. Denn zum Angebot von Unilever gehören weltweit bekannte Lebensmittel und Hygieneprodukte. Dabei punktet Unilever mit hoher Qualität und kann dafür Premium-Preise verlangen. Zugleich ist das britische Unternehmen weltweit diversifiziert. Ein beträchtlicher Anteil der Umsätze stammt aus den Schwellenländern, wo der Markt für Konsumgüter weiterhin wächst.

Umsatz und Gewinne steigen nur noch leicht. Dies soll sich auch in den nächsten Jahren so fortsetzen. Zwar wird die Unilever-Aktie keine allzu großen Kurssprünge in der Zukunft machen. Dennoch bekommen Anleger mit Unilever Sicherheit, Qualität und steigende Dividenden.

LVMH (WKN: 853292)



Mit LVMH bekommt der größte Luxusgüterkonzern der Welt einen Platz bei den sicheren Aktien. Mit über 80 Luxus-Marken ist LVMH breit aufgestellt. In den Bereichen Kleidung, Retail, Parfüm, Spirituosen sowie Schmuck & Uhren erzielt LVMH kräftig steigende Umsätze. Dabei verfolgt das Unternehmen den Anspruch, exklusive Luxusgüter anzubieten.

Luxus hatte für die Menschen schon immer eine wichtige Bedeutung. Zugleich werden in Krisen nicht selten die Reichen noch reicher. Diese stellen sich clever bei der Geldanlage an und mehren ihr Vermögen. Da es Millionäre immer geben wird, ist die Zielgruppe von LVMH weiter kaufkräftig. Schließlich steigt die Anzahl der Millionäre weltweit kontinuierlich – und diese stellen ihren Reichtum oftmals gerne zur Schau.

Walmart (WKN: 860853)



Mit dem größten Einzelhändler der Welt Walmart landet ein weiteres Unternehmen aus den USA bei den sichersten Aktien.  Zugleich ist Walmart auch der größte Arbeitgeber der Welt. Über 10.000 Einzelhandelsgeschäfte gibt es in weit mehr als 20 Ländern.

Doch damit gibt sich Walmart nicht zufrieden und treibt effektiv den E-Commerce-Umbau voran. Mit den niedrigen Preisen kann Walmart gerade auch in wirtschaftlich schweren Zeiten profitieren. Die Menschen kaufen dann die täglichen Verbrauchsgüter günstig bei Walmart ein und bringen einen beträchtlichen Cashflow.

Neben einem Umsatzwachstum im niedrigen, einstelligen Bereich gibt es bei Walmart seit fast 50 Jahren eine Dividende. Diese beträgt mittlerweile über 1,5 %, sodass Walmart-Aktionäre durch regelmäßige Gewinnausschüttungen ein wenig mehr Sicherheit erhalten.

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)



Mit Berkshire Hathaway ist auch die US-amerikanische Beteiligungsgesellschaft der Investorenlegende Warren Buffett ein sicheres Investment. Von 1965 bis 2017 stieg der Aktienkurs jährlich um 20 % – Warren Buffett erzielte mit seinen Investments eine doppelt so hohe Rendite wie der S&P 500. Mit Berkshire Hathaway investiert der Star-Investor in die amerikanische Wirtschaft. Bekannte Beteiligungen sind Apple, Coca-Cola oder die Bank of America. Zudem ist Berkshire Hathaway im Eisenbahn- und Versicherungsgeschäft sowie bei der Energieversorgung tätig. Wer an die amerikanische Wirtschaft glaubt, findet mit Berkshire Hathaway ein vielversprechendes Investment, das aufgrund der enormen Diversifikation vergleichsweise sicher erscheint.

Church & Dwight (WKN: 864371)



Bei Church & Dwight handelt es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen, das im Bereich Konsumgüterindustrie aktiv ist. Jeweils knapp die Hälfte der Umsätze stammen aus dem Bereich Körperpflege sowie Haushaltsprodukte. Damit bewegt sich Church & Dwight in einem defensiven, soliden Marktumfeld. Die Verantwortlichen bei Church & Dwight optimieren die Marken kontinuierlich und erweitern das Produktportfolio mit gezielten Unternehmensübernahmen.

Der Umsatz wuchs in den letzten fünf Jahren um durchschnittlich fast 8 %, beim Gewinn steht sogar ein durchschnittliches Jahreswachstum von fast 14 %. Obgleich es sich bei Konsumgütern um keinen Wachstumsmarkt in der westlichen Welt handelt, wächst Church & Dwight dennoch munter weiter. Die Umsätze sind sicher – denn in jeder vorstellbaren Krise werden die Menschen auch weiter Zahnpasta, Toilettenpapier und Co. kaufen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.