Teamviewer Aktie kaufen: Das ist der Grund für den zweistelligen Kurseinbruch!

Aktuell steht die Teamviewer Aktie mit rund 13,5 % im Minus. Bei Lang und Schwarz notiert der Aktienkurs um 10 Uhr am Donnerstagmorgen bei 28,00 Euro. Damit gehört die Teamviewer Aktie zu den großen Verlierern des heutigen Handelstages. Das deutsche Softwareunternehmen schockte die Anleger mit einer Nachricht. Nun befindet sich der Aktienkurs nahe des Corona-Tiefs aus dem März letzten Jahres. Obgleich man einer der Pandemie-Gewinner sein müsste, schlägt sich dies im Aktienkurs nicht wieder. Doch was war der Grund für den heftigen Abverkauf am heutigen Morgen? Sollte man die Aktie jetzt kaufen?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Schwaches zweites Quartal

Der Softwareanbieter Teamviewer teilte seine Ergebnisse zum zweiten Quartal mit. Der im MDAX notierte Konzern erwartet nun nur noch ein Wachstum von rund 15 % und währungsbereinigt 18 % bei den Billings. Damit unterbietet man die eigene Prognose. Denn eigentlich wollte Teamviewer jedes Quartal um mindestens 20 % bei dieser Kennzahl wachsen. Augenscheinlich ließ das Wachstum im Q2 nach. Dies freute die Anleger gar nicht, sodass sie die Teamviewer Aktie auf eine Talfahrt schickten.

Zudem verwies das Göppinger Unternehmen darauf, dass man die meisten neuen Abonnenten aus der ersten Lockdown-Welle halten konnte. Allerdings war das Volumen im April und Mai in diesem Jahr bei den Vertragsverlängerungen geringer als erwartet. Im Juni entwickelte sich dies wieder positiv, da mehr Verträge verlängert und neue Verträge mit Großkunden abgeschlossen werden konnten. Nichtsdestotrotz reicht dies nicht, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Ausblick bestätigt, untere Spanne angepeilt

Den Ausblick für das Geschäftsjahr 2021 bestätigte das Unternehmen. Allerdings orientiert man sich nun am unteren Ende der Erwartungen bei den Billings und dem Umsatz. Auch dies sorgte für Enttäuschung. Schließlich dürfte es bei einem KUV von 12 und einem KGV von rund 32 durchaus eher ein wenig mehr Wachstum sein, auch wenn das US-Unternehmen Zoom beispielsweise deutlich höher bewertet wird. Historisch ist die Teamviewer Aktie aktuell sehr günstig bewertet – kein Wunder nach den letzten heftigen Abverkäufen. Doch das Wachstum kann eben auch nicht mehr mit der früheren Entwicklung mithalten.

Teamviewer Aktie bricht ein

Mit einem Minus von 13,5 % zeigen Anleger nach der Meldung von Teamviewer, was sie von geringerem Wachstum halten.  In den letzten Wochen war das Gerüst für die Teamviewer Aktie bereits fragil. Die öffentliche Wahrnehmung war nicht die Beste. Nun hat man das Juni-Tief von 29,29 Euro deutlich unterschritten. Das Corona-Tief aus dem März letzten Jahres ist ebenfalls nicht mehr weit entfernt. Aktuell sieht es nicht gut aus für die Teamviewer-Aktie. Weitere Kursverluste drohen.


Sollte man die Teamviewer Aktie jetzt kaufen?

Insbesondere mit Blick auf die heiß diskutierten Marketingausgaben für die Formel 1 und Manchester United waren viele Anleger bereits skeptisch. Die enormen Investitionen, um den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern, lassen sich nur rechtfertigen, wenn höheres Wachstum generiert werden kann. Zwar dürften die die Auswirkungen des Sponsorings noch ein wenig auf sich warten lassen – allzu viel Zeit bleibt Teamviewer wohl nicht mehr, die Aktionäre wieder von der Strategie zu überzeugen.

Denn trotz umfangreicher Cloud-Plattform, der beliebten Fernwartungssoftware und der SAP-Kooperation ist das aktuelle Sentiment der Anleger negativ. Da können auch die Megatrends Internet of Things und Augmented Reality nichts ändern, bei denen Teamviewer kräftig mitmischt.

Charttechnisch hat man zuletzt wichtige Marken unterboten. Obgleich eine Gegenbewegung nach dem starken Abverkauf wahrscheinlich scheint, bleiben weitere Kursverluste möglich. Wer langfristig von der Teamviewer Aktie überzeugt ist, kann sich für eine erste Tranche für sein Depot bereitmachen. Vorzugsweise bildet die Aktie jedoch zunächst einen Boden aus.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.