250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Tesla Aktie verliert deutlich an Wert nach Musk-Verkauf

Tesla-CEO Elon Musk hat seine Ankündigung wahrgemacht. Nachdem bei einer von ihm initialisierten Twitter-Umfrage mehrheitlich dafür gestimmt worden war, dass er einen Teil seiner Tesla-Aktien verkaufen sollte, hat Musk genau dies am Montag getan. Seitdem hat der Kurs der Tesla-Aktie (ISIN: US88160R1014) deutlich eingebüßt.

Bei der Abstimmung, welche Musk am 6. November auf Twitter gepostet hatte, hatten sich 57,9 Prozent der Teilnehmer dafür ausgesprochen, dass der Tesla-CEO 10 Prozent seiner Tesla-Anteile verkaufen sollte. Insgesamt nahmen rund 3,5 Millionen Menschen an der Abstimmung teil.

Elon Musk trennt sich von einem Teil seienr Tesla-Aktien

Am Montag setzte Musk sogleich einen Teil seines Versprechens um, indem er mehr als 930.000 seiner Tesla-Anteile auf den Markt warf. Aus der Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC ging hervor, dass Musk mit diesem Verkauf auf einen Schlag 1,1 Milliarden Dollar eingenommen hatte. Einen Tag später verkaufte Musk rund 3,5 Millionen weitere Anteile, was im zusätzliche 4,5 Millionen Dollar einbrachte.

Mit den beiden Verkäufen hat Musk innerhalb von zwei Tagen gut 3 Prozent seiner Tesla-Anteile veräußert. Zuvor belief sich die Zahl der in seinem Besitz befindlichen Tesla-Anteile auf 170 Millionen. Will er sein Versprechen einhalten, dürften also noch umfangreiche Verkäufe folgen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Möglicherweise wird Elon Musk damit jedoch noch ein wenig warten, bis sich der Kurs der Tesla-Aktie wieder erholt hat. Dieser litt nämlich merklich unter den massiven Verkäufen.

Tesla-Aktie bricht ein


Bereits als Reaktion auf Musks ersten Verkauf am Montag war der Tesla-Kurs kurzzeitig von 1.052 auf 968 Dollar gefallen – eine Reaktion auf die plötzliche Flut an Tesla-Aktien auf dem Markt. Anschließend konnte sich der Kurs zwar wieder etwas erholen und im Laufe des Tages wieder die 1.000-Dollar-Marke überschreiten. Infolge von Musks zweitem Verkauf am Dienstag erfolgte jedoch ein abermaliger Kurssturz.

Innerhalb von 24 Stunden verlor die Tesla Aktie zwischen Dienstag und Mittwoch 13,96 Prozent an Wert. Zeitweise fiel der Kurs dabei bis auf 869 Dollar. Zwar trat in der Folgezeit wieder eine leichte Erholung ein, sodass sich die Tesla-Aktie wieder deutlich oberhalb von 900 Dollar etablieren konnte. Ein abermaliger Angriff auf die 1.000-Dollar-Marke ist bisher jedoch zumindest vorerst nicht mehr in Reichweite.

Wann verkauft Musk weitere Tesla-Anteile?

Wann Musk den Rest der von ihm versprochenen Menge an Aktien verkauft, ist derzeit unklar. Aus Unterlagen der US-Börsenaufsicht geht hervor, dass zumindest ein Teil der getätigten Verkäufe ohnehin bereits seit Längerem geplant waren.

So hatte Musk den Verkauf bereits seit zwei Monaten vorbereitet. Der Grund hierfür könnte eine im kommenden Jahr fällige Steuerschuld sein. Insofern dürfte die Umfrage lediglich ein Vorwand gewesen sein, um den größeren Aktienverkauf weitergehend zu rechtfertigen und für etwas gute Publicity zu sorgen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Hintergrund der notwendig gewordenen Verkäufe sind die enormen Optionen auf weitere Tesla-Aktien, welche Musk noch besitzt. Derzeit beläuft sich die Zahl der Tesla-Optionen in Musks Besitz auf 23 Millionen Aktien. Der Preis liegt dabei bei weniger als sieben Dollar je Anteilsschein, was Musk, sollte er die Optionen ziehen, angesichts des aktuellen Aktienkurses von Tesla enorme Gewinne einbringen würde. Damit einhergehen würde allerdings auch eine konkrete Steuerlast. Mit seinen bereits getätigten und weiterhin angekündigten Verkäufen könnte er diese jedoch begleichen.

Parallel zum Verkauf am Montag hatte Musk bereits die Option zum Kauf von 2,15 Millionen neuen Tesla-Anteilen ausgeübt. Sollte der Tesla-Chef sämtliche Optionen ausüben, müsste er mit einer Steuerforderung in zweistelliger Milliardenhöhe rechnen. Angesichts des derzeit enorm hohen Tesla-Kurses könnte Musk durchaus geneigt sein, noch weitere seiner Optionen zu ziehen. In dem Fall scheinen die 10 Prozent seiner bisherigen Tesla-Aktien, welche Musk ins Spiel gebracht hatte, keineswegs einfach so aus der Luft gegriffen gewesen zu sein.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.