Tenbagger bis 2030: Diese fünf Aktien sind meine Favoriten

Einen Tenbagger im Depot – davon träumt wohl jeder Anleger. Doch wer beharrlich, diszipliniert und langfristig investiert, hat gute Chancen einen Verzehnfacher im eigenen Portfolio zu haben. Dabei ist es besonders wichtig, dass sich die Unternehmen in einem wachstumsstarken Markt befinden. Schließlich sollten die Umsätze und Gewinne stark ansteigen, wenn sich die Bewertung am Aktienmarkt wirklich verzehnfachen soll. Im folgenden Beitrag gibt es somit fünf heiße Kandidaten für einen Tenbagger bis 2030. Einige Unternehmen haben bereits eine gefestigte Marktstellung, bei anderen Aktien geht es deutlich spekulativer zur Sache.

Etsy

Bei Etsy handelt es sich um ein US-amerikanisches E-Commerce-Unternehmen, das auf eine Marktlücke setzt. Denn im Gegensatz zur Konkurrenz rund um Amazon oder eBay möchte man kein Anbieter für Massenware sein. Bei Etsy gibt es einzigartige Vintage-Produkte und Handmade-Ware. Damit hebt sich Etsy erfolgreich von der Konkurrenz ab und hat es geschafft, eine Marktlücke zu finden. Zugleich vertritt Etsy einen sozialen Ansatz beim Geschäftsmodell. Die Gebühren für die Verkäufer sind niedrig. Etsy möchte, dass jeder Verkäufer ebenfalls von der Plattform profitiert.

Das Social Shopping könnte sich langfristig durchsetzen. Wenn immer mehr Menschen online einkaufen, werden diese einzigartige Erlebnisse wünschen. Da Etsy – man schaue nur einmal in die App – auf den ersten Blick mehr Social Media App als Verkaufsplattform zu sein scheint, könnte das Kundenwachstum exponentiell weitergehen. Zugleich ist der Aktienkurs von Etsy nach der verhaltenen Prognose für das Geschäftsjahr 2021 deutlich zurückgekommen. Dies könnte eine einmalige Chance sein, beim potenziellen Tenbagger bis 2030 einzusteigen.


JD.com

Das chinesische E-Commerce-Unternehmen JD.com gehört zu den Favoriten für Tenbagger bis in das Jahr 2030. Denn JD.com hat sich im chinesischen Heimatmarkt mit schnellen Lieferungen, zuverlässiger Abwicklung und Original-Ware einen Namen gemacht. Die eigene Logistik, die zudem automatisiert und teilweise mit Drohnen erfolgt, ist ein großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Zugleich ist die JD.com Aktie momentan – mit Blick auf das aktuelle und prognostizierte Wachstum – günstig bewertet. In den letzten Monaten korrigierte die Aktie deutlich. Wer heute einsteigt, könnte dank günstiger Kaufkurse bereits einen großen Schritt in Richtung Vervielfacher gemacht haben.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Als eines der größten Unternehmen im chinesischen E-Commerce-Markt kann man dank Online-Boom und Wirtschaftswachstum im Reich der Mitte in eine aussichtsreiche Zukunft blicken. Zudem investiert JD.com aktiv in weitere Zukunftstrends. Nach dem Erfolg im E-Commerce möchte man den nächsten Wachstumskatalysator finden. Mit Themen wie Cloud Computing, Telemedizin, Künstlicher Intelligenz oder E-Health haben die Chinesen einige heiße Eisen im Feuer.


Cellink

Das schwedische Biotech-Startup Cellink ist bereits in den letzten Monaten für Anleger ein Riesenerfolg gewesen. Allein im letzten Jahr betrug die Rendite über 200 %. Cellink ist somit bereits auf einem guten Weg, sich zu vervielfachen. Doch mit einer Market Cap im Bereich von 2,5 Milliarden Euro gibt es noch deutliches Aufwärtspotential.

Zwar ist das Unternehmen aus Schweden mit Blick auf die aktuellen Kennzahlen ambitioniert bewertet. Wenn sich die biotechnologischen Lösungen rund um 3D-Druck im Pharmabereich jedoch durchsetzen, scheinen keine Wachstumsgrenzen in Sicht. Mit einem kompetenten, stark am Unternehmen beteiligten, Management und strategischen Partnerschaften mit renommierten Unis und Konzernen ist Cellink hervorragend positioniert. Die aggressiven Übernahmen anderer Startups könnten das Wachstum anorganisch beschleunigen.


Carbios S.A.

Ein spekulativer Tenbagger-Kandidat ist das französische Unternehmen Carbios S.A. Denn bei Carbios gibt es wohl nur zwei Optionen: Entweder ist das französische Biochemie-Unternehmen 2030 ein Vielfaches der heutigen Marktkapitalisierung wert. Oder Carbios-Aktionäre sitzen auf einem Totalverlust. Schließlich forscht Carbios aktuell noch an seinen enzymatischen Lösungen, die der Plastikverschmutzung den Kampf ansagen. Carbios möchte eine Plastik-Kreislauf etablieren, sodass es keinerlei Verschwendung mehr gibt. Dies soll zudem nicht zulasten der Qualität gehen – ein spannendes Vorhaben.

Das Zukunftsprojekt ist ambitioniert, das Potential gigantisch. Zwar vermeldete Carbios bereits die ersten Erfolge und hat sich schon ein Netzwerk an etablierten Partnern aufgebaut. Wenn die kommerzielle Anwendung jedoch nicht von Erfolg gekrönt ist, wird die Carbios-Aktie wieder in der Versenkung verschwinden. Sofern die Franzosen jedoch die Lösung für all die Plastik-Probleme unserer Zeit bereithalten, könnte hier noch viel mehr als ein Tenbagger möglich sein.


Readly AB

Zu guter Letzt ist auch das schwedische Unternehmen Readly AB eine spannende Idee, wenn es um Tenbagger für 2030 geht. Wenn man zunächst auf den Chart der Readly Aktie schaut, sehen Aktionäre ein Trauerspiel. Im letzten Jahr verlor die Aktie über ein Drittel ihres Wertes. Dennoch ist das schwedische Unternehmen im europäischen Markt für digitale Zeitschriften stark positioniert. Aktuell investiert man vermehrt in das Marketing. Immer wieder sieht man Werbung für die Readly-App, in der man a la Netflix und Spotify Zeitschriften streamen kann. Zwar besteht immer die Gefahr, dass die Big-Tech-Konzerne Apple, Amazon und Co. im digitalen Zeitschriftenmarkt angreifen. Dennoch haben es auch Netflix und Spotify geschafft, zum Marktführer in ihrem Segment zu werden. Warum sollte dies nicht auch dem schwedischen Small-Cap gelingen, das aktuell nur 150 Millionen Euro Marktkapitalisierung hat?


Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.